Marinefährprahm MZ 722

  MZ 721
MZ 723  


Kennung : MZ 722
Zivil- und Nachkriegsnamen : MTC-1001
Schiffstyp : Marinefährprahm
Untertyp : MZ-A
Sonderausstattung : keine
Bauwerft : Cantieri Riuniti del' Adriatico (CRDA) Monfalcone (Italien)
Baunummer : 1374
Stapellauf : 1942-06-23
Indienstgestellt : 30.06.1942
Bewaffnung : italienische Bewaffnung:[6]
-1-76/40,
-2-20/70


Marinefährprahm : Typ MZ-A
Verdrängung konstruktiv (t) : 140
Verdrängung maximal (t) : 239
Länge (m) : 47,00
Breite (m) : 6,50
Tiefgang leer (m) : 1,00
Antriebsanlage Anzahl : 3
Antriebsanlage Typ : Dieselmotor von Officine Meccaniche di Milano (O.M.), Lizenzbau des Saurer BXD [1]
Maschinenleistung Gesamt (ps) : 450
Geschwindigkeit leer (kn) : 11,0
Fahrbereich 1 (sm/kn) : 1450/8
Offiziere/Unteroffiziere, Mannschaften : 0/13
Ladefähigkeit : 65 t
- 00.04.1942 Kiellegung.[6]
- 23.06.1942 Stapellauf.[6]
- 30.06.1942 Indienststellung.[6]
- ??.06.1942 zu ital. Flotte
- 30.06.1943 auf Geleit Saloniki-Rhodos gemeldet.[2]
- 08.09.1943 in Parteni, Leros [5]
- 09.09.1943 auf Leros
- 15.11.1943 Fahrt unter italienischer Crew mit 200 deutschen Kriegsgefangenen und 40 britischen Soldaten nach Port Tigani, Samos; Ankunft und Ausschiffung dort am nächsten Tag. [5]
- 17.11.1943 Einschiffung der gleichen Passagiere sowie zusätzlich 20 britischen Offizieren und 20 Verwundeten; Fahrt nach Guvercinlik (Türkei). In der Folge kurze Tagesstops Budrun Bay, Otak, Makri und Genua. [5]
- 21.-23.11.1943 Weiterfahrt nach Paphos und dann nach Limassol auf Zypern. [5]
- 23.-24.11.1943 Weiterfahrt nach Haifa, dort Ausschiffung der Kriegsgefangenen. [5]
- 05.-06.12.1943 Von Haifa mit MZ 729 nach Port Said [5]
- 13.12.1943: Die italienischen MFP MZ 722 und 729, die von Leros entkommen und in Haifa angekommen sind, wurden untersucht und brauchen demzufolge drei Wochen Reparaturzeit, um sie für künftiges Einsatztraining oder eine Leihgabe an die Türkei aufzuklaren. Ihre italienischen Besatzungen brauchen Ersatz.[4]
- 00.06.1945 Rückkehr nach Italien [5]
- 24.06.1945 Zurück in Tarent.[6]
- 00.00.1947 Im Friedensvertrag Frankreich zugesprochen.[6]
- 01.05.1950 MTC-1001
- 01.05.1950 MTC 1001, NATO-Kennzeichen A5341[6]
- 01.03.1995 abgerüstet & zum Abbruch[7]
[1]Zusammenfassung MFP - Wissensstand 1985 , erstellt von R.Kugler
[2] KTB des Seekommandanten Saloniki
[3] Almanacco storico delle navi italiane 1865-1995
[4] KTB Commander in Chief Levant
[5] Tullio Marcon, "I muli del mare"
[6] www.marina.difesa.it
[7] www.archeologiaindustriale.it
Eingefügt am: 19.10.2007
Eingefügt von: Stefan Westermann
Letzte Änderung: 02.09.2012
Geändert von: Martin Goretzki
Änderung: - 02.02.2008 R. Stenzel Chronik [2] eingefügt
- 23.04.2008 Th. Frömrich Bauwerft [3] eingetragen
- 09.05.2011 R. Stenzel Chronik [4] eingefügt
- 17.07.2011 T. Reich Chronik gemäß [5] ergänzt
- 19.11.2011 K. G. v. Martinez: externer Bildlink 1 eingefügt
- 30.12.2011 M. Goretzki: Baunummer, Stapellauf, In Dienststellung, Bewaffnung, Chronik ergänzt gem. [6] & [7]
- 02.09.2012 M. Goretzki: Redaktionelle Überarbeitung