Marinefährprahm F 175

  F 174
F 176  


Kennung : F 175
Schiffstyp : Marinefährprahm
Untertyp : A
Bauauftrag : 21.04.1941
Bauwerft : Gebr. Wiemann, Brandenburg/Havel
Indienstgestellt : 23.11.1941


Marinefährprahm : Typ A
Verdrängung konstruktiv (t) : 155
Verdrängung maximal (t) : 220
Länge (m) : 47,04
Breite (m) : 6,53
Tiefgang leer (m) : 0,97
Tiefgang beladen (m) : 1,45
Seitenhöhe (m) : 2,30
Antriebsanlage Anzahl : 3
Antriebsanlage Typ : Deutz 6zyl. 4takt. Dieselmotor
Maschinenleistung Gesamt (ps) : 390
Geschwindigkeit leer (kn) : 10,5
Treibstoffvorrat (t) : 4,1
Fahrbereich 1 (sm/kn) : 640/10
Fahrbereich 2 (sm/kn) : 1340/7
Offiziere/Unteroffiziere, Mannschaften : 0/17 bis 0/21
Laderaum Dimensionen : lichte Höhe 2,74 m, Fahrbahnbreite 3,1 m
Ladefähigkeit : 85 t normal (2 Panzer IV / 1 Panzer VI/T-34(r) / 200 Mann)
105 t maximal (3 Panzer IV / 2 Panzer T-34(r) / 16 Pferde / 200 Mann / 50 Minen Typ UMA)
- 21.04.1941 Bauauftrag
- 23.11.1941 Indienststellung
- 00.01.1942 27. Landungsflottille
- 15.02.1943 24. Landungsflottille
- 15.09.1944 gesunken Suursaari / Ari
- 05.1942 Bei der 2. Gruppe der 27. Landungsflottille gemeldet.[2]
- 15.09.1944 Dt. Landungsoperation "Tanne-Ost". F 175 geht dabei am 15.09.1944 verloren.[1]
14.-16.09.1944 Am Unternehmen „Tanne-Ost“ (Landung auf der von den Finnen besetzten Insel Hochland) sind auch mindestens 20 MFPs der drei Landungsflottillen beteiligt. Bei der Landung in der Nacht zum 15.09. werden durch finnische Flak und Artillerie neben F 822, F 868, B 31 Pmot und B 35 Pmot der 13. Landunsgflottille auch F 175, F 177 und B 1 Pmot der 24. Landungsflottille versenkt bzw. so schwer beschädigt, dass sie zurückgelassen werden müssen.[2]
<< Hinweis: Meldung zu [1] und [2] Falschmeldung, da Boot noch im September 1944 als Werkstattboot bei der 5. Landungsflottille in Norwegen gemeldet.>>
Verlust am: 15.09.1944
Verlustort: Suursaari
Verlustart: gesunken
Verlustursache: Artillerietreffer
Gegnertyp: Landstreitkräfte
Gröner " Die dt. Kriegsschiffe 1815 - 1945 "
[1] http://www.wlb-stuttgart.de/seekrieg/chronik.htm
[2] Kugler: Chronik der amphibischen Verbände
Eingefügt am: 18.09.2007
Eingefügt von: Rene Stenzel
Letzte Änderung: 15.08.2010
Geändert von: Rene Stenzel
Änderung: - 24.03.2008 M. Goretzki: Chronik [1] eingefügt
- 27.10.2008 M. Goretzki: Schiffschronik gem. [2] eingefügt
- 21.09.2009 T. Reich Bild 1 eingefügt
- 07.10.2009 T. Reich Bild 2 eingefügt
- 15.08.2010 R. Stenzel Hinweis eingefügt