Marinefährprahm F 402

  F 401
F 403  


Kennung : F 402
Schiffstyp : Marinefährprahm
Untertyp : C
Bauauftrag : 09.08.1941
Bauwerft : N.V.T. van Duivendijk´s Scheepswerf, Lekkerkerk
Baunummer : F4
Indienstgestellt : 00.07.1942


Marinefährprahm : Typ C
Verdrängung konstruktiv (t) : 155
Verdrängung maximal (t) : 220
Länge (m) : 47,04
Breite (m) : 6,53
Tiefgang leer (m) : 0,97
Tiefgang beladen (m) : 1,45
Seitenhöhe (m) : 2,30
Antriebsanlage Anzahl : 3
Antriebsanlage Typ : Deutz 6zyl. 4takt. Dieselmotor
Maschinenleistung Gesamt (ps) : 390
Geschwindigkeit leer (kn) : 10,5
Treibstoffvorrat (t) : 4,1
Fahrbereich 1 (sm/kn) : 640/10
Fahrbereich 2 (sm/kn) : 1340/7
Offiziere/Unteroffiziere, Mannschaften : 0/17 bis 0/21
Laderaum Dimensionen : lichte Höhe 3,29 m
Ladefähigkeit : 85 t normal (2 Panzer IV / 1 Panzer VI/T-34(r) / 200 Mann)
105 t maximal (3 Panzer IV / 2 Panzer T-34(r) / 16 Pferde / 200 Mann)
- 09.08.1941 Bauauftrag
- 07.42 Indienststellung
- 23. L-Fl
- 16.04.44 + Kvaenangenfjord / Explosion der Nebelsäureladung
- 16.04.1944 F 402 nachmittags auf Marsch Bogenbucht - Kaafjord aus unbekannter Ursache ausgebrannt und gesunken.[1]
- 19.04.1944 Am 16.04. ist am Ausgang Kwänangenfjord MFP 402 ausgebrannt und gesunken, vermutlich infolge Entzündung der Nebelsäureladung durch überkommende See.[1]
Verlust am: 16.04.1944
Verlustuhrzeit: nachm
Verlustort: am Ausgang Kvaenangenfjord
Verlustart: explodiert und gesunken
Verlustursache: Entzündung der Nebelsäureladung[1]
- Erich Gröner, Die Deutschen Kriegsschiffe, Bd. 7
- KTB der Seekriegsleitung Teil A
Eingefügt am: 24.09.2007
Eingefügt von: Andreas Oefler
Letzte Änderung: 27.11.2014
Geändert von: Martin Goretzki
Änderung: - 26.10.2009 T. Reich: Dokument 1 eingefügt
- 27.11.2014 M. Goretzki: Chronik & Verlustdaten gem. [1] eingefügt