Abel Dr., Ulrich


Persönliche Daten

Geboren : 03.03.1912
Geburtsort : Leipzig
Gestorben : 00.04.1944
Todesort : Missing W.of Nantes
Begraben :


Militärische Daten

Rang : OLt.z.S.d.R.
Personalnr./
Eintrittsdatum :
Crew of 1939
Orden : E.K.2. 23.04.40.(17 minesweeper Flot). Minesweeper Badge. 15.11.40.(M1503). E.K. 1. 05.06.41.(M1503). DKiG. 18.06.42.(M1503). U-boat Badge. 00.12.43.(U-154).

Marine-Karriere

17th.M.S.Flot.W.O.(07.39-09.40). 15th.M.S.Flot.Kdt.(09.40-07.42)."M-1503".Kdt. U-154. 1WO (01.43-01.44) IXC. 2.U-Flot. unter Oberleutnant zur See Oskar-Heinz Kusch, lief am 20.03.1943 von Lorient aus. Das Boot operierte im Mittelatlantik und vor der Küste Brasiliens, vor Recife, der Insel Ascension und im Südatlantik. Es wurde am 20.05.1943 von U 460 mit 70 m³ Brennstoff, 2 m³ Schmieröl und 20 Tagen Proviant versorgt. U 154 konnte auf dieser Unternehmung 3 Schiffe mit zusammen 15.771 BRT beschädigen. Nach 108 Tagen und zurückgelegten 15.272 sm über und 710 sm unter Wasser, machte U 154 am 06.07.1943 wieder in Lorient fest. unter Oberleutnant zur See Oskar-Heinz Kusch, lief am 23.09.1943 von Lorient aus. Am 24.09.1943 mußte das Boot, wegen Maschinenschäden und Undichtigkeiten, in Brest einlaufen. Nach der Reparatur und dem anschließenden Auslaufen, operierte das Boot im Mittelatlantik, bei den Azorischen Inseln und vor Sao Miguel. Es konnte auf dieser Unternehmung keine Schiffe versenken oder beschädigen. Nach 88 Tagen und zurückgelegten zirka 10.420 sm über und 1.388 sm unter Wasser, lief U 154 am 20.12.1943 wieder in Lorient ein. Nach dieser Fahrt gab es einen Kommandantenwechsel. Oskar-Heinz Kusch wurde, nach der Denutziantion durch seinen I. Wachoffizier Ulrich Abel wegen Wehrkraftzersetzung zum Tode verurteilt und hingerichtet. U-193+ Kdt. (01.04.44-28.04.44). IXC/40. 10.U-Flot. lief am 23.04.1944 von Lorient aus. Seit diesem Tag fehl jede Spur von dem Boot. Es ist aus unbekannter Ursache verschollen. Quelle U-Boot-Archiv Wiki.

Weitere Fotos

-