Infanterietransporter I-O-1

 
I-O-2  


Kennung : I-O-1
Schiffstyp : Infanterietransporter
Untertyp : Infanterietransporter (Siebelgefäß)
Stapellauf : 1941-00-00
Indienstgestellt : 00.08.1941
Bewaffnung : - 1 x 2cm Flak oder 1 x 1,5 cm Fla-MG, 1 RAG

Bewaffnung zum 31.07.1944:[4]
- 1 x 2 cm
- 1 x MG

Bewaffnung zum 01.10.1944:[5]
- 1 x 2cm
- 1 x MG 13
- 1 x MP


Infanterietransporter : Typ Infanterietransporter (Siebelgefäß)
Verdrängung konstruktiv (t) : ~20
Länge (m) : 18,50
Breite (m) : 4,00
Tiefgang leer (m) : 0,45
Tiefgang beladen (m) : 0,78
Seitenhöhe (m) : 1,20
Offiziere/Unteroffiziere, Mannschaften : 8
Ladefähigkeit : 7 t max. = 40 Mann
- 00.08.1941 Sonderkommando Siebel, Antwerpen
- 10.12.1943 10. Landungsflottille
- Ab 13.06.1942 Eintreffen der Einheiten des Einsatzstabes Fähre Ost (E.F.O.) mit der Bahn in Lahdenpohja.[9]
- 22.08.1942 9 I-Transporter fertiggestellt.[10] >>> Für das Jahr 1942 bislang nachweisbar: J-1, J-5, J-6, J-7, J-13, J-14 <<<
- 14.09.1942 gem. Fotonachweis in Lahdenpohja.[8]
- Bis 30.11.1942 Abtransport der Einheiten des E.F.O. mit der Bahn aus Lahdenpohja.[9]
- 01.01.1944 von der 15. Landungsflottille in die 10. Landungsflottille übernommen.[1] - Gruppe 2
- 07.01.1944 Nach Dubrovnik mit Heeresgut.[1]
- 19.01.1044 Landungsgruppe Süd J-01, J-10, SF 264, SF 271 und einige Kümos. Führung Oblt.z.S. Alber.[1]
- 25.02.1944 Bei der 10. Landungsflottille gemeldet.[3]
- 22.03.1944 In Triest: SF 264, J-01 und J-08.[7]
- 28.03.1944 J-01 sowie Wracks J-08 und 45 in Povlje (Brac) erneut von Jabos angegriffen und beschädigt.[1]
- 29.03.1944 SF 271 mit J-01 und J-08 auf und vor Hvar durch Jabos versenkt.[7] >>> Falsch: J 01 wurde bei Brac beschädigt <<<
- 16.06.1944 Geleit J-01, 63, 88 mit MS DELIA und Tanker ISONZO in Novoglia eingelaufen. - 18u05 Angriff von 2 Beaufighters gemeinsam mit G 104 abgewehrt. 1 Abschuss.[1] - Gefechtsbericht (Anlage 3) >>> G 104 ist ein Fahrzeug der 1. Geleitflottille <<<
- 31.07.1944 Bei der 10. Landungsflottille, Gruppe Split, gemeldet, nicht einsatzbereit, Termin unbestimmt.[4]
- 01.10.1944 bei der 10. Landungsflottille gemeldet.[5]
- 11.10.1944 18.00 Ausmarsch F 973, 942, 625, J-01, TP HABICHT von Tarnbucht Rab über Zara nach Sibenik. - 23u15 Westlich Vir Feindberührung mit 5 MGB und 4 ML.[1] - Gefechtsbericht und Stellungnahme Fl.-Chef (Anlage 1).
- 12.10.1944 Nach dem Gefecht mit brit. Schnellbooten vor der Insel Vir gelang es I-O-1 in der Morgendämmerung, sich mit dem ersten Schub Verwundeter nach Zara durchzuschlagen, von wo es abends nach Brevilaqua zurücklief. Am 12.10.44 19u00 [muss heißen 13.10.] holte es den zweiten Schub Verwundeter von dem Dorf Vir nach Brevilaqua, von wo sie mit Sankas und Lkws nach Zara überführt wurden. Um diese Zeit lagen bereits wieder MGBs vor Brevilaqua auf der Lauer, so daß die restlichen Verwundeten weiter in Vir verbleiben mußten, bis MTS HABICHT wieder klar sein würde.[1] - Am 14.10. befand sich I-O-01 wieder in Zara.[4] >>> - Gefechtsbericht Oblt.z.S. Horst <<<
- 21.10.1944 J-01 im Schlepp von MFP 522 von Zara aus zur Reparatur nach Sibenik.[1]
- 30.10.1944 17u30 Zehn J-Boote 01, 10, 36, 49, 50, 51, 53, 67, 75 und 106 im Verband mit Küstenjägern und AZ-Hafenschutzbooten von Zara über Nin (Truppenaufnahme) nach Fiume.[1]
- 01.01.1945 Bei der 10. Landungsflottille gemeldet.[6]
- 20.04.1945 In Fiume gesprengt. [2]

Verlust am: 20.04.1945
Verlustort: Fiume
Verlustart: Sprengung
Verlustursache: Selbstvernichtung
[G] Gröner " Die dt. Kriegsschiffe 1815 - 1945 " Bd. 6
[1] KTB der 10. Landungsflottille
[2] Verlustliste Achse
[3] Kriegsgliederung der 10. Landungsflottille vom 25.02.1944
[4] Liste der Seestreitkräfte Admiral Adria nach dem Stand vom 31.07.1944
[5] Liste der Seestreitkräfte Admiral Adria nach dem Stand vom 01.10.1944
[6] Taktische Gliederung der 10. Landungsflottille vom 01.01.1945
[7] Kugler: Chronik der amphibischen Verbände
[8] Finnish Wartime Photograph Archive
[9] Meister: Seekrieg in den osteuropäischen Gewässern 1941-45
[10] Laatokan rannikkoprikaati. Esikunta 1942-1942 (17756) , Bericht Einsatzstab Fähre Ost
Eingefügt am: 12.10.2008
Eingefügt von: Rene Stenzel
Letzte Änderung: 04.11.2018
Geändert von: Martin Goretzki
Änderung: - 12.10.2008 R. Stenzel Chronik [1] eingefügt
- 19.07.2009 Theodor Dorgeist Verlustdaten lt. [2] eingefügt.
- 29.11.2009 M.Gurk Bewaffnung eingefügt
- 29.05.2011 M. Goretzki: Chronik & Bewaffnung gem. [3]-[6] eingefügt
- 16.02.2013 M. Goretzki: Chronik gem. [7] eingefügt
- 04.06.2013 T. Reich Dokument 1 eingefügt.
- 17.08.2013 T. Reich Bild 1-5 eingefügt
- 05.01.2014 M. Goretzki: Chronik gem. [8], [9] und [10] eingefügt.