Infanterietransporter I-O-40

  I-O-38
I-O-41  


Kennung : I-O-40
Schiffstyp : Infanterietransporter
Untertyp : Infanterietransporter (Siebelgefäß)
Bewaffnung : - 1 x 2cm Flak oder 1 x 1,5 cm Fla-MG, 1 RAG


Infanterietransporter : Typ Infanterietransporter (Siebelgefäß)
Verdrängung konstruktiv (t) : ~20
Länge (m) : 18,50
Breite (m) : 4,00
Tiefgang leer (m) : 0,45
Tiefgang beladen (m) : 0,78
Seitenhöhe (m) : 1,20
Offiziere/Unteroffiziere, Mannschaften : 8
Ladefähigkeit : 7 t max. = 40 Mann
- 00.05.1943 10. Landungsflottille
- 30.01.1943 0700 T-Fähre 040 und andere ab Trapani nach Tunis.[2]
- 31.01.1943 1500 T-Fähre 040 an Tunis von Trapani.[2] I-Boot 040 und andere Tunis ein.[4]
- 05.02.1943 0700 I-Boot 040 ab Marsala nach Tunis.[4]
- 06.02.1943 I 040 La Goulette ein.[4]
- 07.02.1943 I 040 und andere von La Goulette nach Tunis ausgelaufen.[4]
- 08.02.1943 1800 T-Fähre 040 und andere an Marsala von Tunis.[4]
- 16.02.1943 I 40 La Goulette ein.[4]
- 23.02.1943 0700 SF 86, 87, 94, 197, 199, 201, 210, I-Boote 34, 40, 61, 62, 64, 79 ab Marsala nach Tunis. SF 87, 210 nach Flugzeugangriff auf 37,42 N und 11,02 O versenkt um 1700.[2]
- 01.07.1943 10. L- Flottille im Pendelverkehr Messinastrasse: I-O-40 läuft von Stromboli in Gallico ein.[1]
- 27.07.1943 I-O-40 wird auf dem Marsch nach Paola bei Cannitello durch Tieffliegerangriff vernichtet.[1]
- 17.08.1943 Boot nach Ausbau der Motoren versenkt.[3]

Verlust am: 27.07.1943
Verlustort: bei Cannitello
Verlustart: ausgebrannt[3]
Verlustursache: Tieffliegerangriff [1]
Gröner " Die dt. Kriegsschiffe 1815 - 1945 " Bd. 6
[1] KTB des Seetransportführers Messinastraße
[2] KTB Seetransportchef Italien
[3] KTB 10. Landungsflottille
[4] KTB Seetransportstelle Tunis
Eingefügt am: 25.12.2008
Eingefügt von: Rene Stenzel
Letzte Änderung: 29.06.2013
Geändert von: Schreibfehler-Korrekturen
Änderung: - 01.12.2009 M. Gurk: Bewaffnung eingefügt
- 12.09.2012 M. Goretzki: Chronik gem. [2] eingefügt
- 15.09.2012 M. Goretzki: Chronik & Verlustdaten gem. [3] eingefügt
- 11.10.2012 M. Goretzki: Chronik gem. [4] eingefügt
- 28.06.2013 Beate Kibelka Chronik gem. [1] ergänzt