FL.B 0305



Name : FL.B 0305
Nation / Flagge : DEU
Unterscheidungssignal : DVBT
Kategorie : Flugbetriebsfahrzeug
Unterkategorie : Flugbetriebsboot
Luftwaffenkennung : FL.B 305
1. Kennung : UJ 116
Schiffstyp : Flugbetriebsboot
Untertyp : B III / Seeteufel III
Sonderausstattung : Schlepphaken für 4 t Trossenzug
Bauwerft : Gebr. Kröger, Yacht- und Bootswerft Warnemünde
Baujahr : 1936
Besitzer : R.L.M. (Reichsluftfahrtministerium)


Name / Untertyp : B III / Seeteufel III
Größe : 33 t
Länge (m) : 22,50
Breite (m) : 4,35
Tiefgang (m) : 1,15
Leistung Gesamt (ps) : 600 e
Geschwindigkeit (kn) : 17
Antrieb : 2x MWM 6 Zyl., 4 Takt DM, 2x 3flügel Schrauben 0,77 m Ø
Reichweite (sm) : 400 sm / 17 kn bei 3,6 t Öl
Besatzung : 7 Mann
Bewaffnung : 1x MG 15
28.11.1944: 1x LMG, 6 Wasserbomben.
- 00.00.1936 Seenotbezirksstelle (L) Nest / Flakschießplatz Stolpmündet. [1]
- 01.11.1939 Seenotbereich (L) Ost / Seenotbezirksstelle (L) Nest / Stolpmünde. [2]
- 10.05.1943 abends bei Dunkelheit ist der zum Fischfang auslaufende Fischkutter STO 15 vor den Stolpmünder Molen von dem einlaufenden Luftwaffenfahrzeug FLB 305 gerammt worden und anschließend gesunken. Schiffsführer FLB 305 vertretungsweise Ewald Ferdinand Notzke. [GStA]
- 15.07.1943 FL.B 305 war aktiv (funkmäßig) mit Bug. [4]
- 16.07.1943 07:30 h - FL.B 305 war immer noch aktiv sendet Positionmeldung: 15 Ost 9540; Um 17:35 h wurde das Boot nach Hela zurück beordert. [4]
- 06.08.1943 Flugsicherungschiff KRISCHAN und 5 weitere Seenotrettungsschiff, wahrscheinlich u.a. FL.B 305 und FL.B 310 waren aktiv (funkmäßig) mit Bug um 18:00 h. Desgleichen auch am 07.08. aktiv. [4]
- 02.11.1943 An diesen Tag offenbar FL.A 401 und FL.B 305 waren aktiv (funktechisch) mit Bug. [4]
- 17.12.1943 GREIF, FL.A 405 und 401, FL.B 304,FL.B 305, 309 hatten Kontakt mit Kopenhagen. [4]
- 29.12.1943 10:00 h - FL.B 305 liegt auf Position im 65448 , 12:25 h – Funkspruch gesendet, liege von 13:00 bis 19:30 h auf Position in 35618. [4]
- 04.01.1944 FL.B 305, 208 und FL.A 201 waren aktiv (funktechnisch) mit Bug. [4]
- 00.11.1944 An Kriegsmarine abgegeben. [1, 2]
- 27.11.1944 Swinemünde - FL.B 305 als UJ 116 der 1. U-Jagd Flottille, Kmdt. Ob.Strm. Streu in Dienst gestellt. [6]
- 28.11.1944 Ausser K.B. In der Werft Burmeister KG, Swinemünde. [6]
- 29.11.1944 Einsatzklar ohne Bewaffnung. [6]
- 28.12.1944 Kiel, leihweise an Marine abgegeben. [18]
- 01.01.1945 Ausser K.B. In Swinemünde. [6]
- 09.01.1945 Einsatzklar gemeldet. [6]
- - Weiterer Verbleib zur Zeit unbekannt. [-]
1: Gröner Bände 1-8
2: Die Schiffe und Boote der deutschen Seeflieger
4: Air Sea Rescue Report For Home Aerea and Atlantic, Naval Section
6: KTB der 1. Ujagd-Flottille
18: Liste 3 der LW-eigene Fahrzeuge (Seenotdienst)
GStA: Geheimes Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz
Eingefügt am : 08.09.2008
Letzte Änderung : 22.11.2017
Geändert von : Jörg Kießwetter
Änderung : - 24.03.2016 J.-G. Notholt: Feld "Daten im Gröner" befüllt.
- 31.10.2016 GStA eingefügt.
- 26.03.2017 J. Kießwetter: Schreibfehler Korrekturen.
- 22.11.2017 J. Kießwetter: Sortierung optimiert.