Dahlhaus, Eberhard


Rahmendaten

Geburtsdatum : 24.07.1920
Geburtsort : Hagen / Landkreis Arnsberg / Preußische Provinz Westfalen
Todesdatum : 30.08.1943
Todesort : Verloren mit Alter von 23 Jahren mit allen 46 Händen von 'U 634' gesunken in den Nordatlantik östlich von den Azoren, in Position 40°13´ N x 19°24´ W, durch Wasserbomben vom britischen sloop 'HMS Stork' und vom britischen Korvette 'HMS Stonecrop'. (Lost with 23 years with all 46 hands of U 634 sunk in the North Atlantic East of the Azores, in position 40°13´ N x 19°24´ W, by depth charges from the British sloop HMS Stork L 81 and the British corvette HMS Stonecrop K 142.)
Laufbahn : Aktive Seeoffizier (Regular Naval Officer)
Crew : Eintritt in Kriegsmarine, Crew 38
Andere Dienste : _


Beförderungen

01.10.1938Offiziersanwärter
01.12.1939Fähnrich zur See
01.08.1940Oberfähnrich zur See
01.04.1941Leutnant zur See mit RDA vom 01.04.1941 - 177 - (with rank seniority from 01.04.1941)
01.03.1943Oberleutnant zur See mit Wirkung vom 01.03.1943 u. RDA vom 01.03.1943 (with effect and rank seniority from 01.03.1943)

Auszeichnungen

08.01.1941Eisernes Kreuz 2. Klasse
18.02.1941Kriegsabzeichen für Minensuch-, U-Jagd- und Sicherungsverbände
31.03.1942U-Boots-Kriegsabzeichen 1939 für den Dienst an Bord als 2. WO von 'U 753'. (when serving as 2nd WO on board U 753 06.1941-12.1942)
12.12.1942Eisernes Kreuz 1. Klasse für den Dienst an Bord als 2. WO von 'U 753'. (during service as 2nd WO on board U 753 06.1941-12.1942)

Kommandos vor der U-Boot-Zeit

01.10.1938-27.02.19397. Schiffsstammabteilung, Dänholm bei Stralsund, grundausbildung;
28.02.1939-30.06.1939Segelschulschiff 'Albert Leo Schlageter', praktische Bordausbildung;
01.07.1939-12.09.1939Leichter Kreuzer 'Emden', praktische Bordausbildung und war das Schiff in der Ostsee eingesetzt;
13.09.1939-14.10.19393. Marineunteroffizierlehrabteilung, Plön, Ausbildung;
15.10.1939-29.02.1940M.S.Mürwik Hauptlehrgang für Fähnrich z.S.
01.03.1940-30.04.1940Marinenachrichtenschule, Flensburg-Mürwik, Fähnrichslehrgang;
01.05.1940-__.05.1940Sperrschule, Kiel-Wik, Fähnrichs-Sperrlehrgang;
__.05.1940-31.10.1940diverse Kommandos, am 01.08.1940 befördert ObFähnr.z.S.;

Kommandos während der U-Boot-Zeit

01.11.1940-23.11.1940zur Verfügung U-Boot-Waffe / Befehlshaber der U-Boote Org., U.W.O-Artillerielehrgang Schiffsartillerieschule, Kiel-Wik. (was attached to the U-Boat service. Artillery Training in the Naval Artillery School, Kiel-Wik.)
24.11.1940-05.01.1941U.T.O-Lehrgang Torpedoschule, Flensburg-Mürwik. (Torpedos Training Course in the Torpedo School Flensburg-Mürwik.)
06.01.1941-26.01.1941U.W.O-Lehrgang Marinenachrichtenschule, Flensburg-Mürwik (Communications Training Course in the Naval Signals School, Flensburg-Mürwik.)
27.01.1941-30.03.1941U.W.O-Lehrgang 1. U.L.D., Pillau. (U-Boat Training Course in the 1st U-Boat Training Division, Pillau.)
31.03.1941-13.05.1941U-Ausbildungslehrgang 1. U.A.A., Plön, am 01.04.1941 befördert Lt.z.S. (U-Boat Training Course in the 1st U-Boat Training Unit, Plön.)
14.05.1941-17.06.1941Baubelehrung für den 'U 753' Kriegsmarinewerft, Wilhelmshaven / Kriegsschiffbaulehrabteilung für Unterseeboote Nordsee, Bremen. (Instruction in the final stage of construction in shipyard under supervision of Warships Training Unit for U-Boats North Sea, Bremen.)
18.06.1941-14.12.19422. WO auf 'U 753' [Kdt: von Mannstein] / 3. U-Flottille, Kiel später La Pallice. Vier Feindfahrten, 190 Seetag. Das Boot abgebrochen Zwei Feindfahrten, durch Dieselmotoren Ausfall, 11 Seetage. (2nd Watch Officer. The boat aborted two patrols due to the serious problem of the Diesel engines, 11 days at sea. Completed four war patrols, 190 days.)
15.12.1942-14.01.1943KSL 38 24. U-Flottille, Memel. (U-Boat Commander Torpedo Shooting Course.)
15.01.1943-28.01.1943zur Verfügung 5. U-Flottille, Kiel. (was attached to the 5th Flotilla, Kiel.)
28.01.1943-30.08.1943Kommandant auf 'U 634' / 5. U-Flottille, Kiel später 9. U-Flottille, Brest. Ein Überführungsfahrt, 5 Seetage. Zwei Feindfahrten, 73 Seetage. Ein Feindfahrt ohne Rückkehr, 80 Seetage. 1 Dampfer 7.176 BRT versenkt. (Commander. Obltt.z.S. Eberhard Dahlhaus takes command of U 634 from Obltt.z.S. Hans-Günther Brosin. One transit trip, 5 days. Completed two patrols, 73 days at sea. One war patrol without return, 80 days. Sunk 1 steam merchant ship 7.176 GRT.)