IOANNIS FAFALIOS



Name : IOANNIS FAFALIOS
Griechischer Name : ΙΩΑΝΝΗΣ ΦΑΦΑΛΙΟΣ
Schiffstyp : Frachter
Internat. Rufzeichen : SVXS
Hafenamt : Chios 138
Frühere Namen : 1919 TERRE HAUTE
1930 MUNTROPIC
1937 IOANNIS FAFALIOS
Erste Handelsflagge :
Besitzer : 1919 US Shipping Board (USSB), Regierung der Ver. Staaten v. Amerika (USA)
1930 Munson Steamship Line, New York, USA
1937 Stamatios & Demitrios Fafalios, Insel Chios, Griechenland
Bauwerft : Merchant Shipbuilding Corp, Chester Pa., USA
Baunummer : 353
Baujahr : 1919


Stapellauf : 22.08.1918
Indienststellung : 00.11.1919
Größe (BRT) : 5.670
Länge (m) : 122,1
Breite (m) : 16,5
Besatzung : 33
Maschine : Dampfmaschine/Dreifach-Expansion/3 Zielinder
Propeller : 1
Geschwindigkeit (kn) : 11
1919 als TERRE HAUTE für die US-amerikanische Schifffahrtsbehörde "United States Shipping Board", der Regierung der Ver. Staaten v. Amerika (USA), fertig gestellt.
1930 von der Munson Steamship Line, New York, USA, abgekauft und in MUNTROPIC umbenannt.
1937 an Stamatios & Demitrios Fafalios, Insel Chios, Griechenland, verkauft und in IOANNIS FAFALIOS umbenannt.
Seit 1940 als Kohlenschiff für die brit. Admiralität eingesetzt.
05.09.1944, 300 Seemeilen vor Mombasa, Kenia, von dem dt. U-Boot U 861 (KrvKpt. Jürgen Oesten) torpediert und versenkt. Unter den Verlusten 7 Besatzungsmitglieder und ein Artillerist, 25 gerettet.
Verlustdatum : 05.09.1944
Konvoi : Unbegleitet
Route : Von Durban, Südafrika, nach Aden, Afrikahorn, und dann nach Suez, Ägypten.
Ladung : 6.994 Tonnen Kohle.
Verlustort : 300 SMeilen von Mombasa, Kenia, 04.20 S / 43.57 E, Mr.Qdr. LJ 9243 [A]
Verlustart : Torpedierung
Verlustursache : Versenkung/Torpedo
Gegner-Typ : Deutsches U-Boot
Gegner-Name : U 861 (KrvKpt. Jürgen Oesten)
Mannschafts-Schicksal : 8 Verluste, 25 gerettet [B]
1. Lloyds Register of Shipping.
2. Melissinos, Ioannis: Die Marine im Zweiten Weltkrieg – Der gesamte Beitrag der griechischen Handelsmarine (Motorsegler und Dampfer) 1940-1945, Band I und II, Universität Ioannina 1995 (gr.)
3.[A] Rohwer, Jürgen: Axis Submarine Successes of World War Two, German, Italian and Japanese Submarine Successes, 1939-1945, Naval Institute Press Annapolis, Maryland 1999 (engl.)
4. HMA-Projekt ASS
5. [B] Uboat.net
Eingefügt am : 07.02.2011
Eingefügt von : Dimitris Galon
Letzte Änderung : 24.04.2014
Geändert von : Schreibfehler-Korrekturen
Änderungen : - 20.02.2011 T. Reich Bild 1 eingefügt