ELLI



Name : ELLI
Griechischer Name : ΕΛΛΗ
Schiffstyp : Passagierdampfer
Internat. Rufzeichen : HVQB
Hafenamt : Volos 370
Frühere Namen : 1900 [?]
1908 KONSTANTINOS
1915 ELLI
Besitzer : 1900 [?]
1908 Konstantinos Zervos und Konstantinos Peglis, Griechenland
1915 Diomedes Varlamides, Serres, Griechenland
1917 Diomedes Varlamides und Alexandros Athanasiou, Griechenland
1917 Alexandros Athanasiou, Nicolaos Sagianos & Co., Griechenland
1918 Andreas Vlassopoulos & Co., Griechenland
1921 Alexandros Papadakis, Nicolaos Bardzukas & Co., Griechenland
1921 Nicolaos Bardzukas, Griechenland
1922 Konstantinos Mamas & Co., Karystos, Griechenland
1923 Efstathios Fappas, Volos, Griechenland
[?]
Baujahr : 1900


Größe (BRT) : 94
Größe (NRT) : 49
Länge (m) : 33,2
Breite (m) : 4,6
Tiefgang (m) : 2,5
1900 gebaut. [C] Schiffswerft, erste Handelsflagge, erster Besitzer sowie der erste Name des Schiffes konnten nicht ermittelt werden.
00.07.1908 von Konstantinos Zervos und Konstantinos Peglis (Griechenland) in Triest abgekauft und in KONSTANTINOS umbenannt. [A]
30.05.1915 an Diomedes Varlamides (Manager der Osmanischen Imperial Bank), Serres, Griechenland, verkauft und in ELLI umbenannt. Das Schiff wurde in das Hafenregister Piräus mit der Nummer 399 eingetragen. [A]
08.07.1917 Besitz von Diomedes Varlamides (50%) und Alexandros Athanasiou (50%), Griechenland. [A]
04.09.1917 Besitz von Alexandros Athanasiou (40%), Nicolaos Sagianos (40%) & Co. (20%), Piräus, Griechenland. [A]
02.06.1918 von Andreas Vlassopoulos & Co., Piräus, Griechenland, abgekauft. [A]
08.11.1921 an Alexandros Papadakis, Nicolaos Bardzukas & Co., Piräus, Griechenland, verkauft. [A]
12.05.1921 Besitz von Nicolaos Bardzukas, Piräus, Griechenland. [A]
09.07.1922 von Konstantinos Mamas & Co., Karystos (Insel Euböa), Griechenland, abgekauft. [A]
18.05.1923 an Efstathios Fappas, Volos, Griechenland, verkauft. [A]
27.01.1929 in das Hafenregister Volos mit der Nummer 9 eingetragen. Später erhielt das Schiff die Nummer 370. [A][B]
Die weiteren Besitzer des Schiffes konnten momentan nicht ermittelt werden. Der letzte Besitzer jedoch war der Reeder Angelos Stamou und davor die „Reederei Axelos“, Volos, Griechenland. Vor dem Ausbruch des Griechisch-Italienischen-Krieges (28.10.1940) war das Schiff bereits als „veraltet“ aus dem Verkehr gezogen und im Hafen von Piräus stillgelegt. [B][C]
1940 im Bericht der Gesandtschaft des deutschen Auswärtigen Amtes in der Rubrik „Außerbetriebsetzung veralteter Einheiten im Jahr 1940“ als Passagierdampfer „HELLI“ erwähnt [C].
00.04.1941 während der deutschen Luftangriffen auf Piräus vermutlich verschollen und im Mai 1941 von der deutschen Besatzungsarmee abgewrackt. [D]
Es gibt keine Erwähnung des Schiffes in den deutschen Kriegstagebüchern.
Verlustdatum : 00.04.1941
Verlustort : Piräus, Griechenland
Verlustart : Luftangriff
Verlustursache : Fliegerbomben
Gegner-Name : Deutsches Reich
Mannschafts-Schicksal : Keine Verluste
1. [A] Hafenregister Piräus
2. [B] Dounis, Christos: Die Wracks der griechischen Gewässern 1900-1950, Band I, Finatec, Athen 2000 (gr.)
3. [C] „Stand der griechischen Handelsflotte“, Abschrift Ha Pol XII a 853, Deutsche Gesandtschaft – Auswärtiges Amt
4. [D] KTB des Kommandanten der Seeverteidigung Attika
Eingefügt am : 11.11.2015
Eingefügt von : Dimitris Galon
Letzte Änderung : 05.01.2016
Geändert von : Dimitris Galon
Änderungen : - 05.01.2016 Bild 1 und Dokument 1 eingefügt