Marinefährprahm F 587 (KF 587)

  F 586
F 588  


Kennung : F 587
2. Kennung : KF 587
3. Kennung : F/KF 2587
Schiffstyp : Marinefährprahm
Untertyp : C
Bauauftrag : 12.05.1942
Bauwerft : Deutsche Werft, Hamburg

Baunummer : 414
Stapellauf : 1943-00-00
Indienstgestellt : 29.05.1943


Marinefährprahm : Typ C
Verdrängung konstruktiv (t) : 155
Verdrängung maximal (t) : 220
Länge (m) : 47,04
Breite (m) : 6,53
Tiefgang leer (m) : 0,97
Tiefgang beladen (m) : 1,45
Seitenhöhe (m) : 2,30
Antriebsanlage Anzahl : 3
Antriebsanlage Typ : Deutz 6zyl. 4takt. Dieselmotor
Maschinenleistung Gesamt (ps) : 390
Geschwindigkeit leer (kn) : 10,5
Treibstoffvorrat (t) : 4,1
Fahrbereich 1 (sm/kn) : 640/10
Fahrbereich 2 (sm/kn) : 1340/7
Offiziere/Unteroffiziere, Mannschaften : 0/17 bis 0/21
Laderaum Dimensionen : lichte Höhe 3,29 m
Ladefähigkeit : 85 t normal (2 Panzer IV / 1 Panzer VI/T-34(r) / 200 Mann)
105 t maximal (3 Panzer IV / 2 Panzer T-34(r) / 16 Pferde / 200 Mann)
- 12.05.1942 Bauauftrag
- 28.05.1943 12. Landungsflottille
- 00.08.1943 2. Landungsflottille
- 00.02.1944 4. Landungsflottille
- 14.02.1944 versenkt Livorno / FliBo
- 00.00.1943 Erbaut auf Helling 2 in Hamburg bei der Bauwerft.(5]
- 20.05.1943 Bei der 2. Gruppe der 12. Landungsflottille gemeldet.[2]
- Für Überführung ins Mittelmeer zerlegt, Werft für Wiederzusammenbau La Seyne.[1]
- 29.05.1943 Indienststellung F 587 für 4. Landungsflottille.[3]
- 29.05.1943 von der 4. Landungsflottille für die 2. Landungsflottille in Dienst gestellt.[1]
- 16.06.1943 Nach taktischer Gliederung der 2. Landungsflottille bei der 4. Gruppe eingesetzt, befindet sich auslaufbereit in Livorno zum Marsch nach Sardinien.[4]
- 16.08.1943 Bei der 4. Gruppe der 2. Landungsflottille gemeldet.[4]
- 01.10.1943 Bei der 4. Gruppe der 2. Landungsflottille gemeldet.[4]
- 01.01.1944 F 2587 bei der 4. Gruppe der 2. Landungsflottille gemeldet.[4]
- 14.02.1944 Bei Luftangriffen auf Livorno F 458, F 587 und F 770 beschädigt.[2]
- 01.03.1944 akB in Genua.[4]
- 16.03.1944 Bei der 4. Gruppe der 2. L-Flottille gemeldet.[4]
- 29.03.1944 14.45 Uhr F 587 in Livorno durch Bombennahtreffer beschädigt.[4]
- 01.06.1944 Bei der 4. Gruppe der 2. L-Flottille gemeldet.[4]
- 01.07.1944 bei der 4. Gruppe der 2. L-Flottille gemeldet.[4]
- 12.07.1944 06.10-06.30 Uhr Fliegerangriff auf Arnomündung. Keine Schäden, auf F 587 ein Toter und ein Schwerverletzter.[4]
- 31.07.1944 Auf 3 Booten (F 488, F 587, F 616) wurde versuchsweise eine 7,5cm ital. als Ersatz für das 7,5cm BG (poln) eingebaut.[4]
- 01.09.1944 Bei der 4. Gruppe der 2. L-Flottille gemeldet.[4]
- 11.09.1944 Bei der 3. Gruppe (1. Kampfgruppe Landungsflottillen) der 2. L-Flottille gemeldet.[4]
- 12.09.1944 KF 587 in Genua Beginn Geschützwechsel (Einzellafette gegen Vierling C 38) durch Ansaldowerft.[4]
- 15.09.1944 KF 2587 in die 1. KG als Ersatz für KF 2352 eingereiht.[4]
- 17.09.1944 11.00-12.00 Uhr Beschuss des Hafens San Remo durch einen feindl. Zerstörer. KF 2587 2 Treffer 12,8cm im Vorschiff. Bergungsarbeiten sofort eingeleitet.[4]
- 18.09.1944 KF 2587 am Abend wieder marschfähig.[4]
- 20.09.1944 in Ansaldo-Werft Genua aKB[4]
- 20.09.1944 Im Rahmen der Zusammenlegung der Landungsflottillen der 4. Landungsflottille übergeben.[4]
- 24.04.1945 In Ligurien Genua-Sturlo bei der 4. Landungsflottille gemeldet. [6]
Verlust am: 24.04.1945
Verlustort: Hafen Genua ?
Verlustart: Sprengung
Verlustursache: Selbstversenkung
Erich Gröner "Die deutschen Kriegsschiffe 1915 - 1945 " Bd. 7
[1] KTB der 4. Landungsflottille
[2] Kugler: Chronik der amph. Landungsverbände
[3] A.d.S.-Tagesbefehl Nr. 20/1943
[4] KTB 2. Landungsflottille
[5] Bauliste der Deutschen Werft, Hamburg
[6] Standortliste Landungsflottille
Eingefügt am: 24.09.2007
Eingefügt von: Stefan Westermann
Letzte Änderung: 29.09.2013
Geändert von: Schreibfehler-Korrekturen
Änderung: - 15.02.2008 R. Stenzel Chronik [1] eingefügt
- 20.09.2008 M. Goretzki: Chronik gem. [2] ergänzt
- 06.10.2008 M. Goretzki: Schiffschronik gem. [2] ergänzt für 20.05.1943
- 07.03.2009 R. Stenzel Chronik [3] eingefügt
- 26.08.2012 M. Goretzki: Chronik, 2. und 3. Kennung gem.[4] eingefügt, Verlustangaben gem. Gröner entfernt
- 24.09.2013 Theodor Dorgeist, [5] und [6] sowie Verlustangaben.