SVEGGSUND (ex. norw.)



Name : SVEGGSUND (ex. norw.)
Fischereikennung : T-163-TD
Schiffstyp : Fischtrawler
Bauwerft : S. Olsson Tenggrenstorp Varv, Vänersborg
Baunummer : ?
Baujahr : 1873
Stapellauf : 00.00.1873
Besitzer : Nilda Skog, Tromsøen/Tromsø
Unterscheidungssignal : LEZW


Größe : 200 BRT
Größe : 104 NRT
Länge : 33,66 m
Breite : 7,51 m
Tiefgang : 3,90 m
Leistung : 150 PSe 7,5 kn
Motortyp : Dieselmotor
Besatzung : ?
Passagiere : -
Staffel : -
Erfassung für Weserübung : 09.04.1940
Abgangshafen : Tromsø
Ausgelaufen : 00.05.1940
Bestimmungshafen : ?
Angekommen : 00.05.1940
Ende des Einsatzes : 10.06.1940
Rückgabe an Reederei : nein
Andere KM-Verwendung : nein
1873: An die schwedische Reederei Carl Leopold Berggren,Vänersborg als Segelschiff WÄNNEREN abgeliefert. Vermeßung: 209.00 BRT / 102.00 NRT / 107 tdw. Heimathafen Vänersborg.
1887: Verkauft an russische Reederei J.Seebeck, Sankt Petersburg. Umbenannt in MURMAN. Heimathafen Sankt Petersburg.
1888: Eine 2-zyl. Compound Dampfmaschine- Göteborgs Mek. Verkstad, Göteborg (95 PS) Dampfmaschine installiert.
188x: Verkauft nach Vardø (Eigner unbekannt) in Norwegen. Umbenannt in 3DTE APRIL. Heimathafen Vardø.
1893,Juni 00.: Verkauft an H. J. Kyvig und Johs. Fresvig, Haugesund. Umbenannt in MARIE (JNBQ). Heimathafen Haugesund. Als Fischereifahrzeug verwendet. Fischereikennzeichen R-xx-H.
1912: Eigner Johs. Fresvig, Haugesund.
1915: Verkauft an Skibs-A/S "Marie" (mgrs. Ove Hamre), Ålesund. Heimathafen Ålesund. Fischereikennzeichen M-xx-A.
1916: Verkauft an Sigurd Poulsen, Bergen. Heimathafen Bergen. Fischereikennzeichen B-xx-B.
1917: Verkauft an A/S D/S "Marie" (mgrs. Ove Hamre) Ålesund. Heimathafen Ålesund. Fischereikennzeichen M-xx-A.
1918: An Julius Loennechen A/S, Kristiansund. Umbenannt in BRAKEN. Heimathafen Kristiansund. Fischereikennzeichen M-43-K.
1924: Heimathafen Langenes. Fischereikennzeichen N-17-LS.
1925: Heimathafen Buksnes. Fischereikennzeichen N-65-BK.
1929: Heimathafen Kristiansund. Fischereikennzeichen M-43-K.
1929: Nils Olav Otterlei, Ekkilsøy. Heimathafen Bremsnes. Fischereikennzeichen M-151-BS.
1930: Umbenannt in SVEGGSUND (im norw. Fischereiregister auch als SVEGGESUND). Neue Vermeßung: 200.00 BRT / 104.00 NRT.
1934,Jan. 01.: Neues Unterscheidungssignal LEZW.
1935: Skibs A/S Kystfart (mgrs. Erling Solheim) Tromsø. Heimathafen Tromsø.
1935: An Norges Bank, Kristiansund. Heimathafen Kristiansund. Fischereikennzeichen M-165-K.
1936: An A/S Skog & Akselsen (Otto J. Skog) Tromsø. Heimathafen Tromsøysund. Fischereikennzeichen T-163-TD. Ein neuer 2-zyl. 2-takt - J. & C. G. Bolinders M.V., Eskilstuna (150 PS) Dieselmotor installiert.
1937: Eigner Nilda Skog, Tromsøen/ Tromsø.
1940,April 09: In Tromsø von der Kriegsmarine sichergestellt.
Mai 00.: Verteilerschiff Feldluftzeuggruppe Norwegen.
1941,Juni 21.: Erfaßt KMD-Oslo für Nachschubleitstelle der Luftwaffe Tromsø.
1942,Juni 19.: Dampfer SVEGGSUND, RÖDSKJAER und JANS gesichert durch V 6104, V 6113 im nördlichen Eismeer von sowjet. U-Boot M-171 mit 2 Torpedos angegriffen und verfehlt.
1943,Feb. 12.: SVEGGSUND nach Explosion der Benzinladung in Billefjord ausgebrannt und durch Flak versenkt.

Bemerkung:
ASA: Am 19.06.1942 (um 14:16 Uhr) nördlich Kirkenes RÖDSKJAER (133), SVEGGSUND (199), JANS / V6104, V6113 von sowj. U-Boot M-171 mit 2 Torpedos angegriffen und verfehlt. Keine Beobachtung vermeldet.
1:Erich Gröner- Die deutschen Kriegsschiffe 1815 - 1945 Bände 1 bis 8
14:Archiv Theodor Dorgeist
15:Lloyds Register of Shipping 1916-1988
49:Norwegian Homefleet - WW II (www.warsailors.com)
Eingefügt am : 29.10.2013
Eingefügt von : Christoph Fatz
Letzte Änderung : 21.02.2017
Geändert von : Schreibfehler-Korrekturen
Änderung : -29.10.2013 Christoph Fatz- Datensatz eingestellt
-14.11.2013 Christoph Fatz, ergänzt: 1936