Marinefährprahm F 894

  F 893
F 895  


Kennung : F 894
Zivil- und Nachkriegsnamen : BDB-29; DK-29; CL-11
Schiffstyp : Marinefährprahm
Untertyp : D
Bauauftrag : 20.01.1943
Bauwerft : Schiffswerft Linz AG., Linz/Donau, Österreich
Baunummer : 908
Indienstgestellt : 25.03.1944


Marinefährprahm : Typ D
Verdrängung konstruktiv (t) : 168
Verdrängung maximal (t) : 239
Länge (m) : 49,84
Breite (m) : 6,59
Tiefgang leer (m) : 1,18
Tiefgang beladen (m) : 1,35
Seitenhöhe (m) : 2,75
Antriebsanlage Anzahl : 3
Antriebsanlage Typ : 6zyl. 4takt. Dieselmotor
Maschinenleistung Gesamt (ps) : 375
Geschwindigkeit leer (kn) : 10,3
Treibstoffvorrat (t) : 4,1
Fahrbereich 1 (sm/kn) : 520/10
Fahrbereich 2 (sm/kn) : 1120/7
Offiziere/Unteroffiziere, Mannschaften : 0/21
Ladefähigkeit : 140 t (3 Panzer IV / 2 Panzer T-34(r) / 200 Mann)
- 20.01.1943 Bauauftrag
- 00.03.1944 1. Landungsflottille
- 29.08.1944 (?) Varna-Reede
- Frühjahr 1945 sowjet. gehoben, rep.
- 28.06.1945 sowjet. BDB-29, Schwarzmeerflotte
- 03.03.1949 DK-29 [1]
- 24.05.1957 CL-11 [1]
- 28.01.1958 gestrichen und abgebrochen [1]
- 25.03.1944 für Admiral Schwarzes Meer in Dienst gestellt, Flottillenzuteilung noch nicht gemeldet [4]
- 01.05.1944 Mit ASM G 8087 der 3. L-Flottille zugeteilt [6]
- 04.05.1944 Lt. Schreiben 3. L-Flottille G 1035/44 wird F 894 am 04.05.1944 in Konstanza von der 3. L-Flottille übernommen [6]
- 04.05.1944 von 3. Landungsflottille übernommen [2]
- 16.05.1944 Bei taktischer Neugliederung der 3. Landungsflottille der 2. Gruppe zugeteilt [6]
- 31.07.1944 Gem. ASM GKdos 2207 Qu. der 1. Landungsflottille Konstanza zugeteilt [6]
- 05.08.1944 Übergabe von 3. Landungsflottille an 1. Landungsflottille [3]
- 20.08.1944 62 Bomber, 80 Jäger und Schlachtflugzeuge der sowj. Schwarzmeerflotte greifen den Hafen von Konstanza an und beschädigen u.a. MFP F 894 [8]
- 26.08.1944 Lt. Meldung 1. Landungsflottille F 894 mit Bombentreffer außer Kriegsbereitschaft in Varna [4]
- 00.09.1944 In Varna sowjetische Beute [7]
- Frühjahr 1945 Von der UdSSR gehoben und repariert [G] - 28.06.1945 Kennung: BDB-29, Schwarzmeerflotte [1]
- 03.03.1949 Klassifizierung als Landungsschiff DK-29 [1] - 24.05.1957 Neue Kennung: SL-11 [1]
- 28.01.1958 Aus der sowj. Flottenliste gestrichen und abgebrochen [1]

Verlust am: 29.08.1944
Verlustort: Varna
Gröner " Die dt. Kriegsschiffe 1815 - 1945 " Bd. 7
[1] Ergänzungsliste Dr. Meyer
[2] Geh.NTB Nr. 21/1944
[3] Geh.NTB Nr. 33/1944
[4] Kugler: Chronik der amphibischen Verbände
[5] A.d.S. Tagesbefehl Nr. 6/1944
[6] KTB 3. Landungsflottille
[7] Archiv Miroslav Morozov via René Stenzel
[8] Glock, Michal: Flota Czerwona na Morzu Czarnym, Band 2
Eingefügt am: 11.10.2007
Eingefügt von: Rene Stenzel
Letzte Änderung: 12.12.2014
Geändert von: Martin Goretzki
Änderung: - 12.10.2007 R. Stenzel Chronik (Geh.NTB Nr. 21/1944)
- 28.10.2007 R. Stenzel Chronik (Geh.NTB Nr. 33/1944)
- 20.04.2008 M. Goretzki: Schiffschronik gem. [4] ergänzt
- 10.01.2009 R. Stenzel Chronik [5] eingefügt
- 03.06.2010 M. Goretzki: Chronik gem. [6] eingefügt
- 22.11.2013 M. Goretzki: Chronik gem. [7] & Verlustangaben eingefügt
- 12.12.2014 M. Goretzki: Chronik gem. [8] eingefügt