Marinefährprahm MZ 748 (F 748)

  MZ 747
MZ 749  


Kennung : MZ 748
2. Kennung : F 748
Schiffstyp : Marinefährprahm
Untertyp : MZ-A
Sonderausstattung : keine
Bauwerft : Ansaldo Sestri, Genua (Italien)[2]
Stapellauf : 1942-06-18
Indienstgestellt : 24.06.1942


Marinefährprahm : Typ MZ-A
Verdrängung konstruktiv (t) : 140
Verdrängung maximal (t) : 239
Länge (m) : 47,00
Breite (m) : 6,50
Tiefgang leer (m) : 1,00
Antriebsanlage Anzahl : 3
Antriebsanlage Typ : Dieselmotor von Officine Meccaniche di Milano (O.M.), Lizenzbau des Saurer BXD [1]
Maschinenleistung Gesamt (ps) : 450
Geschwindigkeit leer (kn) : 11,0
Fahrbereich 1 (sm/kn) : 1450/8
Offiziere/Unteroffiziere, Mannschaften : 0/13
Ladefähigkeit : 65 t
- 18.06.1942 Stapellauf [3] Bauwerft: Ansaldo Sestri, Genua [2]
- 24.06.1942 Indienststellung [3], zur ital. Flotte [1]
- 09.09.1943 in La Spezia selbstzerstört [1][3] - Bei der Besetzung von La Spezia im Dock zerstört vorgefunden [4]
- 06.03.1944 Boot noch nicht im Dienst, Werft Arsenal La Spezia, gem. Verfügung 7. Sich.Div. der 2. L-Flottille zugeteilt [10]
- 16.03.1944 Bei der 2. Gruppe der 2. L-Flottille gemeldet.[10]
- 02.05.1944 11.00-14.00 Uhr Schwerer Luftangriff auf La Spezia. Fertigstellung und Indienststellung F 736, F 748 verzögert um 6-8 Tage.[10]
- 12.06.1944 Indienststellung [10] für 2. Landungsflottille [9]
- 01.07.1944 kriegsbereit bei der 4. Gruppe der 2. L-Flottille.[10]
- 16.07.1944 - 20.09.1944 Kommandant: Btsm. von Zons [7]
- 14.09.1944 06.00 Uhr Geleit Nr. 462 (F 486, F 748 mit 2. Kampfgruppe KF 523, KF 596) wegen laufender Zerstörer- und S-Boot Ortungen von San Remo nicht ausgelaufen.[7]
- 18.09.1944 18u30 bis 19u30 Durch Beschuss von 2 feindlichen Zerstörern auf Imperia wird F 748 durch Splitterwirkung an Deck und Aufbauten beschädigt.[7]
- 19.09.1944 20.00 Uhr Geleit 480 (F 748, KF 597, KF 461) Imperia nach Genua aus. Beim Ablegen fällt ein Mann von F 748 über Bord und ertrinkt [10]
- 20.09.1944 Bei Zusammenlegung der Landungsflottillen in Gruppe 6 der 4. L-Flottille eingegliedert. Kommandant: Btsm. von Zons.[7][6]
- 23.09.1944 Verholt in die Muggiano-Werft, La Spezia. A.Kb. bis 11.10.1944.[6]
- 11./12.10.1944 F 748 (81 to Wirtschaftsgut) mit 3. Kampfgruppe von La Spezia aus nach Genua.[6]
- 12./13.11.1944 R 198 und R 212 laufen mit F 488, F 947, F 748, FP KÖLN, LILLI, Schlepper ROBUSTO, PEGASO von La Spezia nach Genua. F 748 mit 80 to Munition.[8]
- 20.12.1944 F 488, 736, 748, 751, 759 766, 935 Besatzung Landkampfausbildung bis einschließlich 23.12.1944.[8]
- 25.01.1945 10.40 Uhr Jaboangriff auf Genua, F 748 mehrere Einschüsse [5]
- 10.02.1945 03u10 Kollision F 748 mit KF 614. - Zur Instandsetzung in die Tirreno-Werft nach Genua verholt.[6]
- 15.02.1945 4. Landungsflottille, 6. Transportgruppe.[6]

Verlust am: 09.09.1943
Verlustort: in La Spezia [1]
Verlustart: selbst versenkt
Verlustursache: Seeventile geöffnet, geflutet
Gegnernation: keine
Gegnertyp: keine
[1] Zusammenfassung MFP – Wissensstand 1985 , erstellt von R.Kugler
[2] Almanacco storico delle navi italiane 1865-1995
[3] Bargoni, Tutte le Navi Militari d'Italia 1861 - 1986
[4] KTB Deutsches Marinekommando Italien
[5] KTB der 7. Sicherungsdivision
[6] KTB der 4. L.-Fl. 01.12.44 - 15.02.45
[7] KTB der 2. L.-Fl. 16.07.44 - 20.09.44
[8] Krellenberg, Manfred: U-Boot-Jagd im Mittelmeer. Der Einsatz der 22. U-Jagdflottille
[9] A.d.S. Tagesbefehl Nr. 12/1944
[10] KTB 2. Landungsflottille
Eingefügt am: 19.10.2007
Eingefügt von: Stefan Westermann
Letzte Änderung: 01.09.2012
Geändert von: Martin Goretzki
Änderung: - 29.09.2007 R. Stenzel Schiffschronik (2. und 4. L.-Fl.)
- 24.04.2008 Th. Frömrich Bauwerft [2] eingetragen
- 04.10.2008 M. Goretzki: Schiffschronik gem. [8] eingefügt
- 11.01.2009 R. Stenzel Chronik [9] eingefügt- 25.04.2009 T. Reich Bild eingefügt
- 20.07.2009 K. G. v. Martinez: Stapellauf, Indienststellung und Chronik ergänzt [3]
- 02.10.2010 R. Stenzel Chronik [4] eingefügt
- 12.04.2011 R. Stenzel Chronik [5] eingefügt
- 01.09.2012 M. Goretzki: Angaben aus dem Datensatz F 748 übernommen, Chronik gem. [10] eingefügt