Marinefährprahm MZ 709 (F 709)

  MZ 708
MZ 710  


Kennung : MZ 709
2. Kennung : F 709
3. Kennung : F2709, F4709
Schiffstyp : Marinefährprahm
Untertyp : MZ-A
Sonderausstattung : keine
Bauauftrag : 13.01.1942
Bauwerft : Cantieri Riuniti del´Adriatico (CRDA), Monfalcone, Italien
Baunummer : 1361
Stapellauf : 1942-05-30
Indienstgestellt : 10.06.1942
Bewaffnung : 1-76/40, 2-20/70 (italienische Bewaffnung)


Marinefährprahm : Typ MZ-A
Verdrängung konstruktiv (t) : 140
Verdrängung maximal (t) : 239
Länge (m) : 47,00
Breite (m) : 6,50
Tiefgang leer (m) : 1,00
Antriebsanlage Anzahl : 3
Antriebsanlage Typ : Dieselmotor von Officine Meccaniche di Milano (O.M.), Lizenzbau des Saurer BXD [1]
Maschinenleistung Gesamt (ps) : 450
Geschwindigkeit leer (kn) : 11,0
Fahrbereich 1 (sm/kn) : 1450/8
Offiziere/Unteroffiziere, Mannschaften : 0/13
Ladefähigkeit : 65 t
- 1942-05-03 in Dienst gestellt für ital. FNS
- 1943-09-09 nahe Livorno als Prise der deutschen Minenschiffe POMMERN und BRANDENBURG eingebracht
- F 709 der 2. Landungsflottille
- 1944-02-?? 4. Landungsflottille
- 1944-05-12 in La Spezia durch Fliegerbombe versenkt
- 00.03.1942 Kiel gelegt [6] Werft: Cantieri Riuniti del' Adriatico (CRDA) Monfalcone [2]
- 30.05.1942 Stapellauf [5][6]
- 10.06.1942 Indienststellung [5][6] bei der ital. Flotte. >>> Gröner-Datum falsch <<<
- 07.-12.07.1942 1. Nachschub-Gruppe (MZ 706, 707, 709, 710) transportiert Versorgungsgüter und leichte Panzer von Brindisi nach Marsa Matruk [4]
- 09.09.1943 MZ 703(II), 709, 742, 780, 781 laufen von der Bocche di Magra nach Süden aus. MZ 703(II) und MZ 709 marschieren nahe an der Küste und werden vor Livorno von Räumbooten der 11. R-Flottille abgefangen [7][8][11]
- 09.09.1943 von den Deutschen nach Livorno umgeleitet, sabotiert und erbeutet [5] >>> sabotiert (selbstversenkt) von der ital. Besatzung (?) <<<
- 15.09.1943 Von der 2. L-Flottille wird in Livorno der ital MZ 709 übernommen [9]
- 20.09.1943 MZ 709 von der 2. L-Flottille übernommen [9]
- 23.09.1943 F 709 befindet sich in Livorno in Reparatur [10]
- 29.09.1943 F 709 befindet sich in Livorno in Reparatur [10]
- 01.10.1943 Bei der 2. Gruppe der 2. Landungsflottille gemeldet [9]
- 01.01.1944 F 2709 bei der 2. Gruppe der 2. Landungsflottille gemeldet [9]
- 16.03.1944 Bei der 2. Gruppe der 2. L-Flottille gemeldet [9]
- 02.05.1944 11.00-14.00 Uhr Schwerer Luftangriff auf La Spezia. Der zur Reparatur im Arsenal befindliche F 709 von Steinbrocken und Trümmern bedeckt.[9]
- 12.05.1944 10u00-13u00 Flugzeugangriff auf Arsenal La Spezia. In Reparatur liegender MFP erhält 2 Bombenvolltreffer und sinkt. [3] - Hebungsversuche werden eingeleitet. Nach einer Woche kann das Boot gehoben werden.[9]
- 19.05.1944 Boot wieder gehoben. Vorbereitungen für Reparatur & Wiederindienststellung getroffen [9]
- 01.07.1944 Beim Luftangriff auf La Spezia gesunken und wieder gehoben.[9]
- 01.09.1944 Pietra Ligure: F 709 (Totalverlust) wird wieder gehoben.[9]
- 03.02.1945 für 4. L.-Fl. wieder in Dienst gestellt, 7. Gruppe (Transportgruppe) [2]
- 06.02.1945 kriegsbereit.[2]
- 15.02.1945 4. Landungsflottille, 7. Transportgruppe.[2]
- 25.04.1945 in La Spezia durch Fliegerbomben versenkt [6]

Verlust am: 25.04.1945
Verlustort: La Spezia
Verlustart: gesunken
Verlustursache: Fliegerbombentreffer
Gegnernation: unbekannt
Gegnertyp: Luftstreitkräfte
Erich Gröner, Die deutschen Kriegsschiffe 1815-1945, Band 7
[1] Ergänzungsliste Dr. Meyer
[2] KTB der 4. L.-Fl. 01.12.44 - 15.02.45
[3] Kugler: Chronik der amph. Landungsverbände
[4] www.wlb-stuttgart.de
[5] Bargoni, Tutte le Navi Militari d'Italia 1861 - 1986
[6] www.archeologiaindustriale.it
[7] I muli del mare, 1982
[8] Le navi da guerra italiane internate alle Baleari dopo l'8 settembre, 2009
[9] KTB 2. Landungsflottille
[10] KTB Seetransportstelle Livorno
Eingefügt am: 21.09.2007
Eingefügt von: Peter Kreuzer
Letzte Änderung: 19.05.2020
Geändert von: Schreibfehler-Korrekturen
Änderung: - 20.09.2008 M. Goretzki: Chronik gem. [3] & [4] ergänzt
- 23.04.2009 T. Reich Bilder eingefügt
- 22.07.2009 K. G. v. Martinez: Baunummer, Stapellauf, Indienststellung, Bewaffnung und Chronik ergänzt, Verlust-Datum geändert [5, 6]
- 31.10.2009 Theodor Dorgeist Reihenfolge der Kennungen geändert.
- 14.05.2011 T. Reich Bilder 4-6 eingefügt
- 03.07.2011 M. Goretzki: Chronik gem. [7] und [8] ergänzt
- 31.08.2012 M. Goretzki: Chronik gem. [9] eingefügt
- 02.09.2012 M. Goretzki: Redaktionelle Überarbeitung
- 17.12.2012 M. Goretzki: Chronik gem. [10] eingefügt