FL.B 0511



Name : FL.B 0511
Nation / Flagge : DEU
Unterscheidungssignal : DVDN
Kategorie : Flugbetriebsfahrzeug
Unterkategorie : Flugbetriebsboot
Luftwaffenkennung : FL.B 511
Schiffstyp : Flugbetriebsboot
Untertyp : B V / Seeteufel V, 2. Version
Sonderausstattung : Schleppgeschirr
Bauwerft : Gebr. Kröger, Yacht- und Bootswerft Warnemünde
Baujahr : 1940
Besitzer : R.L.M. (Reichsluftfahrtministerium)
Indienstgestellt : 00.10.1940


Name / Untertyp : B V / Seeteufel V, 2. Version
Größe : 65 t
Länge (m) : 27,59
Breite (m) : 5,14
Tiefgang (m) : 1,45
Leistung Gesamt (ps) : 2400 e
Geschwindigkeit (kn) : 29
Antrieb : 2x Daimler Benz MB 500 L, 6 Zyl.,4 Takt DM, Aufladung, 2x 3flügel Schrauben 0,80 m Ø
Reichweite (sm) : 580 sm / 26 kn bei 6,5 t Öl
Besatzung : 1 Offz. / 9 Mann.
Bewaffnung : 4 / 8x MG 151
- 09.09.1940 Es wird gebeten, die in der Fertigstellung befindlicher Neubau FL.B 511 für den Seenotdienst im Kanal vorzusehen, da dieses wegen seiner überragenden Geschwindigkeit hierfür besonders geeignet ist. [3]
- 30.09.1940 FL.B 511 nach Fertigstellung und vollständiger Ausrüstung zugeteilt der Seenotzentrale (L) Boulogne. [3]
- 11.10.1940 FL.B 511 ausläuft am 12.10. zusammen mit FL.B 401 nach Boulogne. [3]
- 13.10.1940 FL.B 511 von Kiel Marsch zum Bestimmungsort angetreten. [3]
- 29.01.1943 FL.B 511 und 535 werden dem SNDF 3 (West) zugewiesen. Kadoschub veranlasst Überführung unmittelbar im Einvernehmen mit SNDF 3 (West). [3]
- 04.02.1943 14:00 h - FL.B 511 (Bootsführer Fw. Pabst) und FL.B 535 (Bootsführer Fw. Rössler) von Kiel nach Utrecht in den Bereich SNDF 3 (West) ausgelaufen. [3]
- 19.08.1943 03:15 h – ausgelaufen aus Calais, 05:10 h – in Boulogne eingelaufen. [4]
- 21.10.1943 05:00 h – FL.B 511 ausgelaufen aus Dieppe, Seenotfall im NNW. 07:50 h – eingelaufen in Dieppe. [4]
- 30.10.1943 03:50 h - eingelaufen Dieppe. [4]
- 28.03.1944 † , SNDF 3 (West) meldet: FL.B 511 bei Verlegung von Le Havre nach Dieppe auf Grund gelaufen und gesunken. [3]
- 03.05.1944 Im Fahrzeugbestand des Seenotbereichskommando III geführt, handschriftlich neu eingetragen.
Vermerk: Einsatzbereich von Calais bis Brest ausschließlich. Geborgen! [TD]
- 00.00.1955 Bei Firma Hampel in Laboe als Angelfahrzeug HAI in Fahrt gesetzt. Später an Eigner W. Freter verkauft. [TD]
Verlust am : 28.03.1944
Route/Ladung : Le Havre nach Dieppe
Verlustart : auf Grund gelaufen
Verlustursache : geborgen !
1: Gröner Bände 1-8
3: KTB des General der Luftwaffe beim Oberbefehlshaber der Kriegsmarine / Oberquartiermeister
4: Air Sea Rescue Report For Home Aerea and Atlantic, Naval Section
29: Marineliste 1944 - Kriegsliste zum Signalbuch / Juli 1944
TD: Archiv Theodor Dorgeist
Eingefügt am : 13.09.2008
Letzte Änderung : 24.11.2017
Geändert von : Jörg Kießwetter
Änderung : - 08.03.2014 Th. Dorgeist: Unterscheidungsignal eingefügt.
- 05.07.2014 Th. Dorgeist: Bergung und Daten danach eingefügt.
- 26.03.2016 J.-G. Notholt: Feld "Daten im Gröner" bereinigt.
- 03.04.2017 J. Kießwetter: Schiffschronik aus Sicherung ergänzt, Datensatz bereinigt.
- 24.11.2017 J. Kießwetter: Sortierung optimiert.