FL.B 0431



Name : FL.B 0431
Nation / Flagge : DEU
Unterscheidungssignal : DVGB
Kategorie : Flugbetriebsfahrzeug
Unterkategorie : Flugbetriebsboot
Luftwaffenkennung : FL.B 431
Schiffstyp : Flugbetriebsboot
Untertyp : B IV / Seeteufel IV, 4.Version
Sonderausstattung : Schlepphaken für 4,8 t Trossenzug
Bauwerft : Gebr. Kröger, Yacht- und Bootswerft Warnemünde
Baunummer : 531
Baujahr : 1941
Besitzer : R.L.M. (Reichsluftfahrtministerium)
Indienstgestellt : 00.07.1941
Daten/Dokumente : Zwischenstaatliches Unterscheidungssignal = DVGB


Name / Untertyp : B IV / Seeteufel IV, 4.Version
Größe : 43 t
Länge (m) : 24,45
Breite (m) : 4,53
Tiefgang (m) : 1,30
Leistung Gesamt (ps) : 860 e
Geschwindigkeit (kn) : 21,5
Antrieb : 2x MWM 6zyl. 4Takt. DM /Aufladung, 2x 3flügl.Schrauben 0,83 m Ø
Reichweite (sm) : 520 sm / 21,5 kn bei 3,6 t ÖL
Besatzung : 8 Mann
Bewaffnung : 2 x MG 15 oder 1x 2 cm Flak
- 29.07.1941 SNDF Mitte / Seenotbezirksstelle (L) Kiel-Holtenau / Großenbrode. [1]
- 05.11.1941 Fernschreiben von Genst.6.Abt.: Dem Kampfschulgeschwader 2 werden als Torpedofangboote folgende Boote zugewiesen:
FL.B 207, 210, 212, 214, 415 und 431. Boote sind schnellstens geschlossen nach Santo Stefano (Italien) über Rhein-Rhone-Kanal in Marsch zu Setzen. [3]
- 30.11.1941 Ausgelaufen aus Rotterdam zwecks überführung zum Mittelmeer. [FB]
- 02.02.1942 Eingelaufen nach 57 Tagen (zugefrorene Kanäle und Schleusen) in Chalon-sur-Saône. [FB]
- 07.02.1942 Ausgelaufen aus Chalon-sur-Saône nach Port Saint Louis zusammen mit FL.B 406, 431, 435 und 437. [FB]
- 10.02.1942 4 Flugsicherungsboote (1.Staffel), FL.B's 406, 431, 435 und 437 in Port St. Louis eingetroffen. FL.B 437 fahrtunfähig durch schwere Grundberührung. Weiterfahrt von Prot St. Louis am 11.02.42 nach Spezia. Beschädigtes Boot im Schlepp. Führung übernimmt italienischer Begleitoffizier. [3]
- 13.02.1942 FL.B 406, 431, 435, 437 in Spezia eingelaufen. Davon FL.B 437 infolge Grundberühung einzudocken. [3]
- 00.03.1942 in Syrakus / Sizilien. [1]
- 05.06.1942 SNDF 2 (Süd) meldet: Beschädigung FL.B 431 durch Luftangriff. Am 04. zum 05.06.42 wurde das FL.B 431 durch Volltreffer schwer beschädigt. Matrose Lorenz tot, Matrose Zimmermann schwer verletzt, Funker Rieger Bombensplitter im Bauch unter den Rippen, Motorenwächter Weber leicht verletzt, Bootsführer Rust Verlust einer Zehe. [3]
- 08.06.1942 Der Matrose Zimmerman, FL.B 431, ist am 05.06.42, 22:45 Uhr an seinen Verletzungen gestorben. [3]
- 06.03.1943 SBK X (Syrakus) meldet: Das wegen Motorschaden an Land gerollte Flugzeug Do 24 W.Nr. 29 wurde durch FL.B 431 einzuschleppen versucht. Die Besatzung, 6 Mann, geriet infolge Reißens der Verbindgungsleinen bei stärker werdendem Seegang in Seenot und wurde durch FL.B 431 gerettet. Flugzeug abgetrieben und trotz wiederholter Suche nicht mehr gefunden. [3]
- 08.08.1943 SNDF 2 (Süd) meldet: Eingesetzte Do 24 T 3 (Wnr. 64) von Porte Conte ist überfällig. Einsatz: FL.B 431 zur Suche nach Qu. 0145/14 Ost. Erfolg: Noch nicht gemeldet. [3]
- 14.08.1943 SNDF 2 (Süd) meldet: Qu.1117/14 Ost 4 besetzte Schlauchboote. Durch FL.B 431 aus La Maddalena wurde in Qu. 1114 die Besatzung, 6 Mann, der seit dem 07.08. vermißten Do 24 lebend gerettet. [3]
- 13.11.1943 SNDF 2 (Süd) meldet: Nach den jetzt abgeschlossenen Erhebungen haben die FL.B.Boote 422, 431 und 515 des SNDF 2 (Süd) während der Räumungaktionen von Sardinen und Koriska 328 Verwundete, 2261 Soldaten mit Ausrüstung und 106 t Gerät und Material auf das Festland gebracht. Bei diesen Einsätzen wurde durch FL.B 515 eine ital. Cant abgeschossen. [3]
- 09.08.1944 †, 13:35 h, südostwärts Venedig, durch Jabos versenkt. [1, 46]
Verlust am : 09.08.1944
Verlustuhrzeit : 13:35
Verlustort : Venedig
Verlustart : Jabo-Angriff
Verlustursache : Versenkt
1: Gröner Bände 1-8
3: KTB des General der Luftwaffe beim Oberbefehlshaber der Kriegsmarine / Oberquartiermeister
46: KTB der Seekriegsleitung
FB: Archiv Francios Bréchat (FR)
Eingefügt am : 06.09.2008
Letzte Änderung : 23.11.2017
Geändert von : Jörg Kießwetter
Änderung : - 28.02.2016 J.-G. Notholt: HTML entfernt.
- 24.03.2016 J.-G. Notholt: Feld "Daten im Gröner" bereinigt.
- 02.08.2016 J.-G. Notholt: Chronik 10.08.1944 ergänzt.
- 31.03.2017 J. Kießwetter: Schreibfehler Korrekturen.
- 23.11.2017 J. Kießwetter: Sortierung optimiert.