M 61



Epoche : Weltkrieg 1914/1918
Kennung : M 61
Funktion : Minensuchboot
Schiffstyp : M 16
Auftraggeber : Kaiserliche Marine
Bauauftrag : 00.00.1916
Bauwerft : G. Seebeck Werft, Geestemünde
Baunummer : 404
Baubeginn : 00.00.1917
Stapellauf : 13.04.1918
Indienststellung : 29.04.1918
Ausserdienststellung : 26.07.1940 +
Verbleib : Auf Minensperre vor Hoek van Holland gesunken


Verdrängung (max. t): 535
Länge (m) : 59,28
Breite (m) : 7,30
Tiefgang (m) : 2,20
Seitenhoehe (m) : 3,27-3,50
Antrieb Anzahl : 2
Antrieb Typ : 3zyl. 3fach Expansionsmaschinen
Schrauben Anzahl : 2
Schrauben ⌀ : 1,97
Maschinenleistung Gesamt : 1750 PSi
Geschwindigkeit : 16 kn
Treibstoffvorrat : 130 t Kohle + 20 t Deckslast
Fahrbereich : 2000sm/14kn
Besatzung : 1,39-0,40 // 1919: 1,50-0,51 // 1938: 0,49-1,58
Bewaffnung : Kaiserliche Marine:
2x 10,5cm L/45 Sk
30 Minen

Reichsmarine / Kriegsmarine:
1x 10,5cm L/45 Sk
1-3x 20mm Flak
Räumausrüstung : schweres Räumgeschirr
- 29.04.1918 - 2./I.Minensuchflottille [4]
- 00.08.1919 - 2./I.Nordsee-Minensuchflottille [3]
- 10.09.1920 - 11./VI.Nordsee-Minensuchflottille [3,156]
- 05.03.1921 - Schiffsstammdivision der Nordsee (W'haven) [3,190]
- 20.10.1921 - Außerdienststellung [3,190]
- 00.00.1936 - 24.03.1937 1. Geleitflottille [3]
- 01.09.1939 - 4.Minensuchflottille [2]
- 13.11.1939 - U-Boot-Jagd vor dem Lister Tief. Durch den Wurf von Wasserbomben wird das nachfolgende M 132 schwer beschädigt und muss aufgegeben werden [5].
- 26.07.1940 Verlust von M 61, M 89 und M 136 vor Hoek van Holland auf einer von den brit. Zerstörern Esk, Express und Ivanhoe am 15.5.1940 ausgelegten Minensperre [5].
Gröner, Die deutschen Kriegsschiffe 1815-1945, Band 2
[1] Ostertag, Deutsche Minensucher, S.49
[2] Hildebrand/Lohmann: Kriegsmarine 1939-1945, Kap.65, S.1-23
[3] Herbert Schultz, Reichsmarine 1919-1939, S.110,160,190,382
[4] Ehrenrangliste der Kaiserlichen deutschen Marine (1930) S.19
[5] http://navyworld.narod.ru/m5.htm
[6] Rohwer, Chronik des Seekrieges (Online-Ausgabe) 15.10.2020
[7] Cai Boie, Chronik Minensucher 1939-1945 (Archiv Th. Dorgeist)