M 72



Epoche : Weltkrieg 1914/1918
Kennung : M 72
Funktion : Minensuchboot
Schiffstyp : M 16
Auftraggeber : Kaiserliche Marine
Bauauftrag : 00.00.1916
Bauwerft : Bremer Vulkan, Bremen
Baunummer : 623
Baubeginn : 00.00.1917
Stapellauf : 20.02.1918
Indienststellung : 28.04.1918
Ausserdienststellung : 25.10.1946 §
Verbleib : Auslieferung an USA ; 1953 in Belgien verschrottet


Verdrängung (max. t): 553 // 668
Länge (m) : 58,20
Breite (m) : 7,30 // 8,10
Tiefgang (m) : 2,25 // 2,55
Seitenhoehe (m) : 3,27
Antrieb Anzahl : 2
Antrieb Typ : 3zyl. 3fach Expansionsmaschine
Schrauben Anzahl : 2
Schrauben ⌀ : 1,97m
Maschinenleistung Gesamt : 1790 PSi
Geschwindigkeit : 16 kn
Treibstoffvorrat : 115+20 // 144+30 t Kohle
Fahrbereich : 2000sm/14kn
Besatzung : 1919: 1,50-0,51 // 1935: 0,49-1,58 // 1943: 2,48
Bewaffnung : 2x Utof 10,5cm L/45
30 Minen

ab 1942:
1x Utof 10,5cm L/45
1-3x 2cm FlakMK

Räumausrüstung : schweres Räumgeschirr
- 28.04.1918 - 4./II.Minensuchflottille [8]
- 00.08.1919 - 4./II.Nordsee-Minensuchflottille [4,112]
- 00.12.1919 - 7./IV.Ostsee-Minensuchflottille [4,153]
- 00.08.1920 - Auflösung der IV.Ostsee-Minensuchflottille [4]
- 04.08.1920 - 5./III.Ostsee-Minensuchflottille [4,152]

- 00.00.1935 - Umbau [G]
- 01.09.1939 - 4.Minensuch- [7] oder - 6.Minensuchflottille [2]*
- 01.10.1940 - Neue Kennung M 572 [G]
- 16.04.1941 - Geleit für CEUTA. THIELBEK Kr'sand - Aalesund [5]
- 19.04.1941 - Geleit für POMPEJI von Aalesund - Stavanger [5]
- 22.04.1941 - Geleit für LUMME, NORDLICHT Stavanger - Kr'sand
- 24.04.1941 - Geleit für HANNA CORDS, KORSNES von Kr'sand nach Stavanger [5]
- 27.04.1941 - Geleit für BJOENN, DIONE Stavanger - Kr'sand [5]
- 04.05.1941 - Geleit für FALKENFELS, HERMAN ANDERSEN und ARNGAST von Krist'sand nach Stavanger [5]
- 06.05.1941 - Geleit für RABAT von Stavanger nach Krist'sand [5]
- 09.05.1941 - Geleit für POMPEJI von Krist'sand nach Bergen [5]
- 11.05.1941 - Geleit für HARM FRITZEN v. Bergen - Krist'sand [5]
- 15.05.1941 - Geleit für ROBERT SAUBER, NORDFAHRT Kr'sand nach Stavanger [5]

- 27.02.1942 - Auflösung der 6.Minensuchflottille [2]
- 27.01.1942 - 21.Minensuchflottille [2]
- 00.05.1942 - Schulboot bei der S.V.K.-Sperrschule (Kiel)
- 04.08.1944 - Beschädigung durch FliBo in Kiel. Reparatur bis 01.1945 [7]
- 01.03.1945 - 40. Minensuchflottille [3]
- 10.05.1945 - US-Beute
- 27.07.1945 - GM/SA - 3.MRD (Kopenhagen) - 40.Ms-Flottille [3]
- 25.10.1946 - OMGUS
- 11.06.1947 - Wohnschiff der Polizei Bremen [G]
- 00.03.1953 - In Belgien verschrottet

* In [2] Berichtigung Kap.60, S.2
16.04.1941 - 15.05.1941 Oblt.z.S. Trox [5]
[O] Ostertag. Deutsche Minensucher, S.49
[G] Gröner, Die deutschen Kriegsschiffe 1815-1945, Band 2
[1] Gröner, Die deutschen Kriegsschiffe 1815-2015, Band 9/1, S.34
[2] Hildebrand/Lohmann: Kriegsmarine 1939-1945, Kap.65, S.1-23
[3] Rohwer: Fahrzeuge des dt. Minenräumdienstes, MR (H.1) 1961
[4] Herbert Schultz, Reichsmarine 1919-1939, S.112,152,153
[5] KTB M72 16.4.41-15.5.1941 : NATA T1022-3506 PG-73587
[6] Rohwer, Chronik des Seekrieges (Online-Ausgabe) 15.10.2020
[7] Cai Boie, Chronik Minensucher 1939-1945 (Archiv Th. Dorgeist)
[8] Ehrenrangliste der Kaiserlich deutschen Kriegsmarine (1930), S.21