Lfd. Nr.: 1003


Seegebiet: Westraum
Datum / Zeit: 08.09.1940
Ort des Gefechts: Ostende Reede
Verbandsführer (S.O.): Lt. Faulkner
Angreifer: 1st MTB 17 15
Gefechtsbericht A: Diverse Torpedo-Angriffe von 15 (Eardley-Wilmot) und 17 (Faulkner) auf etwa 20 Handelsschiffe auf Reede. Munitionstransporter versenkt, evtl. noch einen weiteres Schiff. MTB 14 (Hamilton-Hill) musste vorzeitig nach Felixstowe zurückkehren. [1][2]
erkannte Gegner: Munitionstransporter [1]
tatsächliche Gegner: Keine Angaben
Gefechtsbericht B: Im KTB SKL kein Eintrag. -- Laut [4] war FD 'Niendorf' (HH 266) als Schleppschiff für die Landung in England vorgesehen und hatte eine Kennung des Absprunghafens Dünkirchen (D ... S). der Trawler 'Niendorf' sank laut [4] bereits am 07.09. [sic!] gegen 13u00 durch Minentreffer auf Reede Calais [sic!].
Ausgewertete Quellen: 1) Peter Scott, Battle of the Narrow Seas, Chapter III (ed. 2009 p.21) ;
2) Home Waters, page 14 : CFA/NHB ;
3) Chronik des Seekrieges ;
4) Gröner, DDK Band 8, S.266 ('Hildesheim')
Letzte Änderung: 03.03.2023