Lfd. Nr.: 1085


Seegebiet: Westraum
Datum / Zeit: 21./22.06.1942
Ort des Gefechts: S Dungeness
Verbandsführer (S.O.): Lt. King
Angreifer: 3rd MGB 44 (poln. S-2)
Gefechtsbericht A: Das poln. MGB S-3 war wg. Maschinenstörung zum Stützpunkt zurückgekehrt. Die dt. S-Boote wurden zuerst von dem poln. MGB S-2 (= brit. MGB 44, Lt. Wcislicki) und anschließend auf 13 Kilometer von britischer Küstenartillerie unter Feuer genommen, konnten aber unbeschädigt entkommen [1].
erkannte Gegner: Schnellboote
tatsächliche Gegner: 8 Boote der 2./4. S-Fltl.
Gefechtsbericht B: 7 Boote der 4. (S 109, S 107, S 48, S 63) und 2. S-Fltl. (S 67, S 70, S 104) [4]. Die S-Boote operierten vergeblich auf ein britisches Geleit, das vor Dungeness erfasst worden war. Sie wurden laufend geortet und von Land sowie durch MGB unter Feuer genommen [3].
Ausgewertete Quellen: 1) Home Waters, page 55 : CFI 17, ADM 199/680 ;
2) Chronik des Seekrieges ;
3) Hümmelchen, S.72 ;
4) KTBs 2. und 4. S-Flottille
Letzte Änderung: 08.10.2022