Lfd. Nr.: 1093


Seegebiet: Westraum
Datum / Zeit: 20./21.07.1942 00h15
Ort des Gefechts: N Boulogne
Verbandsführer (S.O.): Lt. Cobb
Angreifer: 14th MGB 328, 322 mit MTB 601
Gefechtsbericht A: Kurz nach Mitternacht Artl.-Angriff auf ein 1 Handelsschiff im Geleit von Trawlers und mit einer Fernsicherung durch S- und R-Boote. 328 geht verloren. 601 erhält 26 Artillerietreffeer. - 3 Tage später bricht bei Reparatur in Dover auf MGB 601 ein Feuer im Maschinenraum aus, dadurch explodiert der Benzintank und vernichtet das Boot. Zusammenhang mit den Treffern beim Gefecht am 21.7. wurde vermutet, konnte aber nicht nachgewiesen werden (2).
erkannte Gegner: Handelsschiff mit Trawlers und "E-Boat-Screen“
britische Verluste: MGB 328 verloren ; MTB 601 beschädigt.
tatsächliche Gegner: Hafenschutzboot HS 82/ Germania (HF 203) – danach Sperrbrecher 168 im Geleit der U-Jäger UJ 1405, 1406, 1408 und 1416
Gefechtsbericht B: Angriff MGB 601, 328 und 322 auf Hafenschutzboot HS 82 bei Sangatte, danach auf Sperrbrecher 168 im Geleit der U-Jäger UJ 1405, 1406, 1408 und 1416 bei Kap Griz Nez. "Flottillen-führerboot versenkt, ein Gunboot durch Rammstoß versenkt. 4 MTBs durch Artillerie beschädigt. 13 Mann geborgen und in Gefangenschaft genommen.“(SKL)
Ausgewertete Quellen: 1) Dog Boats, page 16-18: MO 10221, ADM 199/782, ADM 276/12
Letzte Änderung: 25.09.2022