Lfd. Nr.: 1057b


Seegebiet: Westraum
Datum / Zeit: 02.03.1942
Zugehörige Angriffe : Angriff 1
Ort des Gefechts: N Boulogne
Verbandsführer (S.O.): LtCdr. Pumphrey
Angreifer: 6th MTB 38 221 219
Gefechtsbericht A: Nach Angriff der 6th MTB auf Tanker-Geleit musste festgestellt werden, dass einer der Tanker zwar angeschlagen, aber nicht gesunken war. Deswegen wurde die Flottille nochmals entsandt, um dem Tanker den Fangschuss zu verpassen. Das Wetter war diesig und die Geleitboote erwarteten einen neuerlichen Angriff. S.O. LtCdr. Pumphrey versuchte alles, um die Abwehr zu surchstoßen, doch im Gefecht wurde MTB 38 beschädigt und 4 Besatzungsmitglieder, inkl. S.O., verwundet.[1] - MTB 45 had torpedoed one tanker which was damaged but did not sink. So MTB 38 (LtCdr. Pumphrey) made a later unsuccessful attack on the tanker [2].
erkannte Gegner: Konvoi mit 2 Tankern
alliierte Verluste: MTB 38 beschädigt
tatsächliche Gegner: Geleitzug „Memelland“, Geleitverband nicht ermittelt
Gefechtsbericht B: MTB 45 erzielte Torpedotreffer auf dem mit 7000 Tonnen Heizöl beladenen Versorger. Memelland konnte nach Boulogne eingeschleppt und (vorübergehend) aufgesetzt werden.
Ausgewertete Quellen: 1) Home Waters, page 39 : MO 3510, ADM 199/782 ;
2) https://cfv.org.uk/forum/viewtopic.php?t=384#p1310
Letzte Änderung: 08.10.2022