Lebenslauf S 153


Datum

Ereignis

00.00.1941Kiellegung bei der Gusto-Werft, Schiedam
00.00.1942Stapellauf bei der Gusto-Werft
19.04.1942 Indienststellung für 7. S-Fltl, Kommandant Lt.z.S. Rautenberg
19.04.1942Verlegen von Rotterdam nach Vegesack zur Lürssen-Werft
20.04.1942 - 07.05.1942Einbau Lürssen-Ruder
08.05.1942Verlegen von Vegesack nach Kiel
11.05.1942Verlegen von Kiel nach Eckernförde, T.E.K.- Typerprobungsfahrt, Zurückverlegen nach Kiel
12.05.1942 - 12.06.1942Boot in Kiel, E.K.K.- Typerprobung, insbesondere Erprobung der Propeller
01.06.1942 - 15.06.19427 Seetage (Erprobung und Ausbildung, ohne genauere Angabe)
13.06.1942Verlegen von Kiel nach Swinemünde
16.06.1942 - 30.06.19428 Seetage (Ausbildung, ohne genauere Angabe)
02.07.1942Verlegen von Swinemünde nach Kiel
02.07.1942 - 15.08.1942Boot bei Deutsche Werke, Kiel, Wechsel des Stb-Motors und Instandsetzung der Mittelwelle
15.08.1942Probefahrt
16.08.1942 - 17.08.1942Verlegen von Kiel nach Wilhelmshaven
18.08.1942 - 02.09.1942Werftliegezeit Wilhelmshaven, Herrichtung für Sondereinsatz ("Zivil"-Tarnung für Passage des unbesetzten Teils Frankreichs) und Instandsetzung der bei E.K.K.-Erprobung entstandenen Schäden, außerdem kleine Motorenüberholung
03.09.1942Boot ausgedockt
06.09.1942Probefahrt, danach eingedockt
06.09.1942 - 08.09.1942Boot eingedockt zur Abdichtung des Hecks
09.09.1942Verlegen der 1. Gruppe 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 153, S 154, S 155) von Wilhelmshaven nach Hoek van Holland wegen Seegang und der Gefahr, die an Oberdeck aufgebaute Tarnung zu zerschlagen, abgebrochen, Entschluß, über Kanäle zum Rhein zu verlegen und Einlaufen in Emden
10.09.1942Verlegen der 1. Gruppe 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 153, S 154, S 155) von Emden nach Meppen
11.09.1942Verlegen der 1. Gruppe 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 153, S 154, S 155) von Meppen nach Münster, S 155 hat Ruderschaden durch Herausrutschen der Mittelwelle
12.09.1942Verlegen der 1. Gruppe 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 153) von Münster nach Duisburg
13.09.1942Verlegen der 1. Gruppe 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 153, S 154, S 155) auf dem Rhein von Duisburg nach Düsseldorf
14.09.1942Verlegen der 1. Gruppe 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 153, S 154, S 155) auf dem Rhein von Düsseldorf nach Oberlahnstein
15.09.1942Verlegen der 1. Gruppe 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 153, S 154, S 155) auf dem Rhein von Oberlahnstein nach Mannheim
17.09.1942Verlegen (S 152, S 153, S 155) von Mannheim nach Straßburg, Aufbau der Tarnmaßnahmen
18.09.1942Verlegen der Rotte (S 153, S 157) auf dem Rhein-Rhone-Kanal von Straßburg nach Sundhausen (Schleuse 71)
19.09.1942Verlegen der 1. Gruppe 7. S-Fltl (S 152, S 155, S 158) auf dem Rhein-Rhone-Kanal von Sundhausen (Schleuse 71) bis zur Schleuse 53, S 153 und S 157 stoßen zur 1. Gruppe
20.09.1942Verlegen der 1. Gruppe 7. S-Fltl (S 152, S 153, S 155, S 157, S 158) auf dem Rhein-Rhone-Kanal von Schleuse 53 nach Mühlhausen-Brunstadt
21.09.1942Verlegen der 1. Gruppe 7. S-Fltl (S 152, S 153, S 155, S 157, S 158) auf dem Rhein-Rhone-Kanal von Mühlhausen-Brunstadt nach Dammerkirch
22.09.1942Verlegen der 1. Gruppe 7. S-Fltl (S 152, S 153, S 155, S 157, S 158) auf dem Rhein-Rhone-Kanal von Dammerkirch bis zur Schleuse 3 (Frankreich), dabei Passieren der Reichsgrenze
23.09.1942Verlegen der 1. Gruppe 7. S-Fltl (S 152, S 153, S 155, S 157, S 158) auf dem Rhein-Rhone-Kanal von Schleuse 3 bis zur Schleuse 19, 2. Gruppe (S 151, S 154, S 156) schließt an 1. Gruppe an
24.09.1942 - 26.09.1942Verlegen 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 153, S 154, S 155, S 156, S 157, S 158) auf dem Rhein-Rhone-Kanal nach Südwesten
27.09.1942Verlegen 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 153, S 154, S 155, S 156, S 157, S 158) auf dem Rhein-Rhone-Kanal und der Saone nach Verdun-sur-le-Doubs
28.09.1942Verlegen 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 153, S 154, S 155, S 156, S 157, S 158) auf der Saone von Verdun-sur-le-Doubs nach Chalons-sur-Saône, an Ladekähnen auf dem Strom festgemacht
29.09.1942 - 30.09.1942Boote in Chalons-sur-Saône, einzelbootsweise Verlegen an den Kai und Kraftstoffübernahme aus Tankwagen
01.10.1942Verlegen der neu zusammengestellten 1. Gruppe (S 153, S 155, S 156, S 158) auf der Saône und der Rhone von Chalons-sur-Saône nach Vienne
02.10.1942Verlegen der 1. Gruppe (S 153, S 155, S 156, S 158) auf der Rhone von Vienne nach Port St. Louis
02.10.1942 - 03.10.1942Verlegen 1. Gruppe (S 153, S 155, S 156, S 158) von Port St. Louis nach La Spezia
04.10.1942Verlegen 1. Gruppe (S 153, S 155, S 156, S 158) in La Spezia vom Schnellbootshafen zur Werft
05.10.1942 - 11.10.1942Vorbereiten der Boote (S 153, S 155, S 156, S 158) auf Werftliegezeit
13.10.1942 - 14.10.1942Eindocken aller Boote in Dock 6
15.10.1942 - 19.11.1942Instandsetzung der durch Grund- und Uferberührung beschädigten Rumpf- und Unterwasserteile, erneute Abdichtung der undichten Oberdecks, Einbau von Kühlschränken und zusätzlichen Trinkwasserbehältern, Restarbeiten
23.11.1942Probefahrt
24.11.1942 Kompensieren
26.11.1942 - 29.11.1942Restarbeiten
30.11.1942Einzelausbildung
00.12.1942Einbau FuMB-Geräte auf allen Booten
01.12.1942Einzelausbildung
02.12.1942Verlegen 7. S-Fltl (S 151, S 153, S 154, S 155, S 157, S 158) von La Spezia nach Gaeta, S 151, S 158 und S 153 haben Maschinenschaden, S 157 hat Schwergängigkeit des Ruders
03.12.1942Verlegen 7. S-Fltl (S 151, S 153, S 154, S 155, S 157, S 158) von Gaeta nach Augusta, auf S 153 fallen nacheinander Mittel- und Bb-Motor aus, Schäden in See behoben
05.12.1942Einzelausbildung
07.12.1942 - 08.12.1942Einzel- und Rottenausbildung bei Tag und Nacht
10.12.1942 - 11.12.1942Einzel- und Rottenausbildung bei Tag und Nacht
11.12.1942 - 12.12.1942Einzel- und Rottenausbildung bei Tag und Nacht
15.12.1942Gruppenausbildung 1. Gruppe (S 151, S 155, S 157, S 158) und 2. Gruppe (S 152, S 153, S 154, S 156)
16.12.1942 - 26.12.1942Einzelausbildung im Hafen und in See vor Augusta
27.12.1942Verlegen 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 153, S 154, S 155, S 156, S 157, S 158) von Augusta nach Palermo
28.12.1942MES-Vermessung (alle Boote) und Kompensieren
29.12.1942 - 30.12.1942Verlegen 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 153, S 154, S 155, S 156, S 157, S 158) von Palermo nach Ferryville wegen Wetterlage (See SW 4-5) abgebrochen
01.01.1943 - 06.01.1943Kein Verlegen wegen Wetterlage
05.01.1943 - 15.01.1943 Kommandant erkrankt, Boot wird vom Flottillenchef, Kptlt Trummer, gefahren
07.01.1943Verlegen 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 153, S 154, S 156, S 157, S 158) von Palermo nach Ferryville
11.01.1943 - 15.01.1943Boot eingedockt zur Propellerkontrolle
12.01.1943 - 15.01.1943Kein Einsatz wegen Schlechtwetter
18.01.1943Sicherungseinsatz 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 153, S 154, S 156, S 157, S 158) für eigene Nordafrika-Geleite
21.01.1943 - 25.01.1943Kein Einsatz wegen Wetterlage / Mondhelligkeit
01.02.1943 - 04.02.1943Kein Einsatz wegen Wetterlage
05.02.1943Gemeinsame Minenunternehmung der 3. (S 36, S 54, S 55, S 61, Sicherung) und 7. S-Fltl (S 152, S 153, S 156, S 157, S 158, Minenlegen) wegen Schlechtwetter abgebrochen
10.02.1943 - 14.02.1943Kein Einsatz wegen Vollmondperiode
15.02.1943Verlegen (S 61, S 151, S 153, S 154) von Ferryville nach Porto Empedocle zur Instandsetzung wegen gleichzeitig laufender deutscher Nachschubgeleite nach Tunis und der damit verbundenen Möglichkeit einer Freund-Feind-Verwechslung abgebrochen
17.02.1943 - 18.02.1943Verlegen (S 61, S 151, S 153, S 154) von Ferryville nach Porto Empedocle (S 61) bzw. Augusta (S 151, S 153, S 154)
19.02.1943 - 14.03.1943Kleine Motorenüberholung in Augusta
14.03.1943Probefahrt, Kompensieren
15.03.1943 - 16.03.1943Verlegen (S 153, S 154) von Augusta über Porto Empedocle nach Ferryville
18.03.1943 - 30.03.1943Kein Einsatz wegen Wetterlage und Vollmondperiode
31.03.1943Vorposteneinsatz (S 153, S 154) wegen Wetterlage abgebrochen
01.04.1943 - 04.04.1943Kein Einsatz wegen Wetterlage
04.04.1943 - 05.04.1943Vorstoß (S 153, S 154) in das Seegebiet vor Bone
05.04.1943 - 06.04.1943Vorposteneinsatz (S 153, S 154) im Seegebiet östl. von La Galite
11.04.1943 - 12.04.1943Sicherung (S 153, S 154) für eine Minenunternehmung der 3. S-Fltl (S 36, S 55, S 60) vor Sousse
12.04.1943 - 13.04.1943Sicherung (S 153, S 154) für eine Minenunternehmung der 3. S-Fltl (S 36, S 55, S 60) vor Sousse
14.04.1943 - 15.04.1943Sicherung (S 153, S 154) für Minenunternehmung 3. S-Fltl (S 36, S 60) westlich von Ras al Koran, anschl. Vorpostenstreifen mit (S 36, S 60)
15.04.1943 - 16.04.1943Sicherung (S 153, S 154, S 157) für Minenunternehmung 3. SFltl (S 36, S 60) westlich von Ras al Koran, Gefecht mit feindl. Schnellbooten, auf S 154 Rohrkrepierer der 2 cm- Waffe, dann von Minensuchern beschossen
19.04.1943 - 20.04.1943Sicherungsstreifen der 3. (S 36, S 60) und 7. S-Fltl (S 153, S 154, S 157) für Minenunternehmung des Zerstörers „Hermes“, 7. S-Fltl muß wegen schwerer See abbrechen
22.04.1943 - 23.04.1943Seenoteinsatz 7. S-Fltl (S 153, S 154, S 158) mit S 36 (3. S-Fltl) für Überlebende von 14 abgeschossenen Me 323
24.04.1943Boot aKB wegen Schaden an der Mittelwelle
27.04.1943 - 28.04.1943Verlegen von Ferryville nördl. Sizilien laufend nach Augusta, dabei Personalevakuierung
29.04.1943Boot aKB in Augusta, eingedockt
07.05.1943 - 08.05.1943Verlegen (S 153, S 154) von Augusta über Maddalena nach Toulon wegen Seegang abgebrochen, Rückkehr nach Messina
09.05.1943Verlegen (S 153, S 154) von Messina nach Milazzo
09.05.1943Seenoteinsatz (S 153, S 154) für versenkten Dampfer „Santa Maria Salina“, 2 Überlebende gerettet
10.05.1943 - 11.05.1943Verlegen (S 153, S 154) von Milazzo über Maddalena nach Toulon
15.05.1943 - 03.08.1943Boot aKB in Toulon, Werftliegezeit
11.08.1943 - 12.08.1943Verlegen von Toulon nach Salerno
15.08.1943Verlegen (S 153, S 154) von Salerno nach Vibo Valentia
15.08.1943 - 16.08.1943Vorstoß (S 153, S 154) in die Straße von Messina, Gefecht mit USN-Schnellbooten PT 205, PT 215 und PT 216, Rückkehr nach Salerno
15.08.1943 - 15.09.1943Datenlücke (kein Flottillen-KTB vorhanden)
22.08.1943 - 23.08.1943Verlegen (S 153, S 154) von Salerno nach Maddalena
29.08.1943 - 30.08.1943Verlegen (S 57, S 60 (3. S-Fltl) und S 151, S 153, S 154 (7. S-Fltl)) von Maddalena nach Cagliari
30.08.1943 - 31.08.1943Erfolgloser Vorstoß (S 57, S 60 (3. S-Fltl) und S 151, S 153, S 154 (7. S-Fltl)) an die nordafrikanische Küste bei La Galite
02.09.1943 - 03.09.1943Erfolgloser Vorstoß (S 57, S 60 (3. S-Fltl) und S 151, S 153, S 154 (7. S-Fltl)) gegen von Luftwaffe gemeldetes Großgeleit bei Bizerta, S 154 muß nach Ausfall Mittelmaschine vorzeitig umkehren. Boote stoßen vorbei und werden von Zerstörern abgedrängt. Nach Ausfall von Maschinen auf S 153 und S 60 Rückmarsch
03.09.1943Boot aKB in Civitavecchia mit Motorschaden (gebrochene Antriebswelle der Kraftstoffförderpumpe)
03.09.1943 - 04.09.1943Verlegen (S 60, S 153) nach Maddalena (Befehl Dt. Marinekommando Italien)
08.09.1943 - 09.09.1943Verlegen (S 60, S 152, S 153) von Maddalena nach Civitavecchia
09.09.1943 - 14.09.1943Boot aKB in Civitavecchia, Instandsetzung mit bei S 154 ausgebauten Ersatzteilen
14.09.1943 - 15.09.1943Befehl des Dt. Marinekommando Italien, auch aKB-Boote (nur 2 Maschinen) gegen Landung bei Salerno einzusetzen, Boot läuft aus und trifft auf vom Einsatz zurückkomende Gruppe (S 57, S 152, S 158)
16.09.1943Verlegen (S 57, S 152, S 153) von Nettunia nach Civitavecchia zur Kraftstoffergänzung
16.09.1943 - 17.09.1943Vorstoß (S 57, S 152, S 153) gegen Salerno, von Zerstörer abgedrängt, erfolgloser Angriff aller Boote auf Zerstörer
18.09.1943 - 19.09.1943Vorstoß (S 57, S 158 (1. Gruppe) und S 151, S 152, S 153 (2. Gruppe)) gegen Salerno, erfolgloser Torpedoangriff beider Gruppen auf LST; S 151 und S 153 verlegen auf Rückmarsch nach Gaeta, um dort Kraftstoff in Fässern für alle Boote zu übernehmen, Einlaufen aller Boote in Nettunia
19.09.1943Verlegen (S 151, S 152) von Nettunia nach Viareggio zum Torpedotransport
21.09.1943Torpedotransport (S 151, S 152) von Viareggio nach Nettunia wegen Schlechtwetter abgebrochen, Rückkehr nach Viareggio
21.09.1943 - 22.09.1943Torpedotransport (S 151, S 152) von Viareggio nach Nettunia
23.09.1943Seegangserprobungsfahrt
24.09.1943 - 25.09.1943Erfolgloser Vorstoß (S 57, S 58 (1. Gruppe) und S 151, S 153, S 156, S 158 (2. Gruppe)) gegen Salerno
26.09.1943 - 29.09.1943kein Einsatz wegen Wetterlage
30.09.1943 - 15.11.1943 Kommandant i.V. StObStrm Hertwig
30.09.1943Vorstoß (S 57, S 58 (1. Gruppe) und S 151, S 153, S 156, S 158 (2. Gruppe)) gegen Salerno wegen Wetterlage abgebrochen
02.10.1943 - 03.10.1943Vorstoß (S 57, S 58 (1. Gruppe) und S 151, S 153, S 156, S 158 (2. Gruppe)) gegen Salerno; S 57 und S 58 mit mehrfachen Torpedofehlschüssen gegen Tanker und Zerstörer, S 57 hat Drucklagerschaden der Mittelwelle
03.10.1943 - 04.10.1943Sicherung (S 58 und S 151, S 153, S 156, S 158) für Minenlegeunternehmung „Schlußakkord“ zwischen Korsika und der italienischen Küste, anschließend Rückmarsch nach La Spezia (S 58, S 153, S 158) zur Minenübernahme bzw. Viareggio (S 151, S 156) zur Torpedoübernahme
04.10.1943Verlegen (S 153, S 158) von La Spezia nach Viareggio
05.10.1943 - 06.10.1943Minenlegeunternehmung „Holzauge“ (S 58 und S 151, S 153, S 156, S 158) vor Olbia, Rückmarsch nach Nettunia
06.10.1943Vorstoß (S 151, S 153, S 156, S 158) gegen Salerno wegen Schlechtwetter abgebrochen
09.10.1943Verlegen (S 58 und S 151, S 153, S 156, S 158) von Nettunia nach La Spezia zur Minenübernahme, wo nur 8 TMB (4 Boote je 2 Minen) vorrätig sind
09.10.1943 - 10.10.1943Minenlegeunternehmung „Wiking“ (S 58, S 60 und S 151, S 153) vor Ajaccio, Rückmarsch nach La Spezia (S 58, S 60) bzw. nach Toulon (S 151, S 153) zur Motorenüberholung
10.10.1943 - 24.10.1943Boot aKB in Toulon, Motorenüberholung
23.10.1943Probefahrt und Meilenfahrt
24.10.1943Boot wieder KB
24.10.1943Warten auf Fertigstellung S 57 zum gemeinsamen Verlegen
27.10.1943 - 28.10.1943Verlegen (S 57, S 153) von Toulon nach Viareggio wegen Wetterlage abgebrochen, auf dem Rückmarsch hat S 57 Motorschaden
29.10.1943 - 30.10.1943Verlegen von Toulon nach Viareggio wegen Wetterlage abgebrochen, leichte Seeschäden, Einlaufen in Monaco
30.10.1943Verlegen von Monaco nach Toulon
04.11.1943Verlegen (S 57, S 153) von Toulon nach Viareggio wegen Wetterlage abgebrochen, S 57 hat erneut Motorschaden
06.11.1943 - 07.11.1943Verlegen von Toulon über Nizza nach Viareggio
08.11.1943Verlegen (S 153, S 154, S 157) von Viareggio nach La Spezia
08.11.1943 - 09.11.1943Sicherung (S 153, S 154, S 157) für Minenunternehmung „Büffel“ (TA 24) bei Korsika
10.11.1943Verlegen (S 153, S 154, S 157) von Viareggio nach La Spezia
10.11.1943 - 11.11.1943Sicherung (S 153, S 154, S 157) für Minenunternehmung „Wisent“ (TA 24) westlich Elba, Rückmarsch nach Viareggio
15.11.1943 Kommandant i.V. Lt.z.S. Liebhold
17.11.1943Verlegen (S 153, S 154, S 157) von Viareggio nach Piombino
17.11.1943Sicherung (S 153, S 154, S 157) für Minenunternehmung „Notung“ wegen rasch schlechter werdender Wetterlage abgebrochen, Einlaufen in Piombino
19.11.1943Boot beim Verlegen im Hafen durch Auflaufen auf ein Unterwasserwrack am Vorsteven beschädigt
20.11.1943Verlegen von Piombino nach Viareggio zur Instandsetzung des Vorstevens
21.11.1943Verlegen von Viareggio nach Piombino
21.11.1943 - 22.11.1943Sicherung durch 7. S-Fltl (S 153, S 154, S 157 und S 156 (aus Viareggio)) für Minenunternehmung „Ritterschlag“ (TA 24), Rückmarsch nach Civitavecchia
23.11.1943 - 26.11.1943Kein Verlegen wegen Wetterlage
28.11.1943Verlegen 7. S-Fltl (S 153, S 154, S 156, S 157, S 158) von Civitavecchia nach Nettunia
28.11.1943 - 29.11.1943Erfolgloser Vorstoß 7. S-Fltl (S 153, S 154, S 156, S 157, S 158) in die Bucht von Neapel
29.11.1943Verlegen 7. S-Fltl (S 153, S 154, S 156, S 157, S 158) von Nettunia nach Civitavecchia wegen Wetterlage abgebrochen, Rückkehr nach Nettunia
01.12.1943Verlegen 7. S-Fltl (S 153, S 154, S 156, S 157, S 158) von Nettunia nach Civitavecchia
02.12.1943Verlegen 7. S-Fltl (S 153, S 154, S 156, S 157, S 158) von Civitavecchia nach Viareggio
04.12.1943Verlegen zur Minenunternehmung 7. S-Fltl (S 153, S 154, S 156, S 157, S 158) von Viareggio nach Piombino wegen Wetterlage abgebrochen, Rückkehr nach Viareggio
05.12.1943Minenunternehmung 7. S-Fltl (S 153, S 154, S 156, S 157, S 158 und S 57, S 60 (3. S-Fltl)) wegen Wetterlage (mit Minenbeladung) abgebrochen, S 154 muß mit Traglagerschaden vorzeitig nach Viareggio umkehren, alle anderen Boote laufen in Piombino ein
07.12.1943Minenunternehmung 7. S-Fltl (S 153, S 156, S 157, S 158 und S 57, S 60 (3. S-Fltl)) wegen Wetterlage (mit Minenbeladung) abgebrochen
08.12.1943 - 09.12.1943Minenunternehmung „Ulan“ der 7. S-Fltl (S 153, S 156, S 157, S 158 und S 57, S 60 (3. S-Fltl)) vor Gaeta, Rückmarsch über Piombino (Kraftstoffübernahme) nach Viareggio
10.12.1943 - 11.12.1943Unternehmung 7. S-Fltl (S 153, S 156, S 157, S 158 und S 57, S 60 (3. S-Fltl)) im Seegebiet vor Olbia; S 57 und S 60 werfen Minen, S 156, S 157, S 158 führen Landzielbeschuß durch; S 153 muß mit Motorenschaden vorzeitig über Piombino nach Viareggio zurückkehren
13.12.1943 - 17.12.1943Kein Einsatz wegen Vollmondperiode
21.12.1943Verlegen (S 153, S 157, S 158) von Viareggio nach Genua zum Abbau aller Oberdecksaufbauten und -teile (Vorbereitung zum Überlandtransport zur Adria)
22.12.1943 - 01.01.1944Boot wird in Tirreno klar für Überlandtransport gemacht
01.01.1944 Kommandant Oblt.z.S. Rautenberg
02.01.1944 - 04.01.1944Überlandtransport von Genua nach Piacenza
06.01.1944Verlegen von Piacenza nach Mortizza
06.01.1944 - 01.02.1944Warten in Mortizza auf genügenden Wasserstand des Po
01.02.1944 - 28.02.1944Verlegen hinter Baggerschuten auf dem Mitellauf des Po, durch Flachstellen teilweise tagelange Verzögerungen
01.03.1944 - 06.03.1944Verlegen auf dem Unterlauf des Po und durch Lagunenkanäle nach Venedig
09.03.1944 - 15.03.1944Boote werden nacheinander eingedockt
15.03.1944 - 10.05.1944Werftliegezeit (S 153, S 155, S 158) in der GNOM-Werft
15.05.1944Probefahrten (S 153, S 155, S 156, S 157, S 158) mit und ohne Beladung
15.05.1944 - 21.05.1944Einzelausbildung (S 153, S 155, S 156, S 157, S 158)
21.05.1944Boote (S 153, S 155, S 156, S 157, S 158) KB gemeldet
21.05.1944 - 23.05.1944Boot eingedockt zur Instandsetzung der Echolotanlage
24.05.1944 - 25.05.1944Verlegen 7. S-Fltl (S 153, S 155, S 156, S 157, S 158) von Venedig nach Split, S 153 hat Maschinenschaden (defekte Ölrückförderpumpe) und kehrt, begleitet von S 157, nach Venedig zurück
26.05.1944Verlegen (S 153, S 157) von Venedig nach Pola
26.05.1944 - 27.05.1944Verlegen (S 153, S 157) von Pola nach Split
29.05.1944 - 30.05.1944Sicherung (S 153, S 157) für S 33 im Südteil des Verlegewegs von Split nach Pola
30.05.1944 - 31.05.1944Patrouillenfahrt 7. S-Fltl (S 153, S 155, S 156, S 157, S 158) während Heeresangriff auf partisanenbesetzte Inseln („Feuerzange“)
31.05.1944 - 01.06.1944Patrouillenfahrt 7. S-Fltl (S 153, S 155, S 156, S 157, S 158) während Heeresangriff auf partisanenbesetzte Inseln („Wikinger“), 2 Kümos und 5 Motorkutter gekapert und nacheinander versenkt, 173 Gefangene
01.06.1944 - 02.06.1944Patrouillenfahrt 7. S-Fltl (S 153, S 155, S 156, S 157, S 158) während Heeresangriff auf partisanenbesetzte Inseln („Wikinger“), S 158 muß mit Maschinenschaden umkehren, 1 Kümo und 2 Motorkutter gekapert und versenkt, 79 Gefangene; ein fast zweistündiges Gefecht mit einem gepanzerten und gut bewaffneten Partisanenfahrzeug bleibt ohne Erfolg, alle Boote beschädigt
03.06.1944 - 04.06.1944Sicherung 7. S-Fltl (S 153, S 155, S 156, S 157) für Geleit (Heerestransport zur Insel Brac)
06.06.1944 - 07.06.1944Vorstoß 7. S-Fltl (S 153, S 155, S 156, S 157) gegen vermutete gegnerische Evakuierungstransporte von der Insel Brac
11.06.1944 - 12.06.1944Sicherung 7. S-Fltl (S 153, S 155, S 156, S 157) für eigenes Küstengeleit, Gefecht mit Zerstörern, S 153 geht durch Artillerietreffer und anschließende Explosion verloren
12.06.1944Verlust, Boot bei Insel Hvar durch brit. Zerstörer Eggesford versenkt, gefallen: Oblt.z.S. Rautenberg (Kommandant), MarObAssArzt d.R. Klotzky (Flottillenarzt), Fhr.z.S. Huckenbeck, ObMasch Zorn (LM), SKad von Kracht, ObBtsmMt Brinkmann (Seem. Nr.1), MaschMt Neudert, MaschMt Schmidt, MaschMt Meyer, MaschHptGefr Hertel, FkObGefr Reiner, MaschObGefr Montanus, MaschObGefr Schott, MaschObGefr Steinfals, MaschObGefr Kurt Tröge, MaschObGefr Wenzel, MechGefr Nubler