Lebenslauf S 158


Datum

Ereignis

00.00.1942Kiellegung bei der Gusto-Werft, Schiedam
00.00.1942Stapellauf bei der Gusto-Werft
05.09.1942 Indienststellung für 7. S-Fltl, Kommandant Oblt.z.S. Erdmann
11.09.1942Verlegen der "Rotterdam-Gruppe" (S 156, S 157, S 158) auf dem Rhein von Rotterdam nach Wesel
12.09.1942Verlegen der "Rotterdam-Gruppe" (S 156, S 157, S 158) auf dem Rhein von Wesel nach Köln
13.09.1942Verlegen der "Rotterdam-Gruppe" (S 156, S 157, S 158) auf dem Rhein von Köln nach Oberwesel
14.09.1942Verlegen der "Rotterdam-Gruppe" (S 157, S 158) auf dem Rhein von Oberwesel nach Mannheim, S 156 verliert bei Bingen ohne Grundberührung das Ruder und muß dort an einem Rheinkahn festmachen
18.09.1942Verlegen der neu zusammengestellten 1. Gruppe 7. S-Fltl (S 152, S 155, S 158) auf dem Rhein-Rhone-Kanal von Straßburg nach Sundhausen (Schleuse 71)
19.09.1942Verlegen der 1. Gruppe 7. S-Fltl (S 152, S 155, S 158) auf dem Rhein-Rhone-Kanal von Sundhausen (Schleuse 71) bis zur Schleuse 53, S 153 und S 157 stoßen zur 1. Gruppe
20.09.1942Verlegen der 1. Gruppe 7. S-Fltl (S 152, S 153, S 155, S 157, S 158) auf dem Rhein-Rhone-Kanal von Schleuse 53 nach Mühlhausen-Brunstadt
21.09.1942Verlegen der 1. Gruppe 7. S-Fltl (S 152, S 153, S 155, S 157, S 158) auf dem Rhein-Rhone-Kanal von Mühlhausen-Brunstadt nach Dammerkirch
22.09.1942Verlegen der 1. Gruppe 7. S-Fltl (S 152, S 153, S 155, S 157, S 158) auf dem Rhein-Rhone-Kanal von Dammerkirch bis zur Schleuse 3 (Frankreich), dabei Passieren der Reichsgrenze
23.09.1942Verlegen der 1. Gruppe 7. S-Fltl (S 152, S 153, S 155, S 157, S 158) auf dem Rhein-Rhone-Kanal von Schleuse 3 bis zur Schleuse 19, 2. Gruppe (S 151, S 154, S 156) schließt an 1. Gruppe an
24.09.1942 - 26.09.1942Verlegen 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 153, S 154, S 155, S 156, S 157, S 158) auf dem Rhein-Rhone-Kanal nach Südwesten
27.09.1942Verlegen 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 153, S 154, S 155, S 156, S 157, S 158) auf dem Rhein-Rhone-Kanal und der Saone nach Verdun-sur-le-Doubs
28.09.1942Verlegen 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 153, S 154, S 155, S 156, S 157, S 158) auf der Saone von Verdun-sur-le-Doubs nach Chalons-sur-Saône, an Ladekähnen auf dem Strom festgemacht
29.09.1942 - 30.09.1942Boote in Chalons-sur-Saône, einzelbootsweise Verlegen an den Kai und Kraftstoffübernahme aus Tankwagen
01.10.1942Verlegen der neu zusammengestellten 1. Gruppe (S 153, S 155, S 156, S 158) auf der Saône und der Rhone von Chalons-sur-Saône nach Vienne
02.10.1942Verlegen der 1. Gruppe (S 153, S 155, S 156, S 158) auf der Rhone von Vienne nach Port St. Louis
02.10.1942 - 03.10.1942Verlegen 1. Gruppe (S 153, S 155, S 156, S 158) von Port St. Louis nach La Spezia
04.10.1942Verlegen 1. Gruppe (S 153, S 155, S 156, S 158) in La Spezia vom Schnellbootshafen zur Werft
05.10.1942 - 11.10.1942Vorbereiten der Boote (S 153, S 155, S 156, S 158) auf Werftliegezeit
13.10.1942 - 14.10.1942Eindocken aller Boote in Dock 6
15.10.1942 - 19.11.1942Instandsetzung der durch Grund- und Uferberührung beschädigten Rumpf- und Unterwasserteile, erneute Abdichtung der undichten Oberdecks, Einbau von Kühlschränken und zusätzlichen Trinkwasserbehältern, Restarbeiten
01.11.1942 Kommandant Oblt.z.S. Schultze-Jena
20.11.1942 - 23.11.1942Restarbeiten
24.11.1942Probefahrt
26.11.1942T.E.K.-Erprobungsfahrt und Kompensieren
27.11.1942E.K.K.-Erprobungsfahrt
28.11.1942E.K.K.-Erprobungsfahrt
00.12.1942Einbau FuMB-Geräte auf allen Booten
02.12.1942Verlegen 7. S-Fltl (S 151, S 153, S 154, S 155, S 157, S 158) von La Spezia nach Gaeta, S 151, S 158 und S 153 haben Maschinenschaden, S 157 hat Schwergängigkeit des Ruders
03.12.1942Verlegen 7. S-Fltl (S 151, S 153, S 154, S 155, S 157, S 158) von Gaeta nach Augusta, auf S 153 fallen nacheinander Mittel- und Bb-Motor aus, Schäden in See behoben
05.12.1942Einzelausbildung
07.12.1942 - 08.12.1942Einzel- und Rottenausbildung bei Tag und Nacht
10.12.1942 - 11.12.1942Einzel- und Rottenausbildung bei Tag und Nacht
11.12.1942 - 12.12.1942Einzel- und Rottenausbildung bei Tag und Nacht
13.12.1942 - 14.12.1942Erster Einsatz der Flottille: Geleitsicherung (S 151, S 155, S 157, S 158) für Dampfer „Oriani“, wegen Seegangs abgebrochen
15.12.1942Gruppenausbildung 1. Gruppe (S 151, S 155, S 157, S 158) und 2. Gruppe (S 152, S 153, S 154, S 156)
16.12.1942 - 26.12.1942Einzelausbildung im Hafen und in See vor Augusta
27.12.1942Verlegen 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 153, S 154, S 155, S 156, S 157, S 158) von Augusta nach Palermo
28.12.1942MES-Vermessung (alle Boote) und Kompensieren
29.12.1942 - 30.12.1942Verlegen 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 153, S 154, S 155, S 156, S 157, S 158) von Palermo nach Ferryville wegen Wetterlage (See SW 4-5) abgebrochen
01.01.1943 - 06.01.1943Kein Verlegen wegen Wetterlage
07.01.1943Verlegen 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 153, S 154, S 156, S 157, S 158) von Palermo nach Ferryville
12.01.1943 - 15.01.1943Kein Einsatz wegen Schlechtwetter
18.01.1943Sicherungseinsatz 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 153, S 154, S 156, S 157, S 158) für eigene Nordafrika-Geleite
21.01.1943 - 25.01.1943Kein Einsatz wegen Wetterlage / Mondhelligkeit
01.02.1943 - 04.02.1943Kein Einsatz wegen Wetterlage
05.02.1943Gemeinsame Minenunternehmung der 3. (S 36, S 54, S 55, S 61, Sicherung) und 7. S-Fltl (S 152, S 153, S 156, S 157, S 158, Minenlegen) wegen Schlechtwetter abgebrochen
10.02.1943 - 14.02.1943Kein Einsatz wegen Vollmondperiode
15.02.1943 - 25.02.1943Kein Einsatz der "Ferryville-Gruppe" (S 156, S 157, S 158) wegen Wetterlage
27.02.1943 - 28.02.1943Teilnahme an Minenunternehmung der 7. SFltl (S 156, S 157, S 158 und S 36 (3. S-Fltl), je 2 Torpedominen) vor Philippeville wegen Wetterverschlechterung abgebrochen
01.03.1943 - 02.03.1943Minenunternehmung der 7. SFltl (S 156, S 157, S 158 und S 36 (3. S-Fltl)), je 2 Torpedominen) vor Bone
03.03.1943 - 10.03.1943Kein Einsatz der "Ferryville-Gruppe" (S 156, S 157, S 158) wegen Wetterlage
11.03.1943 - 12.03.1943Ablenkungseinsatz (S 156, S 157, S 158) für Minenunternehmung der 3. S-Fltl
12.03.1943 - 13.03.1943Vorposteneinsatz (S 156, S 157, S 158), Angriff auf brit. Zerstörer (22:10), die auch von der 3. SFltl angegriffen werden, weitere Gefechte bis 04:00 mit Zerstörern, bei denen S 158 einen Artillerietreffer erhält
13.03.1943Boot aKB wegen Gefechtsschäden
16.03.1943 - 17.03.1943Verlegen (S 156, S 157, S 158) von Ferryville nach Augusta
18.03.1943 - 09.04.1943Boot aKB in Augusta, Motorenüberholung
10.04.1943 - 12.04.1943Warten auf Abschluß Motorenüberholung S 157 zum gemeinsamen Verlegen
13.04.1943Verlegen (S 157, S 158) von Augusta nach Porto Empedocle
14.04.1943 - 15.04.1943Verlegen (S 157, S 158) von Porto Empedocle nach Ferryville, beim Einlaufen verliert S 158 die Bb-Schwanzwelle
15.04.1943 - 17.04.1943Boot aKB, eingedockt,
17.04.1943Probefahrt
19.04.1943 - 20.04.1943Sicherungsstreifen der 3. (S 36, S 60) und 7. S-Fltl (S 153, S 154, S 157) für Minenunternehmung des Zerstörers „Hermes“, 7. S-Fltl muß wegen schwerer See abbrechen
22.04.1943 - 23.04.1943Seenoteinsatz 7. S-Fltl (S 153, S 154, S 158) mit S 36 (3. S-Fltl) für Überlebende von 14 abgeschossenen Me 323
25.04.1943Verlegen (S 154, S 157, S 158) von Ferryville nach Bizerta
25.04.1943 - 26.04.1943Erfolgloser Vorstoß 7. S-Fltl (S 154, S 157, S 158 mit S 36, S 57 (3. S-Fltl)) gegen feindliche Schnellboote
26.04.1943 - 27.04.1943 Aufklärungseinsatz 7. S-Fltl (S 154, S 157, S 158 mit S 36, S 57 (3. S-Fltl)), gegen feindliche Schnellboote, knappes Vermeiden eines Angriffs auf dt. Transporte
03.05.1943 - 04.05.1943Lotseneinsatz (S 157, S 158) für dt. Tunis-Geleit
05.05.1943Boot wegen sich häufender Zylinderleckagen aKB gemeldet
06.05.1943Verlegen (S 156, S 157, S 158) von Bizerta nach Ras Zebib und weiter nach Kap Farina
06.05.1943Verlegen von Kap Farina nach La Goulette (S 156 mit FloCh) bzw. Bizerta (S 157, S 158)
06.05.1943 - 07.05.1943Verlegen (S 157, S 158) von Bizerta nach Augusta zur Motorenüberholung
14.05.1943 - 15.05.1943Verlegen von Augusta nach Porto Empedocle
16.05.1943 - 17.05.1943Verlegen (S 152, S 155, S 156, S 157) von Porto Empedocle nach Licata, aber S 152 muß mit Drucklagerschaden umkehren
28.05.1943Vorstoß 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 155, S 156, S 157, S 158) ins Seegebiet von Pantelleria wegen Seegang abgebrochen
30.05.1943 - 31.05.1943Vorstoß 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 155, S 156, S 157, S 158) ins Seegebiet von Pantelleria
31.05.1943 - 01.06.1943Vorstoß 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 155, S 156, S 157, S 158) ins Seegebiet von Pantelleria
02.06.1943Verlegen 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 155, S 156, S 157, S 158) von Licata nach Porto Empedocle
03.06.1943 - 05.06.1943Kein Einsatz wegen Wetterlage (stürmisch NW)
06.06.1943 - 07.06.1943Vorstoß 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 155, S 156, S 157, S 158) ins Seegebiet von Pantelleria
08.06.1943 - 09.06.1943Vorstoß 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 155, S 156, S 157, S 158) ins Seegebiet von Pantelleria
09.06.1943 - 10.06.1943Sicherung 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 155, S 156, S 157, S 158) für Transport nach Pantelleria
11.06.1943 - 12.06.1943Verlegen (S 152, S 158) von Licata nach Augusta
15.06.1943Verlegen von Augusta nach Toulon
15.06.1943 - 15.07.1943Datenlücke (kein Flottillen-KTB vorhanden)
22.06.1943 - 09.09.1943Boot aKB in Toulon, Werftliegezeit
10.09.1943 Kommandant i.V. Lt.z.S. Heckel
11.09.1943 - 12.09.1943Verlegen von Toulon nach Civitavecchia
12.09.1943 - 13.09.1943Vorstoß (S 57, S 151, S 152, S 158) gegen Salerno, erfolgloser Torpedoangriff auf Kreuzer (?), auf dem Rückmarsch 2 Motorsegler aufgebracht, S 151 Motorenausfall
13.09.1943 - 14.09.1943Vorstoß (S 57, S 152, S 158) gegen Salerno, S 57 stößt allein in die Bucht vor, alle Boote laufen in Neapel ein
14.09.1943 - 15.09.1943Vorstoß (S 57, S 152, S 158) gegen Salerno, Gefecht mit Zerstörern, Rückmarsch nach Nettunia, dabei S 153 aufgenommen, S 158 läuft abgetrennt zurück nach Nisida
17.09.1943Verlegen von Nisida nach Nettunia
17.09.1943 - 18.09.1943Erfolgloser Versuch, an Einsatzgruppe anzuschließen, Einlaufen nach Civitavecchia
18.09.1943 - 19.09.1943Vorstoß (S 57, S 158 (1. Gruppe) und S 151, S 152, S 153 (2. Gruppe)) gegen Salerno, erfolgloser Torpedoangriff beider Gruppen auf LST; S 151 und S 153 verlegen auf Rückmarsch nach Gaeta, um dort Kraftstoff in Fässern für alle Boote zu übernehmen, Einlaufen aller Boote in Nettunia
24.09.1943 - 25.09.1943Erfolgloser Vorstoß (S 57, S 58 (1. Gruppe) und S 151, S 153, S 156, S 158 (2. Gruppe)) gegen Salerno
26.09.1943 - 29.09.1943kein Einsatz wegen Wetterlage
30.09.1943Vorstoß (S 57, S 58 (1. Gruppe) und S 151, S 153, S 156, S 158 (2. Gruppe)) gegen Salerno wegen Wetterlage abgebrochen
01.10.1943 Kommandant ObStrm Ahlers
01.10.1943Wettererprobungsfahrt
02.10.1943 - 03.10.1943Vorstoß (S 57, S 58 (1. Gruppe) und S 151, S 153, S 156, S 158 (2. Gruppe)) gegen Salerno; S 57 und S 58 mit mehrfachen Torpedofehlschüssen gegen Tanker und Zerstörer, S 57 hat Drucklagerschaden der Mittelwelle
03.10.1943 - 04.10.1943Sicherung (S 58 und S 151, S 153, S 156, S 158) für Minenlegeunternehmung „Schlußakkord“ zwischen Korsika und der italienischen Küste, anschließend Rückmarsch nach La Spezia (S 58, S 153, S 158) zur Minenübernahme bzw. Viareggio (S 151, S 156) zur Torpedoübernahme
04.10.1943Verlegen (S 153, S 158) von La Spezia nach Viareggio
05.10.1943 - 06.10.1943Minenlegeunternehmung „Holzauge“ (S 58 und S 151, S 153, S 156, S 158) vor Olbia, Rückmarsch nach Nettunia
06.10.1943Vorstoß (S 151, S 153, S 156, S 158) gegen Salerno wegen Schlechtwetter abgebrochen
09.10.1943Verlegen (S 58 und S 151, S 153, S 156, S 158) von Nettunia nach La Spezia zur Minenübernahme, wo nur 8 TMB (4 Boote je 2 Minen) vorrätig sind
11.10.1943Verlegen (S 60, S 156, S 158) von Viareggio nach Civitavecchia wegen Schlechtwetter abgebrochen
15.10.1943Verlegen (S 58, S 60, S 156, S 158) von Viareggio nach Civitavecchia wegen Schlechtwetter abgebrochen
19.10.1943 - 20.10.1943Verlegen (S 58, S 60, S 156, S 158) von Viareggio nach Civitavecchia
20.10.1943 - 21.10.1943Erfolgloser Vorstoß (S 58, S 60, S 156, S 158) gegen Salerno
21.10.1943 - 22.10.1943Erfolgloser Vorstoß (S 58, S 60, S 154, S 156, S 157, S 158) gegen Salerno bzw. Geleitroute Bizerta-Salerno, S 58 und S 60 laufen auf ein Unterwasserhindernis (treibendes Wrack) auf, Rückmarsch nach Civitavecchia
23.10.1943 - 24.10.1943Flankensicherung 7. S-Fltl (S 154, S 156, S 157, S 158) für Minenwurfunternehmung „Hase“ (11. R-Fltl ?) vor Olbia, Rückmarsch nach Viareggio
25.10.1943Verlegen (S 154, S 156, S 157, S 158) von Viareggio nach La Spezia zur Kraftstoffübernahme und zurück nach Viareggio
26.10.1943Probefahrt
26.10.1943 - 27.10.1943Flankensicherung 7. S-Fltl (S 154, S 156, S 157, S 158) für Minenwurfunternehmung „Zange“ (R-Boote) vor Bastia, S 158 muß wegen Drucklagerschaden vorzeitig umkehren, Einlaufen aller Boote in Livorno zur Kraftstoffübernahme, dann Verlegen nach Viareggio
27.10.1943 - 28.10.1943Verlegen (S 58, S 60, S 158) von Viareggio nach Toulon
28.10.1943Boot aKB in Toulon, Werftliegezeit, Motorenüberholung
01.11.1943 Kommandant Lt.z.S. (KrO) Hertwig
21.11.1943 - 22.11.1943Verlegen (S 57, S 158) aus Toulon über Viareggio nach Civitavecchia
28.11.1943Verlegen 7. S-Fltl (S 153, S 154, S 156, S 157, S 158) von Civitavecchia nach Nettunia
28.11.1943 - 29.11.1943Erfolgloser Vorstoß 7. S-Fltl (S 153, S 154, S 156, S 157, S 158) in die Bucht von Neapel
29.11.1943Verlegen 7. S-Fltl (S 153, S 154, S 156, S 157, S 158) von Nettunia nach Civitavecchia wegen Wetterlage abgebrochen, Rückkehr nach Nettunia
01.12.1943Verlegen 7. S-Fltl (S 153, S 154, S 156, S 157, S 158) von Nettunia nach Civitavecchia
02.12.1943Verlegen 7. S-Fltl (S 153, S 154, S 156, S 157, S 158) von Civitavecchia nach Viareggio
04.12.1943Verlegen zur Minenunternehmung 7. S-Fltl (S 153, S 154, S 156, S 157, S 158) von Viareggio nach Piombino wegen Wetterlage abgebrochen, Rückkehr nach Viareggio
05.12.1943Minenunternehmung 7. S-Fltl (S 153, S 154, S 156, S 157, S 158 und S 57, S 60 (3. S-Fltl)) wegen Wetterlage (mit Minenbeladung) abgebrochen, S 154 muß mit Traglagerschaden vorzeitig nach Viareggio umkehren, alle anderen Boote laufen in Piombino ein
07.12.1943Minenunternehmung 7. S-Fltl (S 153, S 156, S 157, S 158 und S 57, S 60 (3. S-Fltl)) wegen Wetterlage (mit Minenbeladung) abgebrochen
08.12.1943 - 09.12.1943Minenunternehmung „Ulan“ der 7. S-Fltl (S 153, S 156, S 157, S 158 und S 57, S 60 (3. S-Fltl)) vor Gaeta, Rückmarsch über Piombino (Kraftstoffübernahme) nach Viareggio
10.12.1943 - 11.12.1943Unternehmung 7. S-Fltl (S 153, S 156, S 157, S 158 und S 57, S 60 (3. S-Fltl)) im Seegebiet vor Olbia; S 57 und S 60 werfen Minen, S 156, S 157, S 158 führen Landzielbeschuß durch; S 153 muß mit Motorenschaden vorzeitig über Piombino nach Viareggio zurückkehren
11.12.1943Verlegen (S 157, S 158) von Viareggio nach La Spezia
11.12.1943 - 12.12.1943Sicherung (S 157, S 158) Minenunternehmung „Condor“ (TA 24), Rückmarsch nach Viareggio
13.12.1943 - 17.12.1943Kein Einsatz wegen Vollmondperiode
21.12.1943Verlegen (S 153, S 157, S 158) von Viareggio nach Genua
22.12.1943 - 03.01.1944Boot wird in Tirreno klar für Überlandtransport gemacht (Abbau aller Oberdecksaufbauten und -teile)
04.01.1944 - 06.01.1944Überlandtransport von Genua nach Piacenza
13.01.1944Verlegen von Piacenza nach Mortizza
13.01.1944 - 01.02.1944Warten in Mortizza auf genügenden Wasserstand des Po
01.02.1944 - 28.02.1944Verlegen hinter Baggerschuten auf dem Mitellauf des Po, durch Flachstellen teilweise tagelange Verzögerungen
01.03.1944 - 06.03.1944Verlegen auf dem Unterlauf des Po und durch Lagunenkanäle nach Venedig
09.03.1944 - 15.03.1944Boote werden nacheinander eingedockt
15.03.1944 - 10.05.1944Werftliegezeit (S 153, S 155, S 158) in der GNOM-Werft
15.05.1944Probefahrten (S 153, S 155, S 156, S 157, S 158) mit und ohne Beladung
17.05.1944 - 21.05.1944Einzelausbildung (S 153, S 155, S 156, S 157, S 158)
21.05.1944Boote (S 153, S 155, S 156, S 157, S 158) KB gemeldet
24.05.1944 - 25.05.1944Verlegen 7. S-Fltl (S 153, S 155, S 156, S 157, S 158) von Venedig nach Split, S 153 hat Maschinenschaden (defekte Ölrückförderpumpe) und kehrt, begleitet von S 157, nach Venedig zurück
26.05.1944 - 27.05.1944Vorstoß (S 155, S 156, S 158) an die Nordküste der Insel Lissa, Einlaufen in Cattaro
28.05.1944 - 29.05.1944Verlegen (S 155, S 156, S 158 (7. SFltl) mit S 33) von Cattaro nach Split
30.05.1944 - 31.05.1944Patrouillenfahrt 7. S-Fltl (S 153, S 155, S 156, S 157, S 158) während Heeresangriff auf partisanenbesetzte Inseln („Feuerzange“)
31.05.1944 - 01.06.1944Patrouillenfahrt 7. S-Fltl (S 153, S 155, S 156, S 157, S 158) während Heeresangriff auf partisanenbesetzte Inseln („Wikinger“), 2 Kümos und 5 Motorkutter gekapert und nacheinander versenkt, 173 Gefangene
01.06.1944 - 02.06.1944Patrouillenfahrt 7. S-Fltl (S 153, S 155, S 156, S 157, S 158) während Heeresangriff auf partisanenbesetzte Inseln („Wikinger“), S 158 muß mit Maschinenschaden umkehren, 1 Kümo und 2 Motorkutter gekapert und versenkt, 79 Gefangene; ein fast zweistündiges Gefecht mit einem gepanzerten und gut bewaffneten Partisanenfahrzeug bleibt ohne Erfolg, alle Boote beschädigt
04.06.1944 - 05.06.1944Verlegen (S 36, S 61 mit S 158 (7. S-Fltl), alle Boote aKB) von Split nach Sibenik
05.06.1944 - 06.06.1944Verlegen (S 36, S 61 mit S 158 (7. S-Fltl)) von Sibenik nach Zara, S 36 durch Luftangriff beschädigt
10.06.1944 - 11.06.1944Verlegen (S 36, S 61 mit S 158 (7. S-Fltl)) von Zara nach Pola, wegen Verfolgung durch Zerstörer (alle Boote nur 20 Kn Höchstgeschwindigkeit) abgebrochen, S 158 nebelt zum Schutz, Einlaufen in Lussin
11.06.1944 - 12.06.1944Verlegen (S 36, S 61 mit S 158 (7.S-Fltl)) von Lussin nach Pola
19.06.1944Boot KB in Venedig
20.06.1944Verlegen (S 151, S 152, S 154, S 158) von Venedig nach Pola
20.06.1944 - 21.06.1944Verlegen (S 151, S 152, S 154, S 158) von Pola nach Zara wegen Ausfall der UK-Anlage S 154 abgebrochen
21.06.1944 - 22.06.1944Verlegen (S 151, S 152, S 154, S 158) von Pola nach Zara
22.06.1944 - 23.06.1944Verlegen (S 151, S 152, S 154, S 158) von Zara nach Split
25.06.1944 - 26.06.1944Aufklärungsfahrt (S 151, S 152, S 155, S 158)
26.06.1944 - 27.06.1944Aufklärungsfahrt (S 151, S 152, S 155, S 158) vor Insel Arcangelo
27.06.1944 - 28.06.1944Verlegen (S 151, S 152, S 155, S 156, S 158) von Split nach Dubrovnik abgebrochen, S 152 muß mit Maschinenschaden schon vorher umkehren, alle Boote aKB
29.06.1944 - 30.06.1944Verlegen (S 151, S 158) von Split nach Dubrovnik abgebrochen wegen Zusammentreffen mit gegnerischen MGB, erfolgreiche Verteidigung mit RAG, Einlaufen in Makarska
30.06.1944Verlegen (S 151, S 158) von Makarska zurück nach Split
01.07.1944 - 02.07.1944Verlegen (S 151, S 158) von Split nach Zara, dabei Motorboot versenkt
02.07.1944 - 03.07.1944Verlegen (S 151, S 158) von Zara nach Pola
04.07.1944Verlegen (S 151, S 158) von Pola nach Venedig
04.07.1944 - 24.08.1944Boot aKB im Arsenal Venedig, Motorenwechsel, Einbau eines FuMB "Naxos"
25.08.1944Boot KB in Venedig
26.08.1944Verlegen von Venedig nach Grado
26.08.1944Verlegen (S 61, S 158) von Grado nach Pola
26.08.1944 - 27.08.1944Verlegen (S 61, S 158) von Pola nach Split
27.08.1944 - 28.08.1944Verlegen (S 61, S 158) von Split nach Korcula wegen Sichtung von 2 Zerstörern und MGBs abgebrochen
28.08.1944 - 29.08.1944Verlegen 7. S-Fltl (S 152, S 154, S 155, S 158 mit S 61 (3. S-Fltl)) von Split nach Korcula (28.8.), Rückverlegung (S 152, S 154, S 155, S 158) nach Split
02.09.1944 - 03.09.1944Vorstoß 7. S-Fltl (S 152, S 154, S 155, S 158) von Split zur Unterstützung eines „Brandenburger“-Unternehmens gegen die Insel Brac
06.09.1944 - 07.09.1944Vorstoß 7. S-Fltl (S 152, S 154, S 158) von Split zur Unterstützung des Landungsunternehmens „Seydlitz“ mit „Brandenburg“-Küstenjägern gegen die Insel Hvar
07.09.1944 - 08.09.1944Aufklärung (S 152, S 154, S 158) von Split nach Begegnung mit MGB abgebrochen
11.09.1944 - 12.09.1944Sicherung (S 152, S 154, S 158) zuerst für das beschädigte S 155, dann für dt. Geleit, S 155 wird zum Marsch nach Pola entlassen, Ruderboot versenkt, Kommandotrupp (4 Engländer, 4 Partisanen) gefangengenommen
12.09.1944 - 13.09.1944Sicherungseinsatz für dt. Evakuierungs-Geleit (S 152, S 154, S 158), das aber nicht durchgeführt wird
14.09.1944 - 15.09.1944Sicherung für dt. Evakuierungs-Geleit (S 152, S 154, S 158) von Korcula
15.09.1944 - 16.09.1944Sicherung für dt. Evakuierungs-Geleit (S 152, S 154, S 158) von Korcula
16.09.1944 - 17.09.1944Sicherung (S 152, S 154, S 158) eines „Brandenburger“-Unternehmens gegen die Insel Postile
17.09.1944 - 18.09.1944Sicherung (S 152, S 154, S 158) eines „Brandenburger“-Unternehmens
18.09.1944 - 19.09.1944Sicherung (S 154, S 158) eines „Brandenburger“-Unternehmens
20.09.1944 - 21.09.1944Aufklärungseinsatz (S 154, S 158) für Unternehmen „Odysseus“ (Verlegung der TA-Boote TA 37, TA 38 und TA 39 in die Ägäis) wegen Seegang abgebrochen
22.09.1944 - 23.09.1944Einsatz (S 154, S 158) zur Abschirmung der Evakuierung von Solta, Weitermarsch mit S 152 nach Sibenik nach Motorenausfall auf S 154 abgebrochen
23.09.1944 - 24.09.1944Verlegen (S 152, S 154, S 158) von Split nach Pola, dabei Torpedoangriff auf Schiffsziele bei Drvenik und Beschuß durch Landartillerie
26.09.1944 - 27.09.1944Aufklärungsvorstoß (S 151, S 154, S 158) In das Seegebiet Brac/Lissa, Einlaufen in Sibenik
27.09.1944 - 28.09.1944Fernsicherung (S 151, S 154, S 158) für Evakuierungsgeleitzug von Split nach Sibenik
28.09.1944 - 29.09.1944Aufklärungsvorstoß (S 151, S 154, S 158) gegen gemeldete Landung bei Kap Ploca wegen Seegang abgebrochen
01.10.1944 - 02.10.1944Aufklärungsvorstoß (S 151, S 154, S 158), Landzielbeschuß auf Insel Kornat
03.10.1944 - 04.10.1944Vorstoß (S 151, S 154, S 158) gegen Kleinschiffsverkehr bei süddalmatischen Inseln
09.10.1944 - 10.10.1944Verlegen (S 33, S 60, S 158, LS 7) von Sibenik nach Pola, unterwegs Partisanensegler versenkt, wegen Schlechtwetter abgebrochen
11.10.1944 - 12.10.1944Verlegen (S 33, S 60, S 158, LS 7) von Sibenik nach Pola
12.10.1944 - 16.10.1944Boot aKB in Pola, eingedockt, Propellerinstandsetzung
17.10.1944 - 18.10.1944Verlegen (S 30, S 157, S 158) von Pola nach Sibenik
18.10.1944 - 19.10.1944Sicherung (S 151, S 152, S 154, S 156, S 157, S 158) für ein deutsches Südgeleit
19.10.1944 - 20.10.1944Ablenkungseinsatz (S 151, S 156, S 157, S 158) bei Lissa für ein deutsches Geleit, das aber nicht läuft
20.10.1944 - 21.10.1944Sicherung (S 151, S 156, S 157, S 158) für ein deutsches Nordgeleit zwischen Murter und Passman
21.10.1944 - 22.10.1944Sicherung (S 151, S 156, S 157, S 158) für drei deutsche Geleite zwischen Murter und Passman
23.10.1944Sicherung (S 151, S 156, S 157, S 158) für ein Nordgeleit (10 PiLaBos) und ein Südgeleit (1 MFP) zwischen Murter und Passman
24.10.1944 - 25.10.1944Sicherung (S 151, S 156, S 157, S 158 (-1)) für zwei deutsche Geleite von Passman nach Sibenik
25.10.1944Verlust bei Bombenangriff auf Sibenik, Boot gesunken