Lebenslauf S 37


Datum

Ereignis

13.12.1939Kiellegung bei der Lürssen-Werft
15.05.1940Stapellauf bei der Lürssen-Werft
11.07.1940 Indienststellung bei der Lürssen-Werft, Kommandant Oblt.z.S. Schultze-Jena, H.
13.07.1940Meilenfahrt und Kompensieren
15.07.1940 Verlegen von Wilhelmshaven nach Boulogne wegen Maschinenschaden abgebrochen
17.07.1940Probefahrt
17.07.1940 - 18.07.1940Verlegen (S 27, S 37) von Wilhelmshaven nach Rotterdam
22.07.1940 - 23.07.1940Verlegen von Rotterdam nach Boulogne
23.07.1940 - 24.07.1940Minenunternehmung der 2. S-Fltl (S 22, S 35, S 37) gegen Themsemündung, Einlaufen Ostende
25.07.1940 - 26.07.1940Minenunternehmung der 2. S-Fltl (S 34, S 36, S 37 mit S 22 (1.)) gegen Themsemündung
26.07.1940 - 27.07.1940Minenunternehmung der 2. S-Fltl (S 34, S 36, S 37) gegen Themsemündung; S 37 kehrt wegen plötzlicher Erkrankung eines MaschMt um
28.07.1940 - 29.07.1940Minenunternehmung der 2. S-Fltl (S 30, S 34, S 36, S 37) gegen Themsemündung
31.07.1940 - 01.08.1940Minenunternehmung der 2. S-Fltl (S 30, S 34, S 36, S 37) gegen Themsemündung
03.08.1940 - 04.08.1940Minenunternehmung der 2. S-Fltl (S 30, S 31, S 36, S 37) gegen Themsemündung nach Ausfall S 36, S 37 wegen Maschinenschaden abgebrochen
05.08.1940 - 06.08.1940Minenunternehmung der 2. S-Fltl (S 30, S 31, S 37) gegen Themsemündung, S 36 nach Ausfall Maschine umgekehrt
06.08.1940U-Jagd der 2. S-Fltl (S 30, S 31, S 37) gegen gesichtetes U-Boot (Ölspur), erfolglos
06.08.1940 - 07.08.1940Minenunternehmung der 2. S-Fltl (S 30, S 31, S 37) gegen Geleitzugweg
08.08.1940 - 11.08.1940Kein Einsatz wegen Wetterlage
13.08.1940Seenoteinsatz der 2. S-Fltl (S 30, S 31, S 37) für Luftwaffe
15.08.1940Boot bei Explosion des Torpedolagers in Ostende leicht beschädigt
17.08.1940Verlegen von Ostende nach Wilhelmshaven zur Reparatur
25.08.1940Reparaturen beendet
01.09.1940Verlegen (S 33, S 36, S 37, S 55) von Wilhemshaven nach Ostende
03.09.1940 - 04.09.1940Vorstoß der 2. S-Fltl (S 33, S 36, S 37, S 55) gegen britischen Geleitzugweg, Fehlschüsse auf Bewacher, anschließend Verlegen (S 33, S 37) zur Torpedoübernahme nach Rotterdam, dann Verlegen nach Ostende
05.09.1940 - 06.09.1940Vorstoß der 2. S-Fltl (S 33, S 36, S 37, S 55) in die Themsemündung
06.09.1940 - 07.09.1940Angriff der 2. S-Fltl(S 33, S 36, S 37, S 55) auf brit Konvoi FS.237
07.09.1940bei brit. Bombenangriff auf Ostende beschädigt
09.09.1940Verlegen (S 36, S 37) von Ostende nach Rotterdam
12.09.1940Verlegen von Rotterdam nach Ostende
21.09.1940 - 22.09.1940Vorstoß der 2. S-Fltl (S 30, S 33, S 37, S 55) gegen brit. Geleitzugweg
23.09.1940 - 24.09.1940Vorstoß der 2. S-Fltl (S 30, S 33, S 34, S 37, S 55) gegen brit. Geleitzugweg
29.09.1940Minenunternehmung der 2. S-Fltl (S 30, S 33, S 34, S 36, S 37, S 55) gegen brit. Geleitzugweg, wegen Wetterlage abgebrochen
03.10.1940Minenunternehmung der 2. S-Fltl (S 30, S 34, S 36, S 37, S 55, S 56), S 33 muß mit Maschinenschaden vorzeitig umkehren
04.10.1940 - 10.10.1940Kein Einsatz wegen Wetterlage
11.10.1940 - 12.10.1940Minenunternehmung der 2. S-Fltl (S 30, S 34, S 36, S 37, S 55, S 56) gegen brit. Geleitzugweg, Unternehmung wird wegen zahlreicher Bewacher an anderer Stelle durchgeführt; anschließend Vorstoß auf Geleitzugweg, S 37 läuft auf Mine, bricht auseinander und sinkt (15 Tote)
12.10.1940Verlust; gefallen: Oblt.z.S Hans Schultze-Jena, ObFhr.z.S Heinrich Schlösser, ObBtsmMt Gerhard Schramm, FkMt Josef Weitner MechObGefr (T) Helmut Wessels, MaschObMt Karl Pöpel, MaschMt Friedrich Krückemeyer, MatrObGefr Günter Böckstiegel, MatrObGefr Alfred Lorz, FkObGefr Jakob Rehsen, MaschObGefr Walter Becker, MaschObGefr Heinz Polte, MatrGefr Helmut Schilder, FkGefr JohannesHerzog, MaschGefr Georg Vollmer