Marinefährprahm MZ 744 (F 744)

  MZ 743
MZ 745  


Kennung : MZ 744
2. Kennung : F 744
3. Kennung : F4744
Schiffstyp : Marinefährprahm
Untertyp : MZ-A
Sonderausstattung : keine
Bauauftrag : 13.01.1942
Bauwerft : Ansaldo Sestri, Genua, Italien
Stapellauf : 1942-06-08
Indienstgestellt : 00.06.1942


Marinefährprahm : Typ MZ-A
Verdrängung konstruktiv (t) : 140
Verdrängung maximal (t) : 239
Länge (m) : 47,00
Breite (m) : 6,50
Tiefgang leer (m) : 1,00
Antriebsanlage Anzahl : 3
Antriebsanlage Typ : Dieselmotor von Officine Meccaniche di Milano (O.M.), Lizenzbau des Saurer BXD [1]
Maschinenleistung Gesamt (ps) : 450
Geschwindigkeit leer (kn) : 11,0
Fahrbereich 1 (sm/kn) : 1450/8
Offiziere/Unteroffiziere, Mannschaften : 0/13
Ladefähigkeit : 65 t
- 08.06.1942 Stapellauf [3]
- 00.06.1942 in Dienst gestellt für ital. FNS
- 09.09.1943 in Viareggio selbst versenkt [3]
- gehoben und repariert
- F4744 der 4. Landungsflottille
- 26.12.1942 02.00 Uhr MZ 744 durch Motorboot bei steigendem Wasser freigezogen und auf Reede (Sfax) verholt [2]
- 18.10.1943 der 4. Landungsflottille zur Wiederherstellung und Indiensstellung zugewiesen [1]
- 12.01.1944 in Dienst gestellt (lt. Maschinen-KTB am 19.01.1944) für 4. Landungsflottille (2. Gruppe, ab 12.1944 5. Transportgruppe), Kommandant:
* 01.1944 - ? Btsm. Oberle.[1]
- 07.02.1944 19.00 Uhr F 709 mit F 744 Livorno nach Porto Feraio aus.[4]
- 14.05.1944 00.30 Uhr Geleit (u.a. F 744) auf Marsch Livorno / Stefano in der Bucht von San Vicenzo plötzlich aus großer Entfernung beschossen, vermutlich feindl. Zerstörer. Eingenebelt, auf Küste gedreht. Keine Schäden.[4]
- 16.08.1944 01.10 Uhr Geleit 341 (u.a. F 744) von Sestri Levante nach Porto Fino ein.[4]
- 15.02.1945 noch bei 4. Landungsflottille vorhanden [1]
Erich Gröner, Die deutschen Kriegsschiffe 1815-1945, Band 7
[1] KTB der 4. Landungsflottille
[2] KTB der Seetransportstelle Sfax
[3] Bargoni, Tutte le Navi Militari d'Italia 1861 - 1986
[4] KTB 2. Landungsflottille
Eingefügt am: 21.09.2007
Eingefügt von: Peter Kreuzer
Letzte Änderung: 31.08.2012
Geändert von: Martin Goretzki
Änderung: - 25.09.2007 R. Stenzel Chronik [1] eingefügt
- 02.11.2007 R. Stenzel Chronik [2] eingefügt
- 25.03.2008 R. Stenzel Chronik [1] ergänzt
- 20.07.2009 K. G. v. Martinez: Stapellauf und Chronik ergänzt [3]
- 31.08.2012 M. Goretzki: Chronik gem. [4] eingefügt