Infanterietransporter I-O-91

  I-O-90
I-O-92  


Kennung : I-O-91
Schiffstyp : Infanterietransporter
Untertyp : Infanterietransporter (Siebelgefäß)
Indienstgestellt : 26.10.1943
Bewaffnung : - 2 x 2cm, 1 MG [2]


Infanterietransporter : Typ Infanterietransporter (Siebelgefäß)
Verdrängung konstruktiv (t) : ~20
Länge (m) : 18,50
Breite (m) : 4,00
Tiefgang leer (m) : 0,45
Tiefgang beladen (m) : 0,78
Seitenhöhe (m) : 1,20
Offiziere/Unteroffiziere, Mannschaften : 8
Ladefähigkeit : 7 t max. = 40 Mann
- 1943/44 15. Landungsflottille
- 01.1945 Umbau zum Torpedojäger
- 05.1945 brit. Beute auf dem Dodekanes
- 26.10.1943 für 15. Landungsflottille in Dienst gestellt (übernommen von Sonderkommando Fähre Saloniki), Kommandant: Btsmt. Manns (ab 16.01.1944 Ob.Btsmt.).[1]
- 11.11.1943 Einsatz bei der Landung auf Leros. Westgruppe mit I-O-9 und I-O-91 lädt Heerestruppen (II./16) bei Marmari [PS]
- 11.08.1944 21.00 Uhr I-O-09, I-O-91 mit MSgl. 'Esperia' und MS 'Sirius' Rhodos nach Skarpanto ausgelaufen.[5]
- 01.09.1944 06.30 Uhr GD 121, I-O-91 mit MS 'Castello' Rhodos von Skarpanto eingelaufen.[5]
- 13.09.1944 17.30 Uhr Pila K 465, L 433, M 469, C 368, D 367, E 365, G 420, H 460 und Stubo. 1049 und GD 121 mit I-O-91 in Schlepp Rhodos nach Leros ausgelaufen.[5]
- 07./08.10.1944 I-09 und I-91 als letzte Boote der im Dodekanes stationierten 6. Gruppe der 15. Landungsflottille von Castello nach Piskopi.[4]
- 12./13.10.1944 I-09 und I-91 von Rhodos nach Piskopi.[4]
- 02.11.1944 der Küstenschutzflottille Dodekanes unterstellt.[3]
- 22.01.1945 I-91 nach Umbau auf der Heereswerft Rhodos als „Torpedoträger“ einsatzbereit.[4]
- 12.02.1945 Erster Einsatz des Torpedoträgers I-91 wegen Motorenstörungen vorzeitig abgebrochen.[4] - Der auf Leros stationierte Torpedoträger J-91 muss seinen Einsatz gegen britische Einheiten wg. Maschinenschaden abbrechen [6]
- 08.05.1945 Dodekanes britische Beute.[2]
Gröner " Die dt. Kriegsschiffe 1815 - 1945 " Bd. 6
[1] KTB der 15. Landungsflottille
[2] List of Enemy Craft Captured in the Leros, Calimo, Kos Area, Excluding
[3] KTB der Küstenschutzflottille Dodekanes
[4] Kugler: Chronik der amphibischen Verbände
[5] KTB Seetransportstelle Rhodos
Eingefügt am: 23.02.2008
Eingefügt von: Rene Stenzel
Letzte Änderung: 23.09.2016
Geändert von: Martin Goretzki
Änderung: - 13.08.2008 R. Stenzel: Chronik [3] eingefügt
- 21.01.2010 T. Reich: Bilder 1 und 2 eingefügt
- 16.02.2013 M. Goretzki: Chronik gem. [4] eingefügt
- 16.02.2014 T. Reich Bilder 3-6 eingefügt
- 23.09.2016 M. Goretzki: Chronik gem. [5] eingefügt