Infanterietransporter I-O-4

  I-O-3
I-O-5  


Kennung : I-O-4
Schiffstyp : Infanterietransporter
Untertyp : Infanterietransporter (Siebelgefäß)
Bewaffnung : - 1 x 2cm Flak oder 1 x 1,5 cm Fla-MG, 1 RAG


Infanterietransporter : Typ Infanterietransporter (Siebelgefäß)
Verdrängung konstruktiv (t) : ~20
Länge (m) : 18,50
Breite (m) : 4,00
Tiefgang leer (m) : 0,45
Tiefgang beladen (m) : 0,78
Seitenhöhe (m) : 1,20
Offiziere/Unteroffiziere, Mannschaften : 8
Ladefähigkeit : 7 t max. = 40 Mann
- kein Eintrag
- 30.10.1943 Gemäß Auskunft v. Admiral Ägäis soll u.a. die von der SF-Gruppe Triest in Dienst gestellte Boot I-O-4 nach Piräus in Marsch gesetzt werden.[1]
- 05.11.1943 13.00 SF 192, SF 112, I-O-4, I-O-71, I-O-114 Dubrovnik eingelaufen. SF 112 Kühlwasserpumpe unklar.[1]
- 07.11.1943 SF 112, I-O-4, I-O-71, I-O-114 von Dubrovnik nach Süden ausgelaufen.[1]
- 09.11.1943 auf Verlegungsmarsch Triest-Piräus (15. Landungsflottille zugeteilt) bei Valona von 2 feindl. Zerstörern versenkt.[1]
- 09.11.1943 SF 112, I-O-4 und I-O-71 auf dem Weg Valona nach Korfu. 20.30 Uhr von Norden 2 engl. Zerstörer aufkommend, eigene Boote drehen auf Küste zu. Kurz danach Feuereröffnung des Gegners, 2. Schuß trifft Benzinladung Fähre, hohe Stichflamme, Besatzung geht von Bord und an Land zum Teil mit Schlauchboot. Inzwischen I-Boote unter Schutz Felsvorsprung. Zerstörer versenken ausgebrannte Fähre durch Artillerie und verschwinden nach Norden auf der Suche nach den I-Booten. I-Boote (1 Toter, 1 Vermißter) treten Marsch nach Süden an. Kurz darauf erscheinen die Zerstörer wieder, I-Boote erreichen gerade noch Land, als Gegner Feuer eröffnet. Selbstsprengung gelingt nicht mehr, Versenkung wird beobachtet. Besatzungen treten Rückmarsch nach Valona durch das Gebirge an.[2], [Anmerkung: Es handelte sich hier wohl um den Verlegungsmarsch zur 15. Landungsflottille in der Ägäis.]
- 09.11.1943 SF 112, I-O-4 und I-O-71 auf dem Weg Valona nach Korfu durch die britischen Zerstörer Quilliam und Raider angegriffen. SF 112, und I-O-71 werden vernichtet, I-O-4 wird erbeutet und nach Brindisi eingeschleppt.[3]

Verlust am: 09.11.1943
Verlustort: bei Valona
Verlustart: aufgebracht[3]
Gegnernation: Großbritannien[3]
Gegnertyp: Zerstörer[3]
Gegnername: Quilliam und Raider[3]
Gröner " Die dt. Kriegsschiffe 1815 - 1945 " Bd. 6
[1] KTB der 15. Landungsflottille
[2] KTB des Seekommandanten Süd-Adria
[3] Forum-Marinearchiv
Eingefügt am: 23.02.2008
Eingefügt von: Rene Stenzel
Letzte Änderung: 18.05.2013
Geändert von: Martin Goretzki
Änderung: - 28.06.2008 R. Stenzel Chronik [2] eingefügt
- 01.12.2009 M.Gurk Bewaffnung eingefügt
- 23.08.2010 M. Goretzki: Chronik, Verlustangaben & Link gem. [3] eingefügt
- 15.09.2012 M. Goretzki: Redaktionelle Anpassung
- 27.09.2012 M. Goretzki: Chronik gem. [1] ergänzt
- 13.10.2012 M. Goretzki: Chronik gem. [1] ergänzt
- 18.05.2013 M. Goretzki: Verlustdatum von 1944 auf 1943 korrigiert