Infanterietransporter I-O-36

  I-O-35
I-O-38  


Kennung : I-O-36
2. Kennung : W-36[3]
Schiffstyp : Infanterietransporter
Untertyp : Infanterietransporter (Siebelgefäß)
Sonderausstattung : Werkstattboot
Stapellauf : 1942-00-00
Bewaffnung : - 1 x 2cm Flak oder 1 x 1,5 cm Fla-MG, 1 RAG

Bewaffnung z.Zt. an Bord:[5]
- 1 x MG 13
- 1 x 2 cm Oerlikon


Infanterietransporter : Typ Infanterietransporter (Siebelgefäß)
Verdrängung konstruktiv (t) : ~20
Länge (m) : 18,50
Breite (m) : 4,00
Tiefgang leer (m) : 0,45
Tiefgang beladen (m) : 0,78
Seitenhöhe (m) : 1,20
Offiziere/Unteroffiziere, Mannschaften : 8
Ladefähigkeit : 7 t max. = 40 Mann
nicht aufgeführt
- 30.01.1943 1200 T-Fähren 210, 036 an Trapani.[6]
- 22.02.1943 I-Boot 036 La Gouletta ein.[7]
- 31.07.1944 Bei der 10. Landungsflottille, Gruppe Dubrovnik, als Werkstattboot gemeldet.[3]
- 01.10.1944 für die 10. Landungsflottille im Aufbau in Triest[4]
- 01.01.1945 Bei der 10. Landungsflottille als Werkstattboot gemeldet.[5]
- 31.01.1945 17:00 Uhr: Von Val di Toore nach Trieste ausgelaufen.[2]
- 20.04.1945 In Fiume gesprengt. [1]

Verlust am: 20.04.1945
Verlustort: Fiume
Verlustart: Sprengung
Verlustursache: Selbstvernichtung
[1] Verlustliste Achse
[2] britische Funkaufklärung
[3] Liste der Seestreitkräfte Admiral Adria nach dem Stand vom 31.07.1944
[4] Liste der Seestreitkräfte Admiral Adria nach dem Stand vom 01.10.1944
[5] Taktische Gliederung der 10. Landungsflottille vom 01.01.1945
[6] KTB Seetransportchef Italien
[7] KTB Seetransportstelle Tunis
Eingefügt am: 19.07.2009
Eingefügt von: Theodor Dorgeist
Letzte Änderung: 11.10.2012
Geändert von: Martin Goretzki
Änderung: - 19.07.2009 Theodor Dorgeist Datensatz angelegt.
- 01.12.2009 M.Gurk Bewaffnung eingefügt
- 18.10.2010 Theodor Dorgeist [2] Chronik eingefügt.
- 29.05.2011 M. Goretzki: Chronik & Bewaffnung gem. [3]-[5], Kennung "W-36", Sonderausstattung "Werkstattboot" eingefügt
- 11.10.2012 M. Goretzki: Chronik gem. [6] und [7] eingefügt