Lebenslauf S 1


Datum

Ereignis

00.00.1938Kiellegung bei der Lürssen-Werft als F 3 für Bulgarien
00.00.1939Stapellauf bei der Lürssen-Werft als F 3 für Bulgarien
29.09.1939Indienststellung bei der Lürssen-Werft
01.10.1939 - 00.05.1940Datenlücke
15.05.1940 Kommandant Lt.z.S. Geiger
09.06.1940Boot an 2. SFltl übergeben
09.06.1940 - 10.06.1940Vorstoß der 2. S-Fltl (S 1, S 30, S 31, S 34, S 35) gegen britischen Geleitzugweg
11.06.1940 - 12.06.1940Verlegen der 2. S-Fltl (S 1, S 30, S 31, S 34, S 35) von Rotterdam nach Boulogne
13.06.1940 Verlegen der 2. S-Fltl (S 1, S 30, S 31, S 35) von Boulogne nach Rotterdam, neuer Kommandant Lt.z.S. Roeder
16.06.1940 - 17.06.1940Verlegen (S 19 (1.) mit S 1, S 31, S 35 (2.)) von Rotterdam nach Boulogne, S 1 muß mit Maschinenschaden zurücklaufen
22.06.1940 - 23.06.1940Verlegen (S 1, S 36) von Rotterdam nach Boulogne
27.06.1940 - 28.06.1940Vorstoß 2. S-Fltl (S 1, S 31, S 35, S 36) gegen den britischen Geleitzugweg bei Dungeness, S 1 wegen zu hohen Seegangs umgekehrt
01.07.1940 - 02.07.1940Verlegen von Boulogne nach Wilhelmshaven
03.07.1940Boot von 2. S-Fltl an 3. S-Fltl übergeben
00.08.1940 - 00.09.1940Datenlücke
00.09.1940 Kommandant Oblt.z.S. Müller, A
09.09.1940 - 10.09.1940Verlegen (S 1, S 10, S 11, S 13) von Kiel nach Vlissingen, ab Elbe Geleit für Schnellboots-Begleitschiff „Adolf Lüderitz“, S 1 hat Seeschaden, S 10 wird beim Einlaufen von Schlepper gerammt
15.09.1940Verlegen (S 1, S 10) von Vlissingen nach Ostende
21.09.1940 - 22.09.1940Vorstoß der 3. S-Fltl (S 1, S 10, S 11, S 13, S 54) gegen brit. Geleitzugweg
22.09.1940 - 23.09.1940Vorstoß der 3. S-Fltl (S 1, S 10, S 11, S 13, S 54) gegen brit. Geleitzugweg wegen Wetterlage abgebrochen
26.09.1940Keine Teilnahme am Einsatz wegen Kupplungsschaden
26.09.1940Probefahrt auf der Maas, dabei Grundberührung, Boot verlegt in die Wilton-Werft, Rotterdam
11.10.1940Verlegen (S 1, S 10) im Schlepp von Rotterdam durch NL-Kanäle nach Kiel
19.10.1940Boot von 3. S-Fltl an 4. S-Fltl übergeben,
19.10.1940 - 27.12.1940Boot aKB und in Grundüberholung bei der Kriegsmarinewerft
27.12.1940Werftarbeiten wegen Bevorzugung der Arbeiten an R-Booten eingestellt
00.00.1941Datenende, Boot an Bulgarien übergeben ?
20.01.1941OBdM befiehlt Abgabe des Bootes an Fremdstaat Bulgarien
09.02.1941Bootsinventar an Schiffskammer abgegeben