Lebenslauf S 155


Datum

Ereignis

00.00.1942Kiellegung bei der Gusto-Werft, Schiedam
00.00.1942Stapellauf bei der Gusto-Werft
19.07.1942 Indienststellung für 7. S-Fltl, Kommandant Kptlt Babbel
22.07.1942Verlegen von Rotterdam nach Kiel
24.07.1942Verlegen von Kiel nach Swinemünde
26.07.1942Verlegen von Swinemünde nach Kiel
27.07.1942 - 07.08.1942E.K.K.-Erprobungsfahrten
09.08.1942Verlegen von Kiel nach Wilhelmshaven
10.08.1942 - 31.08.1942Boot aKB bei Deutsche Werke, Kiel, Herrichtung für Sondereinsatz ("Zivil"-Tarnung für Passage des unbesetzten Teils Frankreichs), Instandsetzung der bei E.K.K.-Erprobung entstandenen Schäden und kleine Motorenüberholung
04.09.1942Boot ausgedockt, E.K.K.-Erprobungsfahrt
06.09.1942Trimmversuch in der Westwerft, MES-Vermessung
07.09.1942Schlingerversuch in der Kriegsmarinewerft
09.09.1942Verlegen der 1. Gruppe 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 153, S 154, S 155) von Wilhelmshaven nach Hoek van Holland wegen Seegang und der Gefahr, die an Oberdeck aufgebaute Tarnung zu zerschlagen, abgebrochen, Entschluß, über Kanäle zum Rhein zu verlegen und Einlaufen in Emden
10.09.1942Verlegen der 1. Gruppe 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 153, S 154, S 155) von Emden nach Meppen
11.09.1942Verlegen der 1. Gruppe 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 153, S 154, S 155) von Meppen nach Münster, S 155 hat Ruderschaden durch Herausrutschen der Mittelwelle
12.09.1942Verlegen (S 154, S 155) von Münster nach Herne
13.09.1942Verlegen (S 154, S 155) von Herne nach Duisburg, dann Verlegen der 1. Gruppe 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 153, S 154, S 155) auf dem Rhein von Duisburg nach Düsseldorf
14.09.1942Verlegen der 1. Gruppe 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 153, S 154, S 155) auf dem Rhein von Düsseldorf nach Oberlahnstein
15.09.1942Verlegen der 1. Gruppe 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 153, S 154, S 155) auf dem Rhein von Oberlahnstein nach Mannheim
18.09.1942Verlegen der neu zusammengestellten 1. Gruppe 7. S-Fltl (S 152, S 155, S 158) auf dem Rhein-Rhone-Kanal von Straßburg nach Sundhausen (Schleuse 71)
19.09.1942Verlegen der 1. Gruppe 7. S-Fltl (S 152, S 155, S 158) auf dem Rhein-Rhone-Kanal von Sundhausen (Schleuse 71) bis zur Schleuse 53, S 153 und S 157 stoßen zur 1. Gruppe
20.09.1942Verlegen der 1. Gruppe 7. S-Fltl (S 152, S 153, S 155, S 157, S 158) auf dem Rhein-Rhone-Kanal von Schleuse 53 nach Mühlhausen-Brunstadt
21.09.1942Verlegen der 1. Gruppe 7. S-Fltl (S 152, S 153, S 155, S 157, S 158) auf dem Rhein-Rhone-Kanal von Mühlhausen-Brunstadt nach Dammerkirch
22.09.1942Verlegen der 1. Gruppe 7. S-Fltl (S 152, S 153, S 155, S 157, S 158) auf dem Rhein-Rhone-Kanal von Dammerkirch bis zur Schleuse 3 (Frankreich), dabei Passieren der Reichsgrenze
23.09.1942Verlegen der 1. Gruppe 7. S-Fltl (S 152, S 153, S 155, S 157, S 158) auf dem Rhein-Rhone-Kanal von Schleuse 3 bis zur Schleuse 19, 2. Gruppe (S 151, S 154, S 156) schließt an 1. Gruppe an
24.09.1942 - 26.09.1942Verlegen 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 153, S 154, S 155, S 156, S 157, S 158) auf dem Rhein-Rhone-Kanal nach Südwesten
27.09.1942Verlegen 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 153, S 154, S 155, S 156, S 157, S 158) auf dem Rhein-Rhone-Kanal und der Saone nach Verdun-sur-le-Doubs
28.09.1942Verlegen 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 153, S 154, S 155, S 156, S 157, S 158) auf der Saone von Verdun-sur-le-Doubs nach Chalons-sur-Saône, an Ladekähnen auf dem Strom festgemacht
29.09.1942 - 30.09.1942Boote in Chalons-sur-Saône, einzelbootsweise Verlegen an den Kai und Kraftstoffübernahme aus Tankwagen
01.10.1942Verlegen der neu zusammengestellten 1. Gruppe (S 153, S 155, S 156, S 158) auf der Saône und der Rhone von Chalons-sur-Saône nach Vienne
02.10.1942Verlegen der 1. Gruppe (S 153, S 155, S 156, S 158) auf der Rhone von Vienne nach Port St. Louis
02.10.1942 - 03.10.1942Verlegen 1. Gruppe (S 153, S 155, S 156, S 158) von Port St. Louis nach La Spezia
04.10.1942Verlegen 1. Gruppe (S 153, S 155, S 156, S 158) in La Spezia vom Schnellbootshafen zur Werft
05.10.1942 - 11.10.1942Vorbereiten der Boote (S 153, S 155, S 156, S 158) auf Werftliegezeit
13.10.1942 - 14.10.1942Eindocken aller Boote in Dock 6
15.10.1942 - 19.11.1942Instandsetzung der durch Grund- und Uferberührung beschädigten Rumpf- und Unterwasserteile, erneute Abdichtung der undichten Oberdecks, Einbau von Kühlschränken und zusätzlichen Trinkwasserbehältern, Restarbeiten
24.11.1942Probefahrt
26.11.1942 Kompensieren
27.11.1942E.K.K.-Erprobungsfahrt
00.12.1942Einbau FuMB-Geräte auf allen Booten
02.12.1942Verlegen 7. S-Fltl (S 151, S 153, S 154, S 155, S 157, S 158) von La Spezia nach Gaeta, S 151, S 158 und S 153 haben Maschinenschaden, S 157 hat Schwergängigkeit des Ruders
03.12.1942Verlegen 7. S-Fltl (S 151, S 153, S 154, S 155, S 157, S 158) von Gaeta nach Augusta, auf S 153 fallen nacheinander Mittel- und Bb-Motor aus, Schäden in See behoben
05.12.1942Einzelausbildung
07.12.1942 - 08.12.1942Einzel- und Rottenausbildung bei Tag und Nacht
10.12.1942 - 11.12.1942Einzel- und Rottenausbildung bei Tag und Nacht
11.12.1942 - 12.12.1942Einzel- und Rottenausbildung bei Tag und Nacht
15.12.1942Gruppenausbildung 1. Gruppe (S 151, S 155, S 157, S 158) und 2. Gruppe (S 152, S 153, S 154, S 156)
16.12.1942 - 26.12.1942Einzelausbildung im Hafen und in See vor Augusta
27.12.1942Verlegen 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 153, S 154, S 155, S 156, S 157, S 158) von Augusta nach Palermo
28.12.1942MES-Vermessung (alle Boote) und Kompensieren
29.12.1942 - 30.12.1942Verlegen 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 153, S 154, S 155, S 156, S 157, S 158) von Palermo nach Ferryville wegen Wetterlage (See SW 4-5) abgebrochen
01.01.1943 - 06.01.1943Kein Verlegen wegen Wetterlage
06.01.1943Boot aKB wegen Erkrankung des Kommandanten (kein Personalersatz vorhanden)
09.01.1943Verlegen von Palermo nach Augusta zur kleinen Motorenüberholung (Kdt. v. 3.SFltl)
30.01.1943Boot bei Luftangriff auf Augusta durch Bombensplitter und Brand beschädigt
22.02.1943Verlegen (S 60, S 155) von Augusta nach Palermo
22.02.1943 - 23.02.1943Verlegen (S 33, S 58 (3. S-Fltl) und S 152, S 155 (7. S-Fltl)) von Palermo nach Toulon
24.02.1943 - 02.05.1943Werftliegezeit in Toulon
04.05.1943 - 05.05.1943Verlegen von Toulon über Maddalena nach Augusta
09.05.1943 Kommandant Lt.z.S. Heckel
09.05.1943Von Dt. Marinekommando befohlene Verlegung von Augusta nach Porto Empedocle wegen Westwetterlage nicht durchgeführt
10.05.1943 - 11.05.1943Verlegen von Augusta nach Porto Empedocle
16.05.1943 - 17.05.1943Verlegen (S 152, S 155, S 156, S 157) von Porto Empedocle nach Licata, aber S 152 muß mit Drucklagerschaden umkehren
28.05.1943Vorstoß 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 155, S 156, S 157, S 158) ins Seegebiet von Pantelleria wegen Seegang abgebrochen
30.05.1943 - 31.05.1943Vorstoß 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 155, S 156, S 157, S 158) ins Seegebiet von Pantelleria
31.05.1943 - 01.06.1943Vorstoß 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 155, S 156, S 157, S 158) ins Seegebiet von Pantelleria
02.06.1943Verlegen 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 155, S 156, S 157, S 158) von Licata nach Porto Empedocle
03.06.1943 - 05.06.1943Kein Einsatz wegen Wetterlage (stürmisch NW)
06.06.1943 - 07.06.1943Vorstoß 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 155, S 156, S 157, S 158) ins Seegebiet von Pantelleria
08.06.1943 - 09.06.1943Vorstoß 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 155, S 156, S 157, S 158) ins Seegebiet von Pantelleria
09.06.1943 - 10.06.1943Sicherung 7. S-Fltl (S 151, S 152, S 155, S 156, S 157, S 158) für Transport nach Pantelleria
15.06.1943 - 15.07.1943Datenlücke (kein Flottillen-KTB vorhanden)
12.07.1943 - 13.07.1943Vorstoß (S 151, S 152, S 154, S 155 (7. S-Fltl, Führung) und S 30, S 36, S 55 (3. S-Fltl)) durch Straße von Messina an die sizilianische Ostküste, Rückmarsch nach Salerno
15.07.1943 - 16.07.1943Vorstoß (S 151, S 152, S 154, S 155 (7. S-Fltl, Führung) und S 55 (3. S-Fltl)) durch Straße von Messina an die sizilianische Ostküste, Gefecht mit MGB, alle Boote erleiden Gefechtsschäden
19.07.1943 - 20.07.1943Verlegen (S 30, S 33, S 54, S 61 (3. S-Fltl)) und S 152, S 155 (7. S-Fltl)) von Salerno durch die Messinastraße nach Crotone, dabei Angriff auf Feindverband, Boot meldet Treffer auf 3000 BRT-Dampfer
21.07.1943Verlegung (S 30, S 33, S 54, S 61 (3. S-Fltl)) und S 152, S 155 (7. S-Fltl)) von Crotone nach Tarent
29.07.1943Verlegen (S 36 (3. S-Fltl) mit S 152, S 154, S 155 (7. S-Fltl)) von Tarent nach Crotone
30.07.1943Auslaufen (S 36 (3. S-Fltl) mit S 152, S 154, S 155 (7. S-Fltl)) aus Crotone zur Vermeidung von Beschuß von See im Hafen
31.07.1943 - 01.08.1943Vorstoß (S 30, S 33, S 36, S 61 (3. S-Fltl)) mit S 152, S 154, S 155 (7. S-Fltl)) von Crotone gegen die Bucht von Augusta erfolglos, danach 2. Gruppe (S 36 mit S 152, S 154, S 155 (7. S-Fltl)) durch die Messinastraße nach Vibo Valentia, Angriff der 1. Gruppe (S 30, S 33, S 61) mangels Torpedos nicht durchgeführt, zurück nach Tarent
01.08.1943 - 03.08.1943Boot aKB in Vibo Valentia mit Maschinenschaden
04.08.1943Boot bei Bombenangriff auf Neapel beschädigt (2 Tote, darunter MaschGefr Warnicke)
04.08.1943 - 05.08.1943Verlegen von Vibo Valentia nach Maddalena
05.08.1943 - 06.08.1943Verlegen von Maddalena nach Toulon
07.08.1943 - 11.11.1943Boot aKB in Toulon, Werftliegezeit, verzögert durch Nichteintreffen des 3. Austauschmotors
12.11.1943Probefahrt
15.11.1943Probefahrt
24.11.1943Boot bei Luftangriff auf Toulon an Oberdeck und an Bb-Seite beschädigt
15.12.1943 - 16.12.1943Verlegen von Toulon nach Viareggio, Boot durch Schlechtwetter beschädigt, daher Weiterverlegen nach Genua zur Vorbereitung für den Überlandtransport zur Adria
18.12.1943 - 01.01.1944Boot wird in Tirreno klar für Überlandtransport gemacht (Abbau aller Oberdecksaufbauten und -teile)
29.12.1943 - 31.12.1943Überlandtransport von Genua nach Piacenza
06.01.1944Verlegen von Piacenza nach Mortizza
06.01.1944 - 01.02.1944Warten in Mortizza auf genügenden Wasserstand des Po
01.02.1944 - 28.02.1944Verlegen hinter Baggerschuten auf dem Mitellauf des Po, durch Flachstellen teilweise tagelange Verzögerungen
01.03.1944 - 06.03.1944Verlegen auf dem Unterlauf des Po und durch Lagunenkanäle nach Venedig
09.03.1944 - 15.03.1944Boote werden nacheinander eingedockt
15.03.1944 - 10.05.1944Werftliegezeit (S 153, S 155, S 158) in der GNOM-Werft
15.05.1944Probefahrten (S 153, S 155, S 156, S 157, S 158) mit und ohne Beladung
17.05.1944 - 21.05.1944Einzelausbildung (S 153, S 155, S 156, S 157, S 158)
21.05.1944Boote (S 153, S 155, S 156, S 157, S 158) KB gemeldet
24.05.1944 - 25.05.1944Verlegen 7. S-Fltl (S 153, S 155, S 156, S 157, S 158) von Venedig nach Split, S 153 hat Maschinenschaden (defekte Ölrückförderpumpe) und kehrt, begleitet von S 157, nach Venedig zurück
26.05.1944 - 27.05.1944Vorstoß (S 155, S 156, S 158) an die Nordküste der Insel Lissa, Einlaufen in Cattaro
28.05.1944 - 29.05.1944Verlegen (S 155, S 156, S 158 (7. SFltl) mit S 33) von Cattaro nach Split
30.05.1944 - 31.05.1944Patrouillenfahrt 7. S-Fltl (S 153, S 155, S 156, S 157, S 158) während Heeresangriff auf partisanenbesetzte Inseln („Feuerzange“)
31.05.1944 - 01.06.1944Patrouillenfahrt 7. S-Fltl (S 153, S 155, S 156, S 157, S 158) während Heeresangriff auf partisanenbesetzte Inseln („Wikinger“), 2 Kümos und 5 Motorkutter gekapert und nacheinander versenkt, 173 Gefangene
01.06.1944 - 02.06.1944Patrouillenfahrt 7. S-Fltl (S 153, S 155, S 156, S 157, S 158) während Heeresangriff auf partisanenbesetzte Inseln („Wikinger“), S 158 muß mit Maschinenschaden umkehren, 1 Kümo und 2 Motorkutter gekapert und versenkt, 79 Gefangene; ein fast zweistündiges Gefecht mit einem gepanzerten und gut bewaffneten Partisanenfahrzeug bleibt ohne Erfolg, alle Boote beschädigt
03.06.1944 - 04.06.1944Sicherung 7. S-Fltl (S 153, S 155, S 156, S 157) für Geleit (Heerestransport zur Insel Brac)
06.06.1944 - 07.06.1944Vorstoß 7. S-Fltl (S 153, S 155, S 156, S 157) gegen vermutete gegnerische Evakuierungstransporte von der Insel Brac
11.06.1944 - 12.06.1944Sicherung 7. S-Fltl (S 153, S 155, S 156, S 157) für eigenes Küstengeleit, Gefecht mit Zerstörern, S 153 geht durch Artillerietreffer und anschließende Explosion verloren
12.06.1944 - 13.06.1944Verlegen (S 155, S 156, S 157) von Sibenik bzw. Primosten nach Split
16.06.1944 - 17.06.1944Abschirmung (S 155, S 156, S 157) für eigenes Küstengeleit
22.06.1944 - 23.06.1944Sicherung (S 155, S 157) für Einlaufen (S 151, S 152, S 154, S 158) nach Split
25.06.1944 - 26.06.1944Aufklärungsfahrt (S 151, S 152, S 155, S 158)
26.06.1944 - 27.06.1944Aufklärungsfahrt (S 151, S 152, S 155, S 158) vor Insel Arcangelo
27.06.1944 - 28.06.1944Verlegen (S 151, S 152, S 155, S 156, S 158) von Split nach Dubrovnik abgebrochen, S 152 muß mit Maschinenschaden schon vorher umkehren, alle Boote aKB
29.06.1944 - 30.06.1944Verlegen (S 152, S 155, S 156) von Split nach Zara
30.06.1944 - 01.07.1944Verlegen (S 152, S 155, S 156) von Zara nach Pola
02.07.1944Verlegen (S 152, S 155, S 156) von Pola nach Venedig
04.07.1944 - 13.07.1944Boot aKB im Arsenal Venedig, Änderung der E-Anlage, Einbau eines FuMB "Naxos"
13.07.1944Boot wieder KB
14.07.1944 - 15.07.1944Verlegen (S 151, S 152, S 155, S 156 (von Venedig), S 154, S 157 (von Pola)) nach Sibenik, S 152 hat Motorschaden und läuft in Zara ein
15.07.1944 - 16.07.1944Sicherung 7. S-Fltl (S 151, S 154, S 155, S 156, S 157) für eigenes Geleit Sibenik-Split
17.07.1944 - 18.07.1944Aufklärungsvorstoß 7. S-Fltl (S 151, S 154, S 155, S 156, S 157) in den Neretva-Kanal
18.07.1944 - 19.07.1944Aufklärungsvorstoß 7. S-Fltl (S 151, S 154, S 155, S 156, S 157) nach Drevenik
20.07.1944 - 21.07.1944Sicherung 7. S-Fltl (S 151, S 154, S 155, S 156, S 157) für eigenes Geleit Sibenik-Split
23.07.1944 - 24.07.1944Sicherung 7. S-Fltl (S 151, S 154, S 155, S 156, S 157) für eigene Geleite; Gefecht mit MTB/MGB, Kollision S 154 mit S 155 beim Ausweichen vor Torpedos, mit S 58 in Split eingelaufen, S 154 aKB
24.07.1944 - 25.07.1944Verlegen 7. S-Fltl (S 151, S 155, S 156, S 157) von Split nach Ploca
25.07.1944 - 26.07.1944Sicherung 7. S-Fltl (S 151, S 155, S 156, S 157) für eigenes Geleit „Vega“, durch Zerstörer und MGB bei Hvar abgefangen, „Vega“ sinkt, vergebliche Torpedoangriffe, S 151 im Gefecht durch Artillerietreffer (5 Tote) schwer beschädigt, im Geleit von S 157 eingelaufen
27.07.1944 - 28.07.1944Verlegen (S 151, S 155, S 156, S 157) von Split nach Pola
28.07.1944Verlegen (S 151, S 155, S 156) von Pola nach Venedig
01.08.1944 - 15.08.1944Boot aKB in der Werft in Venedig zur Instandsetzung
22.08.1944 - 23.08.1944Sicherung 7. S-Fltl (S 152, S 154, S 155, S 157) für Geleit von Dubrovnik nach Korcula bei Cap Loviste, Verlegen nach Ploce
24.08.1944 - 25.08.1944Sicherung durch 3. (S 30, S 33, S 58, S 60) und 7. S-Fltl (S 152, S 154, S 155, S 157) für Geleit der Tankpeniche „Helga“ von Korcula nach Dubrovnik, Rückkehr S 30 und S 33 nach Dubrovnik. Verlegen S 58 und S 60 nach Cattaro
27.08.1944 - 28.08.1944Verlegen 7. S-Fltl (S 152, S 154, S 155, S 157 mit S 30 (3. S-Fltl)) von Dubrovnik nach Split
28.08.1944 - 29.08.1944Verlegen 7. S-Fltl (S 152, S 154, S 155, S 158 mit S 61 (3. S-Fltl)) von Split nach Korcula (28.8.), Rückverlegung (S 152, S 154, S 155, S 158) nach Split
29.08.1944 - 30.08.1944Sicherung (S 152, S 154, S 155, S 158) für PiLaBo-Geleit von Sibenik nach Split bei Cap Ploce
02.09.1944 - 03.09.1944Vorstoß 7. S-Fltl (S 152, S 154, S 155, S 158) von Split zur Unterstützung eines „Brandenburger“-Unternehmens gegen die Insel Brac
04.09.1944Boot in Split durch umgestürzten Hafenkran schwer beschädigt, Oberdeck eingedrückt, Aufbauten zerstört
05.09.1944 - 10.09.1944Boot aKB in Split, provisorische Instandsetzung
11.09.1944 - 12.09.1944Sicherung (S 152, S 154, S 158) zuerst für das beschädigte S 155, dann für dt. Geleit, S 155 wird zum Marsch nach Pola entlassen
16.09.1944 - 30.11.1944Boot aKB in Pola, Instandsetzung
01.12.1944Boot KB in Pola
09.12.1944Probefahrt
11.12.1944 - 15.12.1944Kein Einsatz wegen Wetterlage
16.12.1944 - 17.12.1944Deckungseinsatz 2. Gruppe 3. S-Fltl (S 151, S 152, S 154, S 155, S 156, S 157) für Sturmbooteinsatz gegen Insel Melada, beim Rückmarsch laufen S 152 und S 154 auf Grund, S 155 wird beim Aufstoppen von S 157 am Heck gerammt; S 152, S 154 und S 156 laufen in Lussin-Piccolo, S 151, S 155 und S 157 in Pola ein
18.12.1944 - 08.01.1945Boot aKB in Pola, Instandsetzung des Hecks
00.00.1945Boot nach Malta geschleppt
09.01.1945Probefahrt
11.01.1945 - 12.01.1945Erfolgloser Einsatz zur Bergung der bei Unie ausgelaufenen Boote der 3. S-Fltl: Sicherung des Schlepp-MFP durch S 154 und S 156, Deckungsgruppe mit S 152, S 155, S 157
12.01.1945Erfolgloser Einsatz zur Bergung der bei Unie ausgelaufenen Boote der 3. S-Fltl: 1. Gruppe mit S 30, S 154, S 156, S 157 und Schlepper „Chirone“, 2. Gruppe mit S 152, S 155, R 187 und MFP 1043 zur Bergung der Ladung/Vorräte
14.01.1945 - 15.01.1945Erfolgloser Einsatz zur Bergung des bei Unie ausgelaufenen S 58: 1. Gruppe mit S 151, S 154, S 155, R 8, R 187 und Schlepper „Chirone“, 2. (Deckungs-)Gruppe mit S 152, S 156, MFP 1043
15.01.1945 - 16.01.1945Boot nimmt wegen Ausfall Lenzanlage an Bergungseinsatz nicht teil
16.01.1945 - 17.01.1945Einsatz zur Bergung des bei Unie noch vorhandenen Materials (S 30, S 36, S 61, S 151, 152, S 155, S 156, S 157), Einlaufen der Gruppen (S 151, S 152), (S 155, S 156, S 157) und (S 30, S 36, S 61) nacheinander in den Hafen von Unie zur Personal- und Materialübernahme, anschließend Sprengung der Boote S 33, S 58, und S 60
19.01.1945Boot aKB mit Drucklagerschaden
20.01.1945 - 31.01.1945Kein Einsatz wegen Wetterlage und Kraftstoffmangel
00.02.1945 - 00.04.1945Datenlücke (kein Flottillen-KTB vorhanden)
03.05.1945Verlegen 3. S-Fltl (S 30, S 36, S 61, S 151, S 152, S 155, S 156) unter Führung des Chefs der 1. S-Boot-Division (Kptlt. Wuppermann) mit dem gesamten Flottillenpersonal nach Ancona zur Übergabe an die Royal Navy
00.00.1946Datenlücke
00.00.1947Boot auf hoher See vor Malta mit Sprengladungen versenkt