Lebenslauf S 43


Datum

Ereignis

31.10.1940Kiellegung bei der Lürssen-Werft
15.02.1941Stapellauf bei der Lürssen-Werft
27.03.1941Abnahmefahrt
28.03.1941 Indienststellung für 2. S-Fltl, Kommandant Oblt.z.S Feldt
28.03.1941Verlegen von Vegesack nach Wilhelmshaven
30.03.1941 - 15.04.1941Kein Einsatz wegen Wetterlage
01.04.1941Verlegen von Wilhelmshaven nach Rotterdam
02.04.1941Verlegen von Rotterdam nach Ostende
16.04.1941 - 17.04.1941Minenunternehmung 2. S-Fltl (S 41, S 42, S 43, S 55, S 104) gegen brit. Küstengeleitzugweg bei Cross Sands Feuerschiff, danach Angriff auf brit. Konvoi FS.64
17.04.1941Boot versenkt brit. Frachter Effra (1446 BRT)
17.04.1941Boot torpediert brit. Frachter Ethel Radcliffe (5673 BRT)
17.04.1941 - 27.04.1941Kein Einsatz wegen Wetterlage
28.04.1941 - 29.04.1941Minenunternehmung 2. S-Fltl (S 41, S 42, S 43, S 44, S 55, S 104) gegen brit. Küstengeleitweg vor Lowestoft
01.05.1941 - 23.05.1941Kein Einsatz wegen Wetterlage
25.05.1941Verlegen 2. S-Fltl (S 41, S 42, S 43, S 44, S 104) von Ostende nach Wilhelmshaven
26.05.1941 - 30.05.1941Umbau-/Tarnmaßnahmen (S 41, S 42, S 43, S 44, S 104) in der Kriegsmarinewerft
30.05.1941 - 31.05.1941Verlegen 2. S-Fltl (S 41, S 43, S 44, S 45, S 104, S 105) von Wilhelmshaven nach Travemünde
06.06.1941Verlegen (S 41, S 43, S 45, S 46) von Travemünde nach Lübeck zu einer technischen Änderung an den Räderkästen (bis 9.6.)
10.06.1941Probefahrt, Verlegen von Travemünde nach Gotenhafen, Motorenschaden, Einlaufen in Saßnitz, nach Reparatur weiter nach Gotenhafen
17.06.1941 - 18.06.1941Verlegen ((S 41, S 42, S 43, S 44, S 104, S 105) von Gotenhafen nach Pensar
18.06.1941 - 21.06.1941Liegeplatz Pensar in finnischen Schären mit Schnellboot-Begleitschiff „Tsingtau“
19.06.1941Navigationsbelehrungsfahrt für Kommandanten
21.06.1941 - 22.06.1941Deckung (S 41, S 43, S 46, S 106) für Minenunternehmung „Apolda“ durch Minenschiffe „Tannenberg“, „Brummer“ und „Hansestadt Danzig“
22.06.1941 - 23.06.1941Patrouillenfahrt (S 43, S 44, S 104, S 106) im Gebiet zwischen Moonsund und Reval, Boot beschießen Dampfer "Liisa", der von S 44 versenkt wird
25.06.1941Verlegen von Pensar nach Turku mit Flottillenchef zu Besprechung mit FdT und Rückkehr nach Pensar
26.06.1941 - 27.06.1941Deckung (S 42, S 43, S 44, S 104, S 105, S 106) für Minenunternehmung „D 2“ durch Minenschiff „Brummer“ nördlich des Moonsunds; beim Rückmarsch gerät die Rotte S 43/S 106 in ein Minenfeld, S 43 sinkt nach 2 Minentreffern (Kdt. schwer verwundet), S 106 bricht nach einem Treffer auseinander
27.06.1941Verlust, Boot sinkt nördl. Dagö nach 2 Minentreffern (sowj. Minen), gefallen: Strm (ROA) Herbert Schreiber (Seem. Nr. 1), FkMt Heinz Slanski, MaschObGefr Thoms, MatrGefr Alfred Gonschorowski, MatrGefr Willi Ringel, MatrGefr Heinrich Saib, FkGefr Kurt Amberg, FkGefr Hans Stanisch, MechGefr Peter Hasselbrock, MaschGefr Anton Holland, MaschGefr Hans Kraft