Lebenslauf S 52


Datum

Ereignis

09.04.1941Kiellegung bei der Lürssen-Werft
11.07.1941Stapellauf bei der Lürssen-Werft
22.08.1941 - 27.05.1942 Indienststellung für 4. S-Fltl, Kommandant Oblt.z.S. Müller, K.
01.09.1941Verlegen von Cuxhaven nach Rotterdam
03.09.1941 - 04.09.1941Vorstoß 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 50, S 51, S 52, S 107) gegen brit. Geleitzugweg bei Tn 58, keine Sichtung bei dichtem Nebel
06.09.1941 - 07.09.1941Vorstoß 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 50, S 51, S 52, S 107) gegen brit. Geleitzugweg nördl. von Cromer, S 51 muß wegen Maschinenschaden vorzeitig umkehren, erfolgreicher Angriff auf Geleit, Boot versenkt norw. Frachter "Eikhaug" (1436 BRT)
09.09.1941Boot eingedockt zum Erneuern der Simmeringe und Zinkschutzanoden
09.09.1941 - 10.09.1941Vorstoß 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 50, S 52, S 107) gegen brit. Geleitzugweg, Minenverseuchung, aber keine Sichtung, durch Zerstörer abgedrängt
11.09.1941 - 15.09.1941Kein Einsatz wegen Schlechtwetter
16.09.1941 - 17.09.1941Angriff 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 50, S 51, S 52, S 107) gegen brit. Geleitzug bei Cromer
18.09.1941 - 19.09.1941Vorstoß 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 50, S 51, S 52, S 107) gegen brit. Geleitzugweg, keine Sichtung
20.09.1941 - 21.09.1941Vorstoß 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 50, S 51, S 52, S 107) gegen brit. Geleitzugweg, S 48 wegen Maschinenausfall vorzeitig umgekehrt, keine Sichtung, durch Zerstörer abgedrängt
22.09.1941 - 26.09.1941Kein Einsatz wegen Nebel
27.09.1941 - 28.09.1941Vorstoß 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 50, S 51, S 52, S 107) gegen brit. Geleitzugweg, keine Sichtung
29.09.1941 - 30.09.1941Vorstoß 4. S-Fltl (S 49, S 50, S 51, S 52, S 107) gegen brit. Geleitzugweg, auf dem Anmarsch wird S 50 bei Luftangriff durch Bombennahtreffer beschädigt (Anlagenfundamente gerissen) und mit S 51 als Sicherung entlassen, die anderen Boote werden auf dem Geleitzugweg von Zerstörern abgedrängt
02.10.1941 - 03.10.1941Vorstoß (S 49, S 51, S 52, S 107) gegen brit. Geleitzugweg bei Cromer, keine Sichtung
03.10.1941Boot bei Bombenangriff auf Rotterdam beschädigt
04.10.1941Verlegen in die Wilton-Werft, Schiedam
04.10.1941 - 09.10.1941Instandsetzung der durchschlagenen Außenhaut
09.10.1941Boot wieder KB
12.10.1941 - 13.10.1941Vorstoß 4. S-Fltl (S 49, S 52, S 109) gegen brit. Geleitzugweg, keine Sichtung, durch Zerstörer abgedrängt und gejagt
14.10.1941 - 24.10.1941Kein Einsatz wegen Wetterlage
25.10.1941Vorstoß 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 51, S 52, S 109) gegen brit. Geleitzugweg wegen Schlechtwetter abgebrochen
26.10.1941 - 03.11.1941Kein Einsatz wegen Wetterlage
04.11.1941 - 05.11.1941Vorstoß 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 51, S 52, S 63, S 109) gegen brit. Geleitzugweg bei Tn 56, zuerst S 49 (Stevenrohrschmierung), dann S 52 wegen Maschinenausfall vorzeitig umgekehrt
06.11.1941 - 10.11.1941Kein Einsatz wegen Wetterlage
11.11.1941 - 17.11.1941Werftliegezeit in der Wilton-Werft, Schiedam, mit Motorenwechsel (Motoren von S 63),
19.11.1941 - 20.11.1941Vorstoß 4. S-Fltl (S 50, S 51, S 52, S 109, S 110) gegen brit. Geleitzugweg bei Tn 56, S 50 wegen Maschinenausfall (Stevenrohrschmierung) vorzeitig umgekehrt, keine Sichtung, auf dem Rückmarsch Sicherung für beschädigtes/geschlepptes S 47 (2.)
20.11.1941 - 22.11.1941Boot eingedockt in der Wilton-Werft
23.11.1941 - 24.11.1941Angriff 4. S-Fltl (S 50, S 51, S 52, S 109, S 110) auf brit. Geleitzug bei Tn 55, Boot versenkt niederl. Frachter "Groenlo" (1984 BRT)
25.11.1941 - 27.11.1941Kein Einsatz wegen Wetterlage
28.11.1941 - 29.11.1941Minenunternehmung 4. S-Fltl (S 50, S 51, S 52, S 64) gegen brit. Geleitzugweg bei Tn 58, S 50 wegen Maschinenausfall vorzeitig umgekehrt, nach Minenlegen Angriff auf Geleitzug, Boot versenkt brit. Frachter "Empire Newcomen" (2840 BRT) , auf dem Rückmarsch Gefecht mit brit. MGB
01.12.1941 - 02.12.1941Minenunternehmung 4. S-Fltl (S 50, S 51, S 52, S 64 mit S 62 (2.)) gegen brit. Geleitzugweg bei Tn 54 B
04.12.1941 - 05.12.1941Minenunternehmung 4. S-Fltl (S 49, S 50, S 51, S 52, S 64) gegen brit. Geleitzugweg bei Tn 59 und Tn 62, danach durch Zerstörer vom Geleitweg abgedrängt
06.12.1941 - 18.12.1941Kein Einsatz wegen Wetterlage
19.12.1941 - 20.12.1941Vorstoß 4. S-Fltl (S 48, S 50, S 52, S 110) gegen brit. Geleitzugweg bei Tn 57, S 110 auf dem Anmarsch wegen Maschinenausfall entlassen, Sicherung durch S 50; S 48 und S 52 werden durch Zerstörer abgedrängt
23.12.1941 - 12.01.1942Kleine Motorenüberholung und Einbau Backflak
12.01.1942 - 17.01.1942Kein Einsatz wegen Wetterlage
18.01.1942 - 19.01.1942Verlegen 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 51, S 52, S 64, S 109, S 110) wegen Eislage auf der Maas von Rotterdam nach Boulogne; S 51 wird der 6. S-Fltl zugeteilt und läuft nach Ostende ein
20.01.1942 - 21.01.1942Vorstoß 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 52, S 64, S 109, S 110) gegen gemeldetes brit. Geleit, keine Sichtung
22.01.1942 - 23.01.1942Vorstoß 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 52, S 64, S 109, S 110) gegen gemeldetes brit. Geleit, keine Sichtung
24.01.1942 - 31.01.1942Kein Einsatz wegen Wetterlage
02.02.1942 - 03.02.1942Vorstoß 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 52, S 64, S 109, S 110) gegen brit. Geleitzugweg, keine Sichtung
06.02.1942Vorstoß 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 52, S 64, S 109, S 110) gegen brit. Geleitzugweg wegen schneller Wetterverschlechterung abgebrochen
09.02.1942Vorbereitung der Boote (S 48, S 49, S 52, S 64, S 109, S 110 (4.) S 39, S 108 (2.), S 51, S 69 (6.)) für Unternehmen „Cerberus“ : Anstrich Oberdeck vom Heck bis Abt. II und vom Bug bis Vorkante Brücke leuchtend gelb, Zusatzpersonal Funk und Artillerie an Bord (2 Mann je Boot), - zusätzliche Munitionsausstattung
10.02.1942 - 11.02.1942Boot in Boulogne aufgeslipt zur Instandsetzung des durch Eis verbogenen Bb-Propellers
12.02.1942Sicherungseinsatz 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 52, S 64, S 109, S 110 und S 39, S 108 (2. SFltl) und S 51, S 69 (6. SFltl)) für Kanaldurchbruch, Aufstellung an Bb.-Seite des Schlachtschiffs „Scharnhorst“; S 64 wird durch Luftangriff beschädigt und nach Boulogne entlassen, S 69 schießt ein Torpedoflugzeug "Swordfish" ab, Sicherung wegen Seegang abgebrochen, alle anderen Boote laufen in Ostende ein, S 52 dabei Grundberührung
14.02.1942 Boot in Ostende aufgeslipt, Mittelpropeller instandgesetzt
15.02.1942Verlegen 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 51, S 52, S 109, S 110) von Ostende nach Boulogne
16.02.1942 - 19.02.1942Kein Einsatz wegen Wetterlage
20.02.1942Minenunternehmung 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 51, S 52, S 109, S 110) auf brit. Geleitzugweg vor Dover
21.02.1942 - 22.02.1942Minenunternehmung 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 51, S 52, S 109, S 110) auf brit. Geleitzugweg vor Dover
23.02.1942 - 26.02.1942Kein Einsatz wegen Wetterlage
28.02.1942Verlegen 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 51, S 52, S 109, S 110) von Boulogne nach Ostende
01.03.1942 - 02.03.1942Vorstoß 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 51, S 52, S 109, S 110) gegen brit. Geleitzugweg, S 109 wegen Motorenausfall vorzeitig umgekehrt, keine Sichtung, wegen Wetterverschlechterung abgebrochen
03.03.1942 - 07.03.1942Kein Einsatz wegen Wetterlage
09.03.1942 - 10.03.1942Sicherungseinsatz 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 51, S 52, S 110) für deutsches Geleit in der Straße von Dover, dabei Beschuß durch brit. Küstenartillerie
12.03.1942 - 13.03.1942Sicherungseinsatz 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 51, S 52, S 110) für Durchbruch Hilfskreuzer Schiff 28 "Michel" wegen Wetterverschlechterung abgebrochen
13.03.1942 - 15.03.1942Boot aKB mit Propellerschaden nach Grundberührung, aufgeslipt bei Firma Seghers, Propellerwechsel
16.03.1942 - 17.03.1942Minenunternehmung 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 52, S 110) auf brit. Geleitzugweg bei Tn 54 C
20.03.1942 - 21.03.1942Vorstoß 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 52, S 64, S 110) gegen gemeldeten brit. Geleitzug bei Tn 54 D wegen schlechter Sicht/Nebel abgebrochen
22.03.1942 - 24.03.1942Kein Einsatz wegen Wetterlage
25.03.1942 - 26.03.1942Minenunternehmung 4. S-Fltl (S 49, S 52, S 64, S 109, S 110) auf brit. Geleitzugweg bei Tn 54 F
27.03.1942 - 28.03.1942Minenunternehmung 4. S-Fltl (S 49, S 52, S 64, S 109) auf brit. Geleitzugweg wegen Wetterverschlechterung abgebrochen
29.03.1942 - 30.03.1942Minenunternehmung 4. S-Fltl (S 49, S 52, S 64, S 109) auf brit. Geleitzugweg bei Tn 54 B
31.03.1942 - 02.04.1942Kein Einsatz wegen Wetterlage
03.04.1942 - 04.04.1942Minenunternehmung 4. S-Fltl (S 49, S 52, S 64, S 109) auf brit. Geleitzugweg bei Tn 54 G
05.04.1942 - 10.04.1942Kein Einsatz wegen Wetterlage
11.04.1942 - 12.04.1942Minenunternehmung 4. S-Fltl (S 49, S 51, S 52, S 64, S 109) auf brit. Geleitzugweg bei Tn 54 G, durch Zerstörer behindert und gejagt, S 64 verliert 1 Mann beim Minenwerfen, Einlaufen in Rotterdam
13.04.1942 - 18.04.1942Kein Einsatz wegen Wetterlage
13.04.1942 - 15.04.1942Boot aKB in der Wilton-Werft, Propellerwechsel wegen auftretender Vibrationen
18.04.1942Verlegen 4. S-Fltl (S 49, S 51, S 52, S 63, S 64, S 109) von Rotterdam nach Ostende
19.04.1942 - 20.04.1942Minenunternehmung 4. S-Fltl (S 51, S 52, S 63, S 64, S 109) auf brit. Geleitzugweg bei Tn 54 B
21.04.1942 - 22.04.1942Minenunternehmung (S 51, S 52, S 63, S 64, S 109) auf brit. Geleitzugweg, auf dem Anmarsch Gefecht mit brit. MTB, S 52 beschädigt und mit S 64 als Sicherung entlassen, Aufgabe wegen Nebel nicht durchgeführt, auf dem Rückmarsch erneut Gefecht mit brit. MTB
23.04.1942 - 29.04.1942Kein Einsatz wegen Wetterlage
30.04.1942Verlegen 4. S-Fltl (S 51, S 52, S 63, S 64, S 109) von Ostende nach Rotterdam
01.05.1942 - 09.05.1942Kein Einsatz wegen Wetterlage
06.05.1942Meilenfahrt, Ergebnis: 38,3 kn (ohne Lürssen-Effekt) bei 104 t Verdrängung
10.05.1942 - 11.05.1942Verlegen 4. S-Fltl (S 51, S 52, S 63, S 107, S 109) von Rotterdam nach Ostende
11.05.1942 - 12.05.1942Verlegen 4. S-Fltl (S 51, S 52, S 63, S 107, S 109) von Ostende nach Boulogne
13.05.1942Minenunternehmung 4. S-Fltl (S 51, S 52, S 63, S 107, S 109) (nur 2 Minen je Boot) im Nordteil der Straße von Dover, anschließend Sicherung beim Durchbruch des Hilfskreuzers „Stier“, danach Rettung von 83 deutschen und 14 brit. Überlebenden der Boote „Iltis“, Seeadler“ und „MTB 220“
13.05.1942 - 14.05.1942Sicherung durch 4. S-Fltl (S 51, S 52, S 63, S 107, S 109) für Hilfskreuzer „Stier“ bis Le Havre
14.05.1942Verlegen 4. S-Fltl (S 51, S 52, S 63, S 107, S 109) von Boulogne nach Rotterdam
17.05.1942 - 18.05.1942Minenunternehmung 4. S-Fltl (S 51, S 52, S 63, S 109) auf brit. Geleitzugweg bei Tn 55 A
19.05.1942 - 21.05.1942Kein Einsatz wegen Wetterlage/Nebel
22.05.1942 - 23.05.1942Minenunternehmung 4. S-Fltl (S 51, S 52, S 63, S 64) auf brit. Geleitzugweg, S 64 wegen Maschinenausfalls vorzeitig umgekehrt, Aufgabe wegen Nebels abgebrochen
24.05.1942 - 25.05.1942Kein Einsatz wegen Wetterlage
26.05.1942Weisung FdS an 4. S-Fltl: Außerdienststellung S 49, S 51 und S 52 und Abgabe an Kriegsmarinewerft Kiel
26.05.1942 - 27.05.1942Verlegen (S 51, S 52 und S 22 (5.)) von Rotterdam nach Kiel
27.05.1942Boot von 4. S-Fltl an Kriegsmarinewerft Kiel übergeben, kurzfristig a.D., Besatzung übernimmt Neubau S 66
00.06.1942Datenlücke (keine Erwähnung)
14.07.1942 - 23.07.1942Verlegen (S 51, S 52) im Schlepp ab Kiel nach Hamburg und von Hamburg über die Elbe bis Dresden
00.08.1942Landtransport von Dresden bis Ingolstadt
23.08.1942Boot in Ingolstadt, Zuwasserlassen wegen niedrigen Wasserstands nicht möglich
26.09.1942Wegen geringen Wasserstands der Donau noch in Ingolstadt fest
00.10.1942 - 14.11.1942Zusammenbau in der Schiffswerft Linz
15.11.1942 - 10.12.1942Kein Auslaufen wegen Niedrigwasserstand der Donau
11.12.1942 - 10.01.1943Gruppe (S 40, S 52) im Schlepp auf der Donau ab Linz über Wien (14.12.), Budapest (17.12.), Mohacs (23.12.), Semlin (27.12.), Turnu Severin (1.1.43) und Giurgiu (5.1.) bis Braila (10.1.)
11.01.1943 - 25.02.1943Gruppe (S 40, S 52) liegt auf der Donau bei Braila im Eis fest
02.03.1943Verlegen (S 40, S 52) von Braila nach Sulina
02.03.1943 - 26.03.1943Gruppe (S 40, S 52) liegt mangels eines Schleppers in Sulina fest
26.03.1943Verlegen (S 40, S 52) von Sulina nach Konstanza
03.04.1943 - 04.04.1943Boot in Konstanza aufgeslipt, Richten der Propeller
10.04.1943 Kommandant Oblt.z.S. / Kptlt. Kaldewey
20.04.1943Wiederindienststellung des Bootes in Konstanza
20.04.1943Probefahrt mit voller Zuladung, Geschwindigkeit 34,8 kn
26.04.1943Boot ist KB
27.04.1943 - 28.04.1943Verlegen (S 49, S 52) von Konstanza nach Iwan Baba, Boot verliert Stb-Propeller
28.04.1943 - 29.04.1943Zurückverlegen nach Konstanza zum Aufsetzen eines Propellers
03.05.1943 - 04.05.1943Verlegen von Konstanza nach Iwan Baba
05.05.1943 - 06.05.1943Vorstoß 1. S-Fltl (S 26, S 49, S 51, S 52, S 72, S 102) gegen sowj. Nachschubverkehr an der Kaukasusküste
07.05.1943 - 08.05.1943Vorstoß 1. S-Fltl (S 26, S 49, S 51, S 52, S 72, S 102) gegen sowj. Nachschubverkehr an der Kaukasusküste
10.05.1943 - 11.05.1943Vorstoß 1. S-Fltl (S 26, S 49, S 51, S 52) gegen sowj. Nachschubverkehr an der Kaukasusküste
13.05.1943 - 14.05.1943Vorstoß 1. S-Fltl (S 26, S 49, S 51, S 52, S 72) gegen sowj. Nachschubverkehr an der Kaukasusküste
14.05.1943 - 15.05.1943Vorstoß (S 51, S 52) gegen sowj. Nachschubverkehr bei Myschako
17.05.1943 - 18.05.1943Vorstoß 1. S-Fltl (S 26, S 49, S 51, S 52) gegen sowj. Nachschubverkehr bei Kap Idokopas
19.05.1943Aufklärungseinsatz (S 49, S 52)
19.05.1943 - 20.05.1943Vorstoß 1. S-Fltl (S 26, S 49, S 52, S 72) gegen sowj. Nachschubverkehr an der Kaukasusküste, auf dem Rückmarsch Luftangriffe, Boot leicht beschädigt, alle 20 mm-Waffen ausgefallen
25.05.1943 - 26.05.1943Vorstoß (S 26, S 28, S 47, S 52) gegen sowj. Nachschubverkehr an der Kaukasusküste
29.05.1943 - 30.05.1943Vorstoß (S 26, S 28, S 47, S 52) gegen sowj. Nachschubverkehr an der Kaukasusküste
01.06.1943Minenunternehmung (S 26, S 28, S 47, S 52) südl. der Straße von Kertsch
03.06.1943 - 04.06.1943Vorstoß (S 26, S 28, S 47, S 52) gegen sowj. Nachschubverkehr bei Sotschi, auf dem Rückmarsch wird das Boot durch Luftangriff leicht beschädigt, Reparatur bis 6.6.
06.06.1943 - 07.06.1943Vorstoß (S 26, S 28, S 40, S 52) gegen sowj. Nachschubverkehr an der Kaukasusküste
08.06.1943 - 09.06.1943Vorstoß (S 26, S 42, S 46, S 52) gegen sowj. Nachschubverkehr bei Myschako
10.06.1943 - 11.06.1943Vorstoß 1. S-Fltl (S 28, S 42, S 46, S 52) gegen sowj. Nachschubverkehr an der Kaukasusküste
12.06.1943 - 13.06.1943Aufklärung 1. S-Fltl (S 28, S 40, S 42, S 45, S 46, S 47, S 52) an der Kaukasusküste
17.06.1943 - 18.06.1943Aufklärungsvorstoß (S 40, S 45, S 49, S 52) gegen Anapa
18.06.1943 - 19.06.1943Verlegen von Iwan Baba nach Konstanza zur Motorenüberholung
01.07.1943Boot aKB in Konstanza
16.07.1943 - 15.08.1943Datenlücke (es liegt für diesen Zeitraum kein KTB vor)
20.08.1943 - 21.08.1943Vorstoß (S 46, S 49, S 51, S 52, S 72) in das Seegebiet vor Novorossisk , S 51 muß nach Maschinenschaden einlaufen, S 46 und S 49 verlegen zur Kraftstoffübernahme nach Feodosia
23.08.1943 - 24.08.1943Vorstoß 1. S-Fltl (S 26, S 28, S 46, S 49, S 51, S 52, S 72) Unternehmen „Treibjagd“ gegen sowj. Nachschubverkehr an der Kaukasusküste
24.08.1943 - 25.08.1943Vorstoß (S 26, S 28, S 49) zur Abschirmung eines eigenen Geleits gegen sowj. Angriffe
28.08.1943 - 29.08.1943Vorstoß 1. S-Fltl (S 26, S 28, S 46, S 49, S 51, S 52, S 72) gegen sowj. Nachschubverkehr an der Kaukasusküste, durch Luftangriffe beim Rückmarsch auf allen Booten leichte Schäden
30.08.1943Verlegen (S 26, S 46, S 51, S 52) von Iwan Baba nach Mariupol
30.08.1943 - 31.08.1943Aufklärungseinsatz (S 26, S 46, S 51, S 52) vor der Temrjuk-Bucht (Asowsches Meer), Gefecht mit sowj. Kanonenboot, Versenkung nicht bestätigt
31.08.1943 - 01.09.1943Aufklärungseinsatz (S 26, S 46, S 51, S 52) vor der Temrjuk-Bucht (Asowsches Meer), Zurückverlegen nach Iwan Baba
01.09.1943 - 15.09.1943Datenlücke (es liegt für diesen Zeitraum kein KTB vor)
15.09.1943 - 00.10.1943Maschinenüberholung in Konstanza
00.10.1943 - 00.11.1943 Kommandant i.V. StObtsm Neumeier
04.10.1943Boot wieder KB
05.10.1943 - 06.10.1943Verlegen (S 51, S 52) von Konstanza nach Iwan Baba
06.10.1943 - 07.10.1943Vorstoß 1. S-Fltl (S 28, S 42, S 51, S 52) gegen an der Untergangsstelle der 3 sowj. Zerstörer vermutete Schiffe, Gefecht mit 3 sowj. Kanonenbooten wegen Unterlegenheit abgebrochen, S 28 erhält Treffer im Vorschiff
09.10.1943 - 10.10.1943Flankensicherung 1. S-Fltl (S 28, S 42, S 45, S 51, S 52) für Evakuierungsgeleit mit MFP und Siebelfähren von Kertsch nach Sevastopol, Einlaufen in Balaklava
10.10.1943Verlegen 1. S-Fltl (S 28, S 42, S 45, S 51, S 52) von Balaklava nach Iwan Baba
11.10.1943 - 17.10.1943Kein Einsatz wegen Wetterlage (Sturm, dann Dünung)
21.10.1943 - 22.10.1943Vorposteneinsatz (S 28, S 47, S 51, S 52) südlich der Krim, S 52 muß nach Auslaufen mit Motorenschaden umkehren
22.10.1943 - 23.10.1943Vorstoß 1. S-Fltl (S 28, S 47, S 51, S 52) gegen auf der Reede von Anapa gemeldete Schiffe
23.10.1943 - 24.10.1943Vorstoß 1. S-Fltl (S 28, S 47, S 51, S 52) gegen auf der Reede von Anapa gemeldete Schiffe
25.10.1943 - 26.10.1943Vorstoß 1. S-Fltl (S 28, S 42, S 47, S 51, S 52) gegen auf der Reede von Anapa gemeldete Schiffe, kurzes Gefecht mit Bewacher
27.10.1943Verlegen 1. S-Fltl (S 28, S 42, S 47, S 51, S 52) von Iwan Baba nach Feodosia zur Minenübernahme
29.10.1943Verlegen 1. S-Fltl (S 28, S 42, S 47, S 51, S 52) nach Absage Minenunternehmung „Tannenberg“ von Feodosia nach Iwan Baba, Abgabe der Minen
30.10.1943 - 31.10.1943Vorstoß (S 28, S 51, S 52) gegen Geleitverkehr zwischen Gelendschik und Tuapse wegen Schlechtwetter abgebrochen
03.11.1943 - 04.11.1943Vorposteneinsatz (S 28, S 47, S 51, S 52) südlich der Krim
06.11.1943 - 07.11.1943Vorposteneinsatz (S 28, S 42 (Kdt i.V. FloChef i.V. KptLt Seevers), S 47, S 52) südlich der Krim
07.11.1943 - 08.11.1943Vorposteneinsatz (S 28, S 47, S 51, S 52) südlich der Krim, gemeldete Landungsflotte wird nicht gesichtet
09.11.1943Vorstoß (S 47, S 51, S 52) gegen gemeldeten Landungsverband, keine Sichtung
11.11.1943 - 12.11.1943Vorposteneinsatz (S 28, S 45, S 47, S 51, S 52) südlich der Krim, S 47 greift Landungsverband bei Eltigen an und meldet Treffer auf Munitionsleichter und Landungsfähren
12.11.1943 - 13.11.1943Vorposteneinsatz (S 28, S 45, S 47, S 51, S 52) südlich der Krim
14.11.1943 - 15.11.1943Vorposteneinsatz (S 45, S 47, S 51, S 52) südlich der Krim
16.11.1943 - 17.11.1943Vorposteneinsatz (S 26, S 45, S 51, S 52) südlich der Krim, S 45 nach Auslaufen wg. Maschinenschaden umgekehrt
18.11.1943Vorposteneinsatz (S 26, S 28, S 52) südlich der Krim wegen Wetterlage abgebrochen, Seeschäden auf S 52
22.11.1943 - 23.11.1943Vorposteneinsatz (S 26, S 51, S 52) südlich der Krim
25.11.1943 - 26.11.1943Vorstoß (S 51, S 52) gegen Landekopf Eltigen, Landzielbeschuß
02.12.1943 - 03.12.1943Vorposteneinsatz (S 52, S 72) südlich der Krim
03.12.1943 - 04.12.1943Vorposteneinsatz mit anschließendem Vostoß gegen Landekopf Eltigen (S 26, S 47, S 49, S 51, S 52, S 72) südlich der Krim, S 47 muß bald nach Auslaufen mit Maschinenschaden umkehren, S 49 erhält im Vorpostenstreifen Bombentreffer (Kompaßausfall) und läuft unter Begleitung S 26 zurück; S 26 und S 47 laufen wieder aus; keine Sichtungen
05.12.1943 - 06.12.1943Vorstoß (S 26, S 47, S 51, S 52, S 72) gegen Schiffsverkehr an der Kaukasusküste wegen Wetterverschlechterung abgebrochen
06.12.1943 - 09.12.1943Kein Einsatz wegen Wetterlage
10.12.1943 - 11.12.1943Vorstoß (S 26, S 47, S 49, S 51, S 52, S 72) gegen Schiffsverkehr an der Kaukasusküste, keine Sichtungen
12.12.1943 - 13.12.1943Kein Einsatz wegen Wetterlage
14.12.1943 - 15.12.1943Vorstoß (S 26, S 47, S 49, S 51, S 52, S 72) gegen Schiffsverkehr an der Kaukasusküste, keine Sichtungen
16.12.1943 - 21.12.1943Kein Einsatz wegen Wetterlage
22.12.1943 - 23.12.1943Vorstoß (S 26, S 47, S 49, S 52, S 72) gegen Schiffsverkehr an der Kaukasusküste, keine Sichtungen
24.12.1943 - 25.12.1943Vorstoß (S 26, S 42, S 49, S 52) gegen Schiffsverkehr an der Kaukasusküste
26.12.1943 - 28.12.1943Datenlücke (2 Seiten KTB fehlen)
29.12.1943 - 30.12.1943Vorstoß (S 26, S 42, S 49, S 52) gegen Schiffsverkehr an der Kaukasusküste
00.01.1944 - 08.03.1944Einbau Panzerkalotte
01.01.1944 - 02.01.1944Vorstoß (S 26, S 42, S 52, S 72) gegen Schiffsverkehr an der Kaukasusküste
03.01.1944 - 12.01.1944Kein Einsatz wegen Wetterlage
13.01.1944Vorstoß (S 26, S 42, S 49, S 52) gegen Schiffsverkehr an der Kaukasusküste wegen Wetterlage abgebrochen
14.01.1944 - 17.01.1944Kein Einsatz wegen Wetterlage
18.01.1944 - 19.01.1944Vorstoß (S 49, S 52, S 72) gegen Schiffsverkehr an der Kaukasusküste
22.01.1944 - 23.01.1944Minenunternehmung (S 26, S 42, S 45, S 49, S 52, S 72) vor Tuapse
25.01.1944 - 26.01.1944Verlegen (S 47, S 52) von Balaklava nach Konstanza
16.03.1944Boot wieder KB
16.03.1944 - 05.04.1944Kein Einsatz wegen Wetterlage
18.03.1944 - 19.03.1944Verlegen (S 51, S 52, S 72) von Konstanza nach Balaklava
21.03.1944Verlegen (S 51, S 52, S 72) von Balaklava nach Iwan Baba
05.04.1944 - 06.04.1944Verlegen von Iwan Baba nach Konstanza zum Propellerwechsel
11.04.1944 - 12.04.1944Verlegen (S 47, S 52, S 149) von Konstanza nach Sewastopol
12.04.1944 - 13.04.194444 Vorposteneinsatz (S 52, S 131 (ab Sewastopol) und S 148, S 149 (ab Balaklava)) südlich der Krim, Einlaufen Balaklava
13.04.1944 - 14.04.1944Geleitsicherung für MFP (S 52, S 131, S 148, S 149) vor Balaklava
14.04.1944 - 15.04.1944Geleitsicherung für MFP (S 52, S 131, S 148, S 149) vor Balaklava
15.04.1944Geleitsicherung für MFP (S 52, S 131, S 149) vor Balaklava wegen dichten Nebels nicht durchgeführt
16.04.1944Verlegen (S 52, S 131, S 149) von Balaklava nach Sewastopol
16.04.1944 - 17.04.1944Vorposteneinsatz in zwei Gruppen mit (S 40, S 47, S 51, S 149) und (S 42, S 52, S 72, S 131) südlich der Krim
17.04.1944 - 18.04.1944Vorposteneinsatz in zwei Gruppen mit (S 40, S 47, S 51, S 149) und (S 42, S 52, S 72, S 131) südlich der Krim; S 47 erhält beim Auslaufen Treffer, Kompaßausfall, Boot muß umkehren
18.04.1944 - 19.04.1944Vorposteneinsatz in zwei Gruppen mit (S 40, S 51, S 72, S 149) und (S 42, S 52, S 131) südlich der Krim
19.04.1944 - 20.04.1944Vorposteneinsatz in zwei Gruppen mit (S 40, S 51, S 72, S 149) und (S 42, S 45, S 52, S 131) südlich der Krim
21.04.1944 - 22.04.1944Vorposteneinsatz in zwei Gruppen mit (S 40, S 72, S 131) und (S 45, S 52, S 148, S 149) südlich der Krim
22.04.1944 - 23.04.1944Vorposteneinsatz (S 45, S 52, S 72, S 131, S 148, S 149) südlich der Krim
24.04.1944 - 25.04.1944Vorposteneinsatz (S 45, S 52, S 72, S 131, S 148, S 149) südlich der Krim
25.04.1944 - 26.04.1944Vorposteneinsatz (S 45, S 52, S 72, S 131, S 148, S 149) südlich der Krim wegen Schlechtwetter abgebrochen
28.04.1944Vorposteneinsatz in zwei Gruppen mit (S 72, S 131, S 148) und (S 45, S 52, S 149) südlich der Krim, S 52 kollidiert vor dem Hafen mit R 206, am Bug beschädigt, Boot aKB
29.04.1944 - 30.04.1944Verlegen (S 51, S 52) von Sewastopol nach Konstanza
30.04.1944 - 00.08.1944Werftliegezeit in Konstanza
20.08.1944Boot durch sowj. Bomber/Jagdbomber im Hafen von Konstanza versenkt