Marinefährprahm F 468 (AF 11)

  F 467
F 469  


Kennung : F 468
2. Kennung : AF 11
Schiffstyp : Marinefährprahm
Untertyp : C2
Bauauftrag : 09.08.1941
Bauwerft : Béliard Crighton & Cie, Antwerpen
Indienstgestellt : 25.11.1943


Marinefährprahm : Typ C2
Verdrängung konstruktiv (t) : 155
Verdrängung maximal (t) : 220
Länge (m) : 47,04
Breite (m) : 6,53
Tiefgang leer (m) : 0,97
Tiefgang beladen (m) : 1,45
Seitenhöhe (m) : 2,30
Antriebsanlage Anzahl : 3
Antriebsanlage Typ : Deutz 6zyl. 4takt. Dieselmotor
Maschinenleistung Gesamt (ps) : 390
Geschwindigkeit leer (kn) : 10,5
Treibstoffvorrat (t) : 4,1
Fahrbereich 1 (sm/kn) : 640/10
Fahrbereich 2 (sm/kn) : 1340/7
Offiziere/Unteroffiziere, Mannschaften : 0/17 bis 0/21
Laderaum Dimensionen : Fahrbahnbreite 3,6 m, Landeklappenlast 65 t
Ladefähigkeit : 85 t normal (2 Panzer IV / 1 Panzer VI/T-34(r) / 200 Mann)
105 t maximal (3 Panzer IV / 2 Panzer T-34(r) / 16 Pferde / 200 Mann)
Möglichkeit 52 t-Beutepanzer und Tiger-Panzer zu laden
- 09.08.41 Bauauftrag
- 02.43 Umbau in AF 11
- 11.42 Umbauauftrag
- 01.43 2. AT-Fl
- 16.06.44 + Boulogne/ FliBo
- 09.08.1941 Bauauftrag an Chantiers Naval Monsin, Liege ohne vorgegebenen Fertigstellungstermin.[4]
- xx.xx.19xx Bau verlagert zu Béliard Crighton & Cie, Antwerpen. [Quelle?]
- 11.1942 Umbau weiterer 40 MFPs in AF 11 – AF 50 angeordnet.[3]
- bis 09.1943 Nur noch 7 AFPs, darunter AF 11, AF 12, AF 13, AF 14, AF 15 bei der 2. Artillerieträgerflottille indienstgestellt, nachdem Bootssoll inzwischen auf 15 AFPs reduziert.[3]
- 25.11.43 Indienststellung für 2. AT-Fl, Kommandant: Oblt.z.S. Schad, Friedrich [1]
- 15./16.06.1944 In der Nacht greifen 297 Lancaster, Halifax und Mosquitos der Gruppen Nr. 1, 4, 5, 6 und 8 der RAF den Hafen von Boulogne an. Es sinken u.a. die Artilleriefährprähme AF 3 und AF 11. [2]
- 15.06.1944 22.40 - 23.15 Uhr schwerer Luftangriff auf Boulogne. U.a. AF 1, AF 3, AF 6 und AF 11 gesunken. AF 57 beschädigt. Verluste: 2 Tote, 5 Verwundete.[5][6]
- 16.06.1944 AF 1 und AF 3 bei Luftangriff auf Boulogne zerstört, AF 11 schwer beschädigt, aber wieder repariert. Abkömmliches Personal zum Landeinsatz abgestellt.[3]
Verlust am: 15.06.1944
Verlustuhrzeit: 2240
Verlustort: Boulogne
Verlustart: gesunken
Verlustursache: Fliegerbombentreffer
Gegnernation: Großbritannien [2]
Gegnertyp: Luftstreitkräfte
>Gegnername: 297 Lancaster, Halifax und Mosquitos der Gruppen Nr. 1, 4, 5, 6 und 8 der RAF[1]
Gröner
[1] GehNTB Nr.10
[2] Chronik des Seekrieges
[3] Kugler: Chronik der amphibischen Verbände
[4] Terminliste Mar.Rüst./K I vom 15.08.1942 (Archiv Dorgeist)
[5] KTB 2. Sicherungsdivision
[6] KTB 2. Artillerieträgerflottille
Eingefügt am: 24.09.2007
Eingefügt von: Rene Stenzel
Letzte Änderung: 07.10.2016
Geändert von: Martin Goretzki
Änderung: - 22.03.2008 M. Goretzki: Chronik gem. [2] eingefügt
- 21.12.2008 M. Goretzki: Schiffschronik gem. [3] eingefügt
- 16.09.2009 C. Linse: Chronik [4] eingefügt
- 27.09.2009 T. Reich: Bild 1 eingefügt
- 07.10.2016 M. Goretzki: Chronik & Verlustdaten gem. [5] und [6] eingefügt