Siebelfähre SF 280

  SF 279
SF 281  


Kennung : SF 280
Schiffstyp : Siebelfähre
Indienstgestellt : 24.03.1944


- 07.1943 15. Landungsflottille
- 31.08.1944 beschädigt auf Zanthe / Flibo
- 04.10.1944 beschädigt Hafen Patras / Artillerie
- dann selbst versenkt ?
- 24.03.1944 für 15. Landungsflottille in Dienst gestellt, Kommandant: Btsm. Becker, ab 01.07.1944 Ob.Btsm. Ebbrecht.[1]
- Mit 150 ital. Kanistern (Inhalt 50 l) für Übernahme von Kraftstoffen in die Pontons ausgerüstet.[1]
- 16.05.1944 SF 280 in der Ägäis bei Luftangriff beschädigt.[3]
- 31.08.1944 8 Bomben auf Hafen Zante, davon 5 in unmittelbarer Nähe von Siebelfähren. SF 280 leicht beschädigt, jedoch seeklar. 1 Toter, 2 Leichtverletzte.[1]
- 04.10.1944 bei Räumung Patras 2 Granattreffer durch Artilleriebeschuß.[2]
- 04.10.1944 SF 280 bei der Räumung von Patras durch Feindartillerie im Hafen so schwer beschädigt, dass sie aufgegeben werden muss.[3]
- 04.10.1944 SF 280 bei der Räumung von Patras von zwei Artilleriegeschossen getroffen, kann aber trotzdem im beschränkten Maße eingesetzt werden.[4]
Verlust am: 04.10.1944
Verlustort: Patras[3]
Verlustart: aufgegeben[3]
Verlustursache: Artilleriebeschuss[3]
Gröner " Die dt. Kriegsschiffe 1815 - 1945 " Bd. 7
[1] KTB der 15. Landungsflottille
[2] KTB Admiral Ägäis
[3] Kugler: Chronik der amphibischen Verbände
[4] The National Archives, DEFE 3/675
Eingefügt am: 20.02.2008
Eingefügt von: Rene Stenzel
Letzte Änderung: 15.02.2013
Geändert von: Martin Goretzki
Änderung: - 15.02.2013 M. Goretzki: Chronik gem. [3] & [4] eingefügt, & Verlusangaben gem. [3] eingefügt