Siebelfähre SF 147 (Wal II)

  SF 146
SF 148  


Kennung : SF 147
2. Kennung : Wal II
Schiffstyp : Siebelfähre
Indienstgestellt : 00.00.0000


Wal II
- Winter 1941/42 5./Bau-Btl. 85;
- 09.05.1943 bei Kap Bon durch Seestreitkräfte versenkt
- 11.11.1942 In Tobruk befindet sich u.a. die Heeres-Siebelfähre WAL. Um 16:00 Uhr läuft sie mit anderen Fahrzeugen nach Derna aus.[1] - Einsatz bei 5./Bau-Btl . 85 [G]
- 11.-14.11.1942 sF GOLDBUTT, HAI, HUCHEN, SEEAAL, TÜMMLER und WAL im Schlepp von MFPs von Tobruk nach Ras el Aali.[3]
- 16.11.1942 Fähre WAL und andere Ras el Aali ein.[2]
- 16.11.1942 sF WAL im MFP-Schlepp aus Ras el Aali nach Tripolis aus. sF WAL am 23.11. knapp brit. Uboot entkommen und am 24.11. in Tripolis ein.[3]
- 23.11.1942 Angriff eines brit. Ubootes [HMS United] entkommen.[3]
- 24.11.1942 11.00 Uhr F 545, F 546, F 541, F 360 mit den Fähren „Wal“ und Nr. 36 und 2 Landungsbooten Tripolis eingelaufen.[5]
- 01.-10.01.1943 sF GOLDBUTT, SEEAAL und WAL mit Zwischenhalten in Zuara (02.-06.01.1943) und Gabes (08.-09.01.1943) nach Sfax.[3]
- 11.01.1943 sF WAL von Sfax nach Sousse weiterverlegt.[3]
- 12.01.1943 10.00 Uhr Fähre WAL und Landungsboote L 211 und L 258, welche zum Hafendienst bestimmt sind, treffen in Sousse ein.[6]
- 10.04.1943 Hako Sousse meldet, dass Fähre 'Wal' und 'L 211' 0900 Uhr nach Norden ausgelaufen sind.[4]
- 09.05.1943 Pionierlandungsfähren WAL und 35 / SEEAAL westlich Kap Bon durch Zerstörerbeschuss vernichtet.[7]
- 09.05.1943 bei Kap Bon durch Seestreitkräfte versenkt [G]

Verlust am: 09.05.1943
Verlustort: Kap Bon
Verlustart: versenkt
Gegnertyp: Seestreitkräfte
Gröner " Die dt. Kriegsschiffe 1815 - 1945 " Bd. 7
[1] KTB Seetransportstelle Tobruk
[2] KTB Seetransportstelle Ras el Aali
[3] Kugler: Chronik der Landungspioniere
[4] KTB des Deutschen Marinekommando Tunesien
Eingefügt am: 13.04.2008
Eingefügt von: Stefan Westermann
Letzte Änderung: 31.07.2015
Geändert von: Martin Goretzki
Änderung: - 30.07.2012 M. Goretzki: Name im Feld Kennung gem. Gröner in "Wal II" geändert
- 06.01.2013 M. Goretzki: Chronik gem. [1] und [2] eingefügt
- 19.06.2015 M. Goretzki: Chronik gem. [3] eingefügt
- 31.07.2015 M. Goretzki: Chronik gem. [4] eingefügt