Siebelfähre PiLF 311

 
PiLF 312  


Kennung : PiLF 311
Schiffstyp : Pionierlandungsfähre
Indienstgestellt : 14.09.1944


- 14.09.1944 Baustelle Kolberg, Adm. östl. Ostsee;
- 194? sowjet, nicht bei Berežnoj
- 03.04.1943 Pionierlandungsfähre 311 des Bau-Btl. 128 in der Straße von Kertsch durch Mine beschädigt.[K]
- 14.09.1944 Baustelle Kolberg, Adm. östl. Ostsee [G]
- 20.12.1944 SF 311 beim sowj. Luftangriff auf Memel beschädigt. Schäden können vor Ort nicht repariert werden, Abschleppen nach Pillau gefordert.[1]
- Mai 1945 Von Kurland nach Schleswig-Holstein.[4]
- Nach Kriegsende zum Kleinfahrzeugverband der GM/SA, Kompanie Oblt. Buchholz in Kiel.[4]
- 30.08.1945 Nach Duisburg zum WSA Duisburg-Rhein., EInsatz als Zivilfähre bis 1950.[4]
- 00.00.1946 Rheinfähre Bonn-Beuel.[3]
- 03.03.1952 Die als britischer Beuteanteil beim WSA Worms als Fähre in Dienst befindliche SF 311 soll von der Bundesrepublik Deutschland gechartert werden um die SF für diesen Zweck weiter einsetzen zu können [2]
Gröner " Die dt. Kriegsschiffe 1815 - 1945 " Bd. 7
[1] The National Archives, DEFE 3/495
[2] Akten der WSD Kiel
Eingefügt am: 26.04.2008
Eingefügt von: Stefan Westermann
Letzte Änderung: 04.10.2019
Geändert von: Theodor Dorgeist
Änderung: - 15.02.2013 M. Goretzki: Chronik gem. [1] eingefügt
- 15.12.2015 Theodor Dorgeist [2] in der Chronik eingefügt.