Siebelfähre SF ...[0010] (22[1])

  SF...[] 9
SF...[] 11  


Kennung : SF ...[0010]
2. Kennung : 22[1]
Schiffstyp : Siebelfähre
Sonderausstattung : Leichte Flakfähre
Indienstgestellt : 00.00.1942


- Ab 13.06.1942 Eintreffen der Einheiten des Einsatzstabes Fähre Ost (E.F.O.) mit der Bahn in Lahdenpohja.[2]
- 31.08.1942 leichte Flakkampffähre mit taktischer Nummer „22“ gem. Fotonachweis im Einsatz.[1]
- 30.09./01.10.1942 Fähre „22“ am Vorstoß der Fährenflottille ins Seegebiet NW Tschernoje beteiligt.[3]
- 08./09.10.1942 Fähre „22“ am Vorstoß der Fährenflottille gegen die sowjetischen Nachschubwege beteiligt.[3]
- 21.-23.10.1942 Unternehmen „Brasil“: Angriff der Fährenflottille des Einsatzstabes Fähre Ost (E.F.O.) von Käkisalmi und Taivvallahti aus gegen die von Sowjets besetzte Insel Suho mit einem Verband von 7 schweren (taktische Nummern „11“, „13“, „15“, „17“, „21“, „23“, „25“) und 4 leichten (taktische Nummern „12“, „14“, „22“, „26“) Flakkampffähren, 1 Stabsfähre, 1 San.Fähre, 3 Trossfähren („T 2“, „T 4“, „T 6“), 7 I-Booten.
- Die leichte Artilleriefähre „22“ wurde von einem 100mm Geschütz der Insel Suho beschädigt, lief auf Grund, kam wieder frei und folgte dem zurückmarschierenden Verband.[3] [4]
- Bis 30.11.1942 Abtransport der Einheiten des E.F.O. mit der Bahn aus Lahdenpohja.[2]
Eingefügt am: 03.01.2014
Eingefügt von: Martin Goretzki
Letzte Änderung: 11.01.2014
Geändert von: Martin Goretzki
Änderung: - 03.01.2014 M. Goretzki: Datensatz gem. [1] und [2] eingefügt.
- 11.01.2014 M. Goretzki: Indienststellungsdatum, Chronik gem. [3] und [4] eingefügt.