Siebelfähre SF 295

  SF 294
SF 296  


Kennung : SF 295
Schiffstyp : Siebelfähre
Indienstgestellt : 18.04.1944


- 1944 bei 15. Landungsflottille (?)
- 12.08.1944 Minentreffer (dt. Mine) nähe Kap Papas, nach Patras eingeschleppt, repariert ?
- 03.04.1944 mit Bahntransport in Saloniki eingetroffen.[1]
- 18.04.1944 für 15. Landungsflottille in Dienst gestellt, Kommandant: Btsm. Hellwig.[1]
- 14.06.1944 04.10 Uhr, SF 45 und SF 295 mit erstem Judentransport (400) aus Korfu in Patras eingetroffen.[2]
- Ab 01.07.1944 Kommandant: Ob.Btsm. Ritscher.[1]
- 12.08.1944 Minentreffer 2 sm östl. Ansteuerungstonne von Kap Papas. Mehrere Pontons stark beschädigt, Maschinen ausgefallen, eingeschleppt nach Patras.[1]
- 17./18.08.1944 nach Piräus geschleppt.[1]
- 11.09.1944 außer Dienst gestellt.[1]

Verlust am: 11.09.1944
Verlustort: Piräus
Verlustart: konstruktiver Totalverlust
Verlustursache: Minentreffer (12.08.1944)
Gegnertyp: deutsche Mine
Gröner " Die dt. Kriegsschiffe 1815 - 1945 " Bd. 7
[1] KTB der 15. Landungsflottille
[2] KTB Seekommandant Westgriechenland
Eingefügt am: 18.02.2008
Eingefügt von: Rene Stenzel
Letzte Änderung: 11.10.2020
Geändert von: TW
Änderung: - 18.02.2008 N.N.: Datensatz gem [G] eingefügt
- 29.20.2008 R. Stenzel: Datensatz gem. [1] ergänzt
- 11.10.2020 M. Goretzki: Datensatz gem. [2] ergänzt
- 11.10.2020 T. Weis: Verlustangaben eingefügt.