Lebenslauf S 49


Datum

Ereignis

20.02.1941Kiellegung bei der Lürssen-Werft
26.05.1941Stapellauf bei der Lürssen-Werft
00.07.1941Verlegen von Vegesack nach Kiel
11.07.1941 Indienststellung für 4. S-Fltl, Kommandant Lt.z.S Günther
16.07.1941Verlegen von Kiel nach Cuxhaven
17.07.1941Verlegen von Cuxhaven nach Rotterdam
22.07.1941 - 23.07.1941Verlegen von Rotterdam nach Boulogne
06.08.1941 - 07.08.1941Angriff 4. S-Fltl (S 19, S 20, S 48, S 49) auf durch Funkmeß georteten brit. Geleitzug vor Dover
10.08.1941 - 11.08.1941Angriff 4. S-Fltl (S 20, S 48, S 49) auf durch Funkmeß georteten brit. Geleitzug vor Dover, Boot versenkt brit. Frachter Sir Russell (1548 BRT)
17.08.1941Verlegen 4. S-Fltl (S 20, S 48, S 49) von Boulogne nach Rotterdam
19.08.1941 - 20.08.1941Angriff 4. S-Fltl (S 20, S 48, S 49, S 51) auf durch Funkmeß georteten brit. Geleitzug vor der Themse
22.08.1941 - 27.08.1941Boot aKB wegen Motorenüberholung
26.08.1941 - 31.08.1941Kein Einsatz wegen Wetterlage
01.09.1941 - 02.09.1941Vorstoß 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 50, S 51, S 107) gegen brit. Geleitzugweg, keine Sichtung
03.09.1941 - 04.09.1941Vorstoß 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 50, S 51, S 52, S 107) gegen brit. Geleitzugweg bei Tn 58, keine Sichtung bei dichtem Nebel
06.09.1941 - 07.09.1941Vorstoß 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 50, S 51, S 52, S 107) gegen brit. Geleitzugweg nördl. von Cromer, S 51 muß wegen Maschinenschaden vorzeitig umkehren, erfolgreicher Angriff auf Geleit
09.09.1941 - 10.09.1941Vorstoß 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 50, S 52, S 107) gegen brit. Geleitzugweg, Minenverseuchung, aber keine Sichtung, durch Zerstörer abgedrängt
11.09.1941 - 15.09.1941Kein Einsatz wegen Schlechtwetter
16.09.1941 - 17.09.1941Angriff 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 50, S 51, S 52, S 107) gegen brit. Geleitzug bei Cromer, S 49 wegen Maschinenausfalls vorzeitig umgekehrt
17.09.1941 - 18.09.1941Boot eingedockt zum Wellenziehen
18.09.1941 - 19.09.1941Vorstoß 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 50, S 51, S 52, S 107) gegen brit. Geleitzugweg, keine Sichtung
20.09.1941 - 21.09.1941Vorstoß 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 50, S 51, S 52, S 107) gegen brit. Geleitzugweg, S 48 wegen Maschinenausfall vorzeitig umgekehrt, keine Sichtung, durch Zerstörer abgedrängt
22.09.1941 - 26.09.1941Kein Einsatz wegen Nebel
27.09.1941 - 28.09.1941Vorstoß 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 50, S 51, S 52, S 107) gegen brit. Geleitzugweg, keine Sichtung
29.09.1941 - 30.09.1941Vorstoß 4. S-Fltl (S 49, S 50, S 51, S 52, S 107) gegen brit. Geleitzugweg, auf dem Anmarsch wird S 50 bei Luftangriff durch Bombennahtreffer beschädigt (Anlagenfundamente gerissen) und mit S 51 als Sicherung entlassen, die anderen Boote werden auf dem Geleitzugweg von Zerstörern abgedrängt
02.10.1941 - 03.10.1941Vorstoß (S 49, S 51, S 52, S 107) gegen brit. Geleitzugweg bei Cromer, keine Sichtung
05.10.1941 - 11.10.1941Kein Einsatz wegen Nebel bzw. Schlechtwetter
12.10.1941 - 13.10.1941Vorstoß 4. S-Fltl (S 49, S 52, S 109) gegen brit. Geleitzugweg, keine Sichtung, durch Zerstörer abgedrängt und gejagt
14.10.1941 - 24.10.1941Kein Einsatz wegen Wetterlage
25.10.1941Vorstoß 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 51, S 52, S 109) gegen brit. Geleitzugweg wegen Schlechtwetter abgebrochen
26.10.1941 - 03.11.1941Kein Einsatz wegen Wetterlage
04.11.1941 - 05.11.1941Vorstoß 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 51, S 52, S 63, S 109) gegen brit. Geleitzugweg bei Tn 56, zuerst S 49 (Stevenrohrschmierung), dann S 52 wegen Maschinenausfall vorzeitig umgekehrt
06.11.1941 - 03.12.1941 Kleine Werftliegezeit mit Motorenüberholung, dabei auch Einbau Backflak, Verzögerung wegen Materialschwierigkeiten für deren Einbau
04.12.1941 - 05.12.1941Minenunternehmung 4. S-Fltl (S 49, S 50, S 51, S 52, S 64) gegen brit. Geleitzugweg bei Tn 59 und Tn 62, danach durch Zerstörer vom Geleitweg abgedrängt
06.12.1941 - 18.12.1941Kein Einsatz wegen Wetterlage
19.12.1941 - 20.12.1941Vorstoß 4. S-Fltl (S 48, S 50, S 52, S 110) gegen brit. Geleitzugweg bei Tn 57, S 110 auf dem Anmarsch wegen Maschinenausfall entlassen, Sicherung durch S 50; S 48 und S 52 werden durch Zerstörer abgedrängt
21.12.1941 - 22.12.1941Minenunternehmung 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 50, S 64, S 109) gegen brit. Geleitzugweg bei Tn 57, S 49 wegen Maschinenausfall vorzeitig umgekehrt
23.12.1941 - 29.12.1941Kein Einsatz wegen Wetterlage
30.12.1941Minenunternehmung 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 50, S 64, S 109, S 110) schon kurz nach Auslaufen wegen Wetterlage abgebrochen
31.12.1941 - 01.01.1942Minenunternehmung 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 50, S 64, S 109, S 110) auf dem brit. Geleitzugweg bei Tn 55 und 56
01.01.1942 - 10.01.1942Kein Einsatz wegen Wetterlage
12.01.1942Vorstoß 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 50, S 51, S 64, S 109, S 110) gegen brit. Geleitzugweg wegen Wetterverschlechterung abgebrochen
12.01.1942 - 17.01.1942Kein Einsatz wegen Wetterlage
18.01.1942 - 19.01.1942Verlegen 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 51, S 52, S 64, S 109, S 110) wegen Eislage auf der Maas von Rotterdam nach Boulogne; S 51 wird der 6. S-Fltl zugeteilt und läuft nach Ostende ein
20.01.1942 - 21.01.1942Vorstoß 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 52, S 64, S 109, S 110) gegen gemeldetes brit. Geleit, keine Sichtung
22.01.1942 - 23.01.1942Vorstoß 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 52, S 64, S 109, S 110) gegen gemeldetes brit. Geleit, keine Sichtung
24.01.1942 - 31.01.1942Kein Einsatz wegen Wetterlage
02.02.1942 - 03.02.1942Vorstoß 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 52, S 64, S 109, S 110) gegen brit. Geleitzugweg, keine Sichtung
06.02.1942Vorstoß 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 52, S 64, S 109, S 110) gegen brit. Geleitzugweg wegen schneller Wetterverschlechterung abgebrochen
09.02.1942Vorbereitung der Boote (S 48, S 49, S 52, S 64, S 109, S 110 (4.) S 39, S 108 (2.), S 51, S 69 (6.)) für Unternehmen „Cerberus“ : Anstrich Oberdeck vom Heck bis Abt. II und vom Bug bis Vorkante Brücke leuchtend gelb, Zusatzpersonal Funk und Artillerie an Bord (2 Mann je Boot), - zusätzliche Munitionsausstattung
12.02.1942Sicherungseinsatz 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 52, S 64, S 109, S 110 und S 39, S 108 (2. SFltl) und S 51, S 69 (6. SFltl)) für Kanaldurchbruch, Aufstellung an Bb.-Seite des Schlachtschiffs „Scharnhorst“; S 64 wird durch Luftangriff beschädigt und nach Boulogne entlassen, S 69 schießt ein Torpedoflugzeug "Swordfish" ab, Sicherung wegen Seegang abgebrochen, alle anderen Boote laufen in Ostende ein, S 52 dabei Grundberührung
15.02.1942Verlegen 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 51, S 52, S 109, S 110) von Ostende nach Boulogne
16.02.1942 - 19.02.1942Kein Einsatz wegen Wetterlage
20.02.1942Minenunternehmung 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 51, S 52, S 109, S 110) auf brit. Geleitzugweg vor Dover
21.02.1942 - 22.02.1942Minenunternehmung 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 51, S 52, S 109, S 110) auf brit. Geleitzugweg vor Dover
23.02.1942 - 26.02.1942Kein Einsatz wegen Wetterlage
27.02.1942 - 28.02.1942Minenunternehmung 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 52, S 109) auf brit. Geleitzugweg bei North Goodwin
28.02.1942Verlegen 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 51, S 52, S 109, S 110) von Boulogne nach Ostende
01.03.1942 - 02.03.1942Vorstoß 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 51, S 52, S 109, S 110) gegen brit. Geleitzugweg, S 109 wegen Motorenausfall vorzeitig umgekehrt, keine Sichtung, wegen Wetterverschlechterung abgebrochen
03.03.1942 - 07.03.1942Kein Einsatz wegen Wetterlage
09.03.1942 - 10.03.1942Sicherungseinsatz 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 51, S 52, S 110) für deutsches Geleit in der Straße von Dover, dabei Beschuß durch brit. Küstenartillerie
12.03.1942 - 13.03.1942Sicherungseinsatz 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 51, S 52, S 110) für Durchbruch Hilfskreuzer Schiff 28 "Michel" wegen Wetterverschlechterung abgebrochen
14.03.1942 - 15.03.1942Vorstoß 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 51, S 110) gegen gemeldeten brit. Geleitzug bei Tn 54 E, durch Zerstörer abgedrängt und gejagt, S 51 erhält mehrere Rumpftreffer
16.03.1942 - 17.03.1942Minenunternehmung 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 52, S 110) auf brit. Geleitzugweg bei Tn 54 C
20.03.1942 - 21.03.1942Vorstoß 4. S-Fltl (S 48, S 49, S 52, S 64, S 110) gegen gemeldeten brit. Geleitzug bei Tn 54 D wegen schlechter Sicht/Nebel abgebrochen
22.03.1942 - 24.03.1942Kein Einsatz wegen Wetterlage
25.03.1942 - 26.03.1942Minenunternehmung 4. S-Fltl (S 49, S 52, S 64, S 109, S 110) auf brit. Geleitzugweg bei Tn 54 F
27.03.1942 - 28.03.1942Minenunternehmung 4. S-Fltl (S 49, S 52, S 64, S 109) auf brit. Geleitzugweg wegen Wetterverschlechterung abgebrochen
29.03.1942 - 30.03.1942Minenunternehmung 4. S-Fltl (S 49, S 52, S 64, S 109) auf brit. Geleitzugweg bei Tn 54 B
31.03.1942 - 02.04.1942Kein Einsatz wegen Wetterlage
03.04.1942 - 04.04.1942Minenunternehmung 4. S-Fltl (S 49, S 52, S 64, S 109) auf brit. Geleitzugweg bei Tn 54 G
05.04.1942 - 10.04.1942Kein Einsatz wegen Wetterlage
11.04.1942 - 12.04.1942Minenunternehmung 4. S-Fltl (S 49, S 51, S 52, S 64, S 109) auf brit. Geleitzugweg bei Tn 54 G, durch Zerstörer behindert und gejagt, S 64 verliert 1 Mann beim Minenwerfen, Einlaufen in Rotterdam
13.04.1942 - 18.04.1942Kein Einsatz wegen Wetterlage
18.04.1942Verlegen 4. S-Fltl (S 49, S 51, S 52, S 63, S 64, S 109) von Rotterdam nach Ostende
21.04.1942 - 23.04.1942Verlegen von Ostende zur Kriegsmarinewerft Wilhelmshaven zum Ausbau der Motoren sowie Wellenwechsel und zur Grundüberholung, aufgrund Planungsänderung Weiterverlegen nach Vegesack zur Lürssen-Werft
23.04.1942 - 08.05.1942Boot aKB in der Lürssen-Werft in Bremen-Vegesack
26.05.1942Weisung FdS an 4. S-Fltl: Außerdienststellung S 49, S 51 und S 52 und Abgabe an Kriegsmarinewerft Kiel
00.06.1942Datenlücke (keine Erwähnung)
28.06.1942Verlegen (S 47, S 49) im Schlepp von Wesermünde nach Cuxhaven
00.07.1942Verlegen im Schlepp (S 47, S 49) von Hamburg über die Elbe bis Magdeburg (4.7.), keine Weiterfahrt wegen zu geringer Wassertiefe, an Dresden (24.7.)
24.07.1942 - 26.07.1942Landtransport von Dresden bis Ingolstadt
29.07.1942 - 01.08.1942Fahrt im Schlepp von Ingolstadt auf der Donau bis Linz
00.08.1942Boot als Reserveboot der 1. S-Fltl in Linz, unbesetzt, gemeldet
17.08.1942 Boot wieder in Dienst gestellt, Kommandant Kptlt Schneider, K.
23.08.1942 - 01.09.1942Verlegen (S 26, S 49) im Schlepp von Linz nach Galatz
03.09.1942Einlaufen in Konstanza
14.09.1942 - 01.10.1942 Kommandant i.V. Oblt.z.S. Künzel
16.09.1942 - 17.09.1942Vorstoß (S 26, S 49) an die Kaukasusküste
24.09.1942 - 25.09.1942Vorstoß (S 26, S 49) an die Kaukasusküste
26.09.1942 - 27.09.1942Vorstoß (S 26, S 49) an die Kaukasusküste
29.09.1942 - 30.09.1942Vorstoß (S 26, S 49) an die Kaukasusküste
01.10.1942Verlegen (S 26, S 49) von Iwan Baba nach Konstanza
01.10.1942Kurzfristiges Docken (S 28, S 49)
01.10.1942 - 05.10.1942Kein Torpedoschießen (wie vorgesehen) wegen Wetterlage
02.10.1942 - 23.10.1942 Kommandant Oblt.z.S. Stöve
05.10.1942Probefahrt für Maschinenanzeigen (S 26, S 28, S 49, S 72, S 102), S 102 beschädigt beim Anlegen Stb-Propeller
06.10.1942 - 07.10.1942Nacht-Torpedoübungsschießen (S 28, S 49) auf Zielschiff „Dacia“
08.10.1942Luftabwehr-Übungsschießen (S 26, S 28, S 49, S 72, S 102), anschließend Torpedo-Übungsschießen (S 49, S 102)
12.10.1942 - 13.10.1942Verlegen 1. S-Fltl (S 26, S 28, S 49, S 102) von Konstanza nach Iwan Baba, S 26 und S 102 geben Kraftstoff an S 49 ab, das selbst verschmutzten Kraftstoff hat
14.10.1942Vorstoß (S 26, S 28, S 49, S 102) an die Kaukasusküste wegen Schlechtwetter abgebrochen
16.10.1942 - 20.10.1942Kein Einsatz wegen Wetterlage
22.10.1942 - 23.10.1942Vorstoß 1. S-Fltl (S 26, S 28, S 49, S 102) an die Kaukasusküste bei Tuapse, Angriff auf eine Kreuzer/Zerstörergruppe, Falschmeldung über 2 Torpedotreffer auf Kreuzer, beim Rückmarsch vor Einlaufen Gefecht mit sowj. Kanonenboot, Kdt S 49 durch Kopfschuß schwer verwundet
02.11.1942Kommandant i.V. Lt.z.S. Lutherer
02.11.1942 - 03.11.1942Vorstoß 1. S-Fltl (S 26, S 28, S 49, S 72) an die Kaukasusküste zwischen Tuapse und Sotschi, keine Sichtung
04.11.1942 - 04.12.1942 Kommandant Oblt.z.S. Stolzenburg
05.11.1942 - 06.11.1942Vorstoß 1. S-Fltl (S 26, S 28, S 49, S 72) an die Kaukasusküste, mehrere Torpedoangriffe ohne Treffer
06.11.1942Vorstoß (S 28, S 49, S 72) an die Kaukasusküste wegen Seegangs abgebrochen
07.11.1942 - 17.11.1942Kein Einsatz wegen Schlechtwetter
18.11.1942 - 19.11.1942Vorstoß 1. S-Fltl (S 26, S 28, S 49, S 72) an die Kaukasusküste zwischen Tuapse und Sotschi, keine Sichtung, S 28 kollidiert auf dem Rückmarsch mit Unterwasserhindernis, Propeller beschädigt, Abt. I leck
19.11.1942 - 21.11.1942Kein Einsatz wegen Wetterlage
22.11.1942 - 23.11.1942Vorstoß (S 26, S 49, S 72) an die Kaukasusküste
24.11.1942Vorstoß (S 26, S 49, S 72) an die Kaukasusküste schon 1 h nach Auslaufen wegen Wetterlage abgebrochen
01.12.1942 - 02.12.1942Aufklärungseinsatz 1. S-Fltl (S 26, S 28, S 49, S 51, S 72) an der Kaukasusküste
03.12.1942 - 04.12.1942Verlegen (S 26, S 49) von Iwan Baba nach Konstanza
05.12.1942 - 30.12.1942Motorenüberholung in Konstanza
09.12.1942 - 12.12.1942Boot eingedockt zur Kontrolle des Unterwasserschiffs
15.12.1942 - 11.02.1943 Kommandant Oblt.z.S. Schlenzka (fährt im Dezember 1942 als Kommandant i.V. auf S 102
02.01.1943Probefahrt mit voller Zuladung, Geschwindigkeit 36,6 kn
02.01.1943 - 03.01.1943Verlegen (S 26, S 49) von Konstanza nach Iwan Baba
07.01.1943Aufklärungseinsatz 1. S-Fltl (S 26, S 49, S 51, S 102) an der Kaukasusküste wegen Schlechtwetter abgebrochen
08.01.1943 - 18.01.1943Kein Einsatz wegen Wetterlage
21.01.1943 - 22.01.1943Aufklärungseinsatz (S 26, S 49) an der Kaukasusküste, wegen Drucklagerschaden der Mittelwelle auf S 26 abgebrochen
22.01.1943 - 23.01.1943Aufklärungseinsatz (S 49, S 51) an der Kaukasusküste wegen Schlechtwetterentwicklung auf Befehl Flottillenchef abgebrochen, auf dem Rückmarsch Motorenstörung auf S 49
23.01.1943Verlegung nach Konstanza wegen Schlechtwetter abgebrochen
02.02.1943 - 07.02.1943Verlegen von Iwan Baba über Jalta (3.2.) und Sevastopol nach Konstanza
11.02.1943Vorläufige Außerdienststellung in Konstanza des Bootes (Besatzung stellt S 47 in Dienst)
11.02.1943 - 14.04.1943Instandsetzung und Einbau 4 cm Flak, als Reserveboot (1.) unbesetzt
07.04.1943 - 18.04.1943Boot eingedockt, Instandsetzung am 14.4. beendet, aber Dock wird noch nicht abgesenkt
20.04.1943 Wiederindienststellung in Konstanza, Kommandant Oblt.z.S. Richter
20.04.1943Probefahrt mit voller Zuladung, Geschwindigkeit 36,3 kn
26.04.1943Boot wieder KB
27.04.1943 - 28.04.1943Verlegen (S 49, S 52) von Konstanza nach Iwan Baba
29.04.1943 - 30.04.1943Vorstoß 1. S-Fltl (S 26, S 47, S 49, S 51, S 72, S 102) an die Kaukasusküste bei Kap Idokopas, S 51 meldet Versenkung von 2 Küstenfrachtern (unbestätigt), Boot versenkt sowj. Küstenfrachter (500 BRT) ?
01.05.1943Verlegen (S 49, S 51, S 102) von Iwan Baba nach Kertsch
01.05.1943 - 02.05.1943Aufklärung (S 49, S 51, S 102) vor der Temrjuk-Bucht (Asowsches Meer), zusammen mit R 35 und R 163
03.05.1943 - 04.05.1943Vorstoß (S 49, S 51, S 102) gegen sowj. Nachschubverkehr an der Kaukasusküste
05.05.1943 - 06.05.1943Vorstoß 1. S-Fltl (S 26, S 49, S 51, S 52, S 72, S 102) gegen sowj. Nachschubverkehr an der Kaukasusküste
07.05.1943 - 08.05.1943Vorstoß 1. S-Fltl (S 26, S 49, S 51, S 52, S 72, S 102) gegen sowj. Nachschubverkehr an der Kaukasusküste
10.05.1943 - 11.05.1943Vorstoß 1. S-Fltl (S 26, S 49, S 51, S 52) gegen sowj. Nachschubverkehr an der Kaukasusküste
13.05.1943 - 14.05.1943Vorstoß 1. S-Fltl (S 26, S 49, S 51, S 52, S 72) gegen sowj. Nachschubverkehr an der Kaukasusküste
17.05.1943 - 18.05.1943Vorstoß 1. S-Fltl (S 26, S 49, S 51, S 52) gegen sowj. Nachschubverkehr bei Kap Idokopas
19.05.1943Aufklärungseinsatz (S 49, S 52)
19.05.1943 - 20.05.1943Vorstoß 1. S-Fltl (S 26, S 49, S 52, S 72) gegen sowj. Nachschubverkehr an der Kaukasusküste, auf dem Rückmarsch Luftangriffe, zahlreiche Geschoßtreffer unter und über Wasser, Boot beschädigt, zwei Motoren ausgefallen
25.05.1943Verlegen (S 49, S 72) von Iwan Baba nach Konstanza zur Instandsetzung
12.06.1943 - 13.06.1943Verlegen von Konstanza nach Iwan Baba
13.06.1943 - 14.06.1943Verlegen (S 40, S 42, S 46, S 49) von Iwan Baba nach Kertsch
14.06.1943 - 15.06.1943Aufklärung (S 40, S 42, S 46, S 49) vor der Temrjuk-Bucht (Asowsches Meer)
15.06.1943 - 16.06.1943Aufklärung (S 40, S 42, S 46, S 49) vor der Temrjuk-Bucht (Asowsches Meer), Rückverlegen nach Iwan Baba
17.06.1943 - 18.06.1943Aufklärungseinsatz (S 40, S 45, S 49, S 52) gegen Anapa
18.06.1943 - 19.06.1943Sicherungseinsatz (S 40, S 42, S 46, S 49) im Asowschen Meer, Einlaufen in Kertsch
19.06.1943 - 20.06.1943Sicherungseinsatz (S 40, S 42, S 46, S 49) im Asowschen Meer, Einlaufen in Kertsch
20.06.1943Zurückverlegen (S 40, S 42, S 46, S 49) nach Iwan Baba
23.06.1943 - 24.06.1943Vorstoß 1. S-Fltl (S 28, S 40, S 42, S 45, S 46, S 47, S 49) gegen den sowj. Nachschub vor dem Brückenkopf Myschako
24.06.1943 - 25.06.1943Vorstoß (S 28, S 40, S 49) gegen sowj. Nachschubverkehr an der Kaukasusküste, Boot wird durch 40 mm-Rohrkrepierer beschädigt
16.07.1943 - 15.08.1943Datenlücke (es liegt für diesen Zeitraum kein KTB vor)
20.08.1943 - 21.08.1943Vorstoß (S 46, S 49, S 51, S 52, S 72) in das Seegebiet vor Novorossisk , S 51 muß nach Maschinenschaden einlaufen, S 46 und S 49 verlegen zur Kraftstoffübernahme nach Feodosia
23.08.1943 - 24.08.1943Vorstoß (S 26, S 28, S 46, S 49, S 51, S 52, S 72) Unternehmen „Treibjagd“ gegen sowj. Nachschubverkehr an der Kaukasusküste
24.08.1943 - 25.08.1943Vorstoß (S 26, S 28, S 49) zur Abschirmung eines eigenen Geleits gegen sowj. Angriffe
28.08.1943 - 29.08.1943Vorstoß (S 26, S 28, S 46, S 49, S 51, S 52, S 72) gegen sowj. Nachschubverkehr an der Kaukasusküste, durch Luftangriffe beim Rückmarsch auf allen Booten leichte Schäden
01.09.1943 - 15.09.1943Datenlücke (es liegt für diesen Zeitraum kein KTB vor)
11.09.1943Boot rettet Überlebende des nach Luftangriff gesunkenen Bootes S 46
17.09.1943 - 18.09.1943Vorposteneinsatz (S 42, S 49) an der Kaukasusküste, kurzes Gefecht mit sowj. Schnellbooten, Einlaufen Anapa
18.09.1943 - 19.09.1943Vorposteneinsatz (S 42, S 49) an der Kaukasusküste, wegen Seegang abgebrochen, Rückkehr nach Iwan Baba
20.09.1943 - 21.09.1943Vorposteneinsatz (S 26, S 42, S 45, S 49) an der Kaukasusküste; Rotte S 26, S 49 hat Gefecht mit Kanonenbooten
21.09.1943 - 22.09.1943Vorstoß (S 26, S 42, S 45, S 49) in das Gebiet von Anapa (deutscherseits geräumt)
22.09.1943 - 23.09.1943Vorstoß (S 26, S 42, S 45, S 49) an die Kaukasusküste
25.09.1943Vorposteneinsatz (S 42, S 45, S 49) an der Kaukasusküste bald nach Auslaufen wegen Schlechtwetter abgebrochen
26.09.1943 - 27.09.1943Vorposteneinsatz (S 42, S 45, S 49) an der Kaukasusküste wegen Schlechtwetter abgebrochen
27.09.1943 - 28.09.1943Angriff 1. S-Fltl (S 28, S 42, S 45, S 49) auf in Anapa liegende Schiffe, mehrere Kleinfahzeuge zerstört
28.09.1943 - 29.09.1943Vorstoß 1. S-Fltl (S 28, S 42, S 45, S 49) gegen Anapa, keine Sichtung
30.09.1943 - 01.10.1943Vorposteneinsatz (S 28, S 42, S 45, S 49) an der Kaukasusküste, keine Sichtung
01.10.1943 - 02.10.1943Vorstoß (S 42, S 45, S 49) gegen Reede von Anapa, Rückmarsch, da geplante Zusammenarbeit mit Nachtaufklärer nicht zustande kommt
04.10.1943 - 05.10.1943Flankensicherung (S 42, S 45, S 49) für Geleit nach Kertsch
05.10.1943 - 06.10.1943Flankensicherung (S 28, S 42, S 45) für Geleit nach Kertsch, S 49 muß gleich nach Auslaufen mit Maschinenschaden umkehren, nach Ende Geleitaufgabe Angriff auf sowjetische Zerstörergruppe, Doppelfehlschüsse durch S 42 und S 45, S 45 erhält Treffer in Maschinenraum
05.10.1943Verlegen von Iwan Baba nach Konstanza wegen Maschinenproblemen abgebrochen
06.10.1943Probefahrt vor Iwan Baba zur Ermittlung der Höchstmarschgeschwindigkeit
07.10.1943 - 08.10.1943Verlegen von Iwan Baba nach Konstanza zur Werftliegezeit und Kalotteneinbau
25.11.1943 - 26.11.1943Verlegen von Konstanza nach Iwan Baba
28.11.1943 - 29.11.1943Vorposteneinsatz (S 26, S 49, S 51) südlich der Krim, beim Einlaufen berührt S 49 ein Unterwasserhindernis und beschädigt Stb-Propeller
29.11.1943Verlegen von Iwan Baba nach Balaklava
29.11.1943(S 28, S 45, S 49) von Balaklava nach Konstanza wg. Wetterlage abgebrochen
30.11.1943Verlegen (S 28, S 45, S 49) von Balaklava nach Konstanza
02.12.1943Verlegen nach Propellerwechsel von Konstanza nach Iwan Baba
03.12.1943 - 04.12.1943Vorposteneinsatz mit anschließendem Vostoß gegen Landekopf Eltigen (S 26, S 47, S 49, S 51, S 52, S 72) südlich der Krim, S 47 muß bald nach Auslaufen mit Maschinenschaden umkehren, S 49 erhält im Vorpostenstreifen Bombentreffer (Kompaßausfall) und läuft unter Begleitung S 26 zurück; S 26 und S 47 laufen wieder aus; keine Sichtungen
05.12.1943Verlegen von Iwan Baba nach Balaklava
06.12.1943Verlegen von Balaklava nach Sewastopol zur Instandsetzung des Kompasses
09.12.1943Verlegen von Sewastopol nach Iwan Baba
10.12.1943 - 11.12.1943Vorstoß (S 26, S 47, S 49, S 51, S 52, S 72) gegen Schiffsverkehr an der Kaukasusküste, keine Sichtungen
12.12.1943 - 13.12.1943Kein Einsatz wegen Wetterlage
14.12.1943 - 15.12.1943Vorstoß (S 26, S 47, S 49, S 51, S 52, S 72) gegen Schiffsverkehr an der Kaukasusküste, keine Sichtungen
16.12.1943 - 21.12.1943Kein Einsatz wegen Wetterlage
22.12.1943 - 23.12.1943Vorstoß (S 26, S 47, S 49, S 52, S 72) gegen Schiffsverkehr an der Kaukasusküste, keine Sichtungen
24.12.1943 - 25.12.1943Vorstoß (S 26, S 42, S 49, S 52) gegen Schiffsverkehr an der Kaukasusküste
26.12.1943 - 28.12.1943Datenlücke (2 Seiten KTB fehlen)
29.12.1943 - 30.12.1943Vorstoß (S 26, S 42, S 49, S 52) gegen Schiffsverkehr an der Kaukasusküste
03.01.1944 - 12.01.1944Kein Einsatz wegen Wetterlage
13.01.1944Vorstoß (S 26, S 42, S 49, S 52) gegen Schiffsverkehr an der Kaukasusküste wegen Wetterlage abgebrochen
14.01.1944 - 17.01.1944Kein Einsatz wegen Wetterlage
18.01.1944 - 19.01.1944Vorstoß (S 49, S 52, S 72) gegen Schiffsverkehr an der Kaukasusküste
22.01.1944 - 23.01.1944Minenunternehmung (S 26, S 42, S 45, S 49, S 52, S 72) vor Tuapse
27.01.1944 - 28.01.1944Vorstoß (S 26, S 42, S 45, S 49, S 72) gegen Schiffsverkehr an der Kaukasusküste, S 42 muß mit Maschinenproblemen vorzeitig umkehren, auf dem Rückmarsch hat auch S 72 Maschinenausfall, Boot aKB
29.01.1944 - 14.02.1944Kein Einsatz wegen Wetterlage
17.02.1944 - 24.02.1944Kein Einsatz wegen Wetterlage
04.03.1944 - 05.03.1944Vorstoß (S 26, S 28, S 40, S 42, S 45, S 49) gegen Schiffsverkehr an der Kaukasusküste
05.03.1944 - 10.03.1944Kein Einsatz wegen Wetterlage
11.03.1944Jabo-Angriffe auf Iwan Baba, S 49 erhält Treffer im Maschinenraum, S 28 Treffer in Abt. VII, beide Boote aKB, leichte Schäden auf S 26, S 28, S 40 und S 42
13.03.1944Verlegen (S 26, S 49) von Iwan Baba nach Feodosia
14.03.1944Verlegen von Feodosia nach Iwan Baba, Boot aKB
16.03.1944 - 26.03.1944Kein Einsatz wegen Wetterlage
20.03.1944Verlegen (S 26, S 28, S 49) von Iwan Baba nach Balaklava
21.03.1944Verlegen (S 26, S 28, S 49) von Balaklava nach Sewastopol, Reparatur Leckagen
22.03.1944Verlegen (S 26, S 28, S 49) von Sewastopol nach Balaklava
25.03.1944 - 26.03.1944Verlegen (S 26, S 28, S 49) von Balaklava nach Konstanza zur Instandsetzung
01.05.1944Boot wieder KB
05.05.1944 Verlegen (S 42, S 49 (Kdt Kptlt Kaldewey)) von Konstanza nach Sewastopol
06.05.1944Boote werden im Hafen durch Landartillerie beschossen, Splitterschäden auf S 72 und S 131
06.05.1944 - 07.05.1944Vorposteneinsatz (S 28, S 42, S 47, S 49, S 72, S 131, S 148, S 149) südlich der Krim
07.05.1944 - 08.05.1944Vorposteneinsatz (S 28, S 42, S 47, S 49, S 72, S 131, S 148, S 149) südlich der Krim, keine Rückkehr nach Sewastopol, sondern Ankern in Kamyschewaja-Bucht
08.05.1944 - 09.05.1944Vorposteneinsatz (S 28, S 42, S 47, S 49, S 72, S 131, S 148, S 149) südlich der Krim, Ankern in Kamyschewaja-Bucht
09.05.1944Verlegen (S 28, S 49, S 72, S 148) mit 245 eingeschifften Soldaten von Kamyschewaja-Bucht nach Konstanza
10.05.1944Verlegen (S 28, S 40, S 49, S 51, S 72, S 148) von Konstanza zur Krimküste, S 49 und S 148 müssen mit Maschinenschaden umkehren, nehmen aber vorher Schiffbrüchige auf
11.05.1944Verlegen (S 47, S 49, S 131 (Kdt LtzS Silies), S 148) von Konstanza zur Krimküste
11.05.1944 - 12.05.1944Personalevakuierung (S 149, 131, S 148) von Krimküste, am Einschiffungsplatz S 131 und S 148 durch Artilleriefeuer beschädigt, Verlegen mit S 49 nach Konstanza
12.05.1944Evakuierungsversuch (S 42, S 49, S 131) von Krimküste nach Konstanza erfolglos
13.05.1944Suche nach Überlebenden (S 47, S 49, S 72, S 149); S 47 muß mit Maschinenschaden umkehren
15.05.1944 - 16.05.1944Suche nach Überlebenden (S 49, S 72, S 148)
17.05.1944 - 25.05.1944Kein Einsatz, Schadensreparaturen
27.05.1944 - 31.05.1944Kein Einsatz
01.06.1944Einzelausbildung in See (S 28, S 40, S 47, S 49, S 72, S 131, S 148, S 149)
02.06.1944Einzelausbildung in See (S 28, S 40, S 47, S 49, S 72, S 131, S 148, S 149)
05.06.1944Rotten- und Gruppenausbildung in See (S 28, S 47, S 49, S 72, S 131, S 148, S 149)
06.06.1944Flottillenfahrübungen in See (S 28, S 40, S 45, S 47, S 49, S 72, S 131, S 148, S 149), Einlaufen Varna, Rückmarsch nach Konstanza
07.06.1944 - 11.06.1944Kein Einsatz
13.06.1944 - 14.06.1944Übung mit Nachtaufklärer
14.06.1944Verlegen (S 28, S 47, S 49, S 131, S 148, S 149) von Konstanza nach Sulina
15.06.1944 - 16.06.1944Vorstoß 1. S-Fltl mit 2 Gruppen (S 28, S 47, S 49, S 131 und S 45, S 72, S 148, S 149) in das Seegebiet südl. der Krim, keine Sichtung
24.06.1944 - 25.06.1944Vorstoß 1. S-Fltl mit 2 Gruppen (S 26, S 40, S 45, S 131 und S 49, S 51, S 72, S 149) in das Seegebiet südl. der Krim, keine Sichtung
28.06.1944 - 19.07.1944Kein Einsatz
23.07.1944 - 31.07.1944Kein Einsatz
00.08.1944 Kommandant Lt.z.S. Bucher
26.08.1944Verlegen (S 45, S 47, S 49, S 51) von Konstanza nach Varna
29.08.1944Boot vor Varna selbstversenkt