Siebelfähre SF 176 (KSF 176[2])

  SF 175
SF 177  


Kennung : SF 176
2. Kennung : KSF 176[2]
3. Kennung : KF 176[3]
Schiffstyp : Siebelfähre
Sonderausstattung : Kampffähre
Indienstgestellt : 00.00.1942


- 00.00.1942 E.F.S.
- 00.05.1943 10. L-Fl;
- 15.10.1943 in der Straße von Piombino durch brit. Seestreitkräfte versenkt; 8 Tote
- 23.09.1943 KF 176 in Livorno in Reparatur.[3]
- 26.09.1943 KF 176 in Livorno in Reparatur.[3]
- 30.09.1943 Bei der 4. Gruppe der 10. Landungsflottille als KSF 176 gemeldet.[2]
- 15.10.1943: Im Kanal von Piombino wird beim Gefecht mit Siebelfähren das brit. MTB 636 von eigenen Einheiten, MTB 658, beschossen und versenkt. SF 169 und SF 176 wurden von MTBs in Brand geschossen. Eine setzte sich vor Portoferraio auf Strand, die andere ging im Hafen von Piombino brenned unter. Insgesamt 11 Tote, 6 Vermisste, 7 Schwer- und 16 Leichtverwundete auf dt. Seite.[1]
- 15.10.1943 Im Seeraum Genua-Korsika SF 176 durch Jabos versenkt.[4]
Verlust am: 15.10.1943
Verlustort: in der Straße von Piombino
Verlustart: versenkt
Gegnernation: Britisch
Gegnertyp: Seestreitkräfte
Mannschaftsschicksal: 8 Tote
Gröner " Die dt. Kriegsschiffe 1815 - 1945 " Bd. 7
[1] Krellenberg, Manfred: U-Boot-Jagd im Mittelmeer. Der Einsatz der 22. U-Jagdflottille
[2] KTB 10. Landungsflottille
[3] KTB Seetransportstelle Livorno
[4] Kugler: Chronik der amphibischen Verbände
Eingefügt am: 16.04.2008
Eingefügt von: Stefan Westermann
Letzte Änderung: 14.02.2013
Geändert von: Martin Goretzki
Änderung: - 04.10.2008 M. Goretzki: Schiffschronik gem. [1] eingefügt
- 27.05.2011 M. Goretzki: Chronik gem. [2] eingefügt, Sonderausstattung "Kampffähre" eingefügt, Kennung KSF eingefügt
- 14.12.2012 M. Goretzki: Chronik & 3. Kennung gem. [3] eingefügt
- 14.02.2013 M. Goretzki: Chronik gem. [4] eingefügt