Siebelfähre SF 262

  SF 261
SF 263  


Kennung : SF 262
Schiffstyp : Siebelfähre
Sonderausstattung : Minenfähre
Indienstgestellt : 00.00.1943
Bewaffnung : Bewaffnung zum 31.07.1944:[1]
- 1 x 7,5 cm
- 1 x 2 cm Vierling
- 4 Nebelbojen


- 00.00.1943 10. L-Fl; Minenfähre;
- 01.09.1944 Lukovobucht bei Karlobag durch Jabo versenkt
- 01.11.1943 Erstmals bei der Gruppe B der Maasflottille in Zijpe ohne Kennung als SF 262 geführt. Fähre war der Flottille vorübergehend z. V. gestellt worden.[4]
[1]- 31.07.1944 Bei der 10. Landungsflottille gemeldet.[1]
- 01.09.1944 Totalverlust.[2]
- 01.09.1944 SF 109 und SF 262 in der Lukovobucht südostwärts Karlobag durch Jabos versenkt.[3]
Verlust am: 01.09.1944
Verlustort: Lukovobucht bei Karlobag
Verlustart: versenkt
Verlustursache: Jagdbomber
Gegnertyp: Luftstreitkräfte, Jagdbomber
Gröner " Die dt. Kriegsschiffe 1815 - 1945 " Bd. 7
[1] Liste der Seestreitkräfte Admiral Adria nach dem Stand vom 31.07.1944
[2] Liste der Seestreitkräfte Admiral Adria nach dem Stand vom 01.10.1944
[3] Kugler: Chronik der amphibischen Verbände
[4] Taktische Gliederung der Flottillen des Admirals der Niederlande.
Eingefügt am: 21.04.2008
Eingefügt von: Stefan Westermann
Letzte Änderung: 29.08.2015
Geändert von: Theodor Dorgeist
Änderung: - 28.05.2011 M. Goretzki: Chronik & Bewaffnung gem. [1] und [2] eingefügt
- 14.02.2013 M. Goretzki: Chronik gem. [3] eingefügt
- 28.08.2015 Theodor Dorgeist [4] in der Chronik eingefügt.