Siebelfähre PiLF 107 (PFALZ)

 
PiLF 116  


Kennung : PiLF 107
2. Kennung : PFALZ
Schiffstyp : Pionierlandungsfähre
Untertyp : PILF 40


Siebelfähre : Typ PILF 40
Verdrängung konstruktiv (t) : 130
Länge (m) : 21,75
Breite (m) : 14,20
Tiefgang leer (m) : 0,90
Tiefgang beladen (m) : 1,20
Seitenhöhe (m) : 2,30
Antriebsanlage Anzahl : 2x 2
Antriebsanlage Typ : Ford V8 Otto-Motoren (78 e) ; 4 Wasserschrauben 0,60m Durchmesser
Maschinenleistung Gesamt (ps) : 312 e
Geschwindigkeit leer (kn) : 7,5
Treibstoffvorrat (t) : keine Angaben
Offiziere/Unteroffiziere, Mannschaften : 10 Mann
Ladefähigkeit : Tragfähigkeit 50-60 Tonnen oder 120 Mann.
Ladefähigkeit durch zentrale Deckshausanordnung eingeschränkt.
- Zwei Schwere Fähren 40, BADEN und PFALZ, in Tripolis >>> Text zur Abb. in Klein/Schenk, Deutsche Landungsfahrzeuge, S.84 <<<
- 01.04.1942 Seetransporthauptstelle Bengasi meldet: 'Bei Luftangriff erhielt Siebelfähre 'Pfalz' Volltreffer auf Backbord-Motorkaffe. Kaffe und Motor zertrümmert. Fähre nicht steuerfähig. Bei Generalluftzeugmeister Sonderkommando Oberstleutnant Siebel-Antwerpen raschmöglichst 2 Motorkaffen anfordern. Die erste als Ersatz für durch Bombentreffer zerstörte, zweite als Reserve.' [1]
[1] KTB Seetransportchef Italien
[2] Foto in Schenk/Klein, Dt. Landungsfahrzeuge, S.84
Eingefügt am: 27.05.2011
Eingefügt von: Rene Stenzel
Letzte Änderung: 02.10.2019
Geändert von: TW
Änderung: - 27.05.2011 R. Stenzel: Datensatz erstellt, Chronik [1] eingefügt
- 29.09.2019 T. Weis: Kenn_1 (PiLF 107) eingetragen (gem. Foto)